info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Rödel OHG Allianz Generalvertretung |

Tarifvertrag Apothekenangestellte zum 01.01.2012

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Tarif Vertragslösung für Angestellte in Apotheken


Zum 01.01.2012 wurde für Angestellte die in tarifvertraglich gebundenen bzw. angelehnten Apotheken arbeiten ein Zuschuß zur Rente in Form einer Betriebsrente vereinbart. Der Zuschuß errechnet sich nach der Arbeitszeit. Wir haben mit unserem Vertragspartner einen Rahmenvertrag vereinbart, welcher dem Tarifvertrag entspricht. Vorteil für Apotheken und Angestellte: - geringe Kosten, - hohe Verzinsung, - hohe Garantieleistungen, - schlanke Verwaltung - und bei Vereinbarung vor dem 01.01.2012 noch eine Garantiezins von 2,25%, danach noch 1,75%. Hier vor Ort in Mitteldeutschland stehen wir Ihnen gern zur Seite und berechnen Ihnen kostenfreie Angebote und beantworten Ihre Fragen persönlich.
Rufen Sie uns an. Sven Rödel Geschäftsführer der Rödel OHG in Erfurt, Buttstädt und Rastenberg



Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Sven Rödel (Tel.: 0361/5612685), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 110 Wörter, 806 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Rödel OHG Allianz Generalvertretung


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Rödel OHG Allianz Generalvertretung lesen:

Rödel OHG Allianz Generalvertretung | 16.09.2011

Allianz Studie: Eigenheim 2011

Mehr als jeder Dritte träumt vom eigenen Zuhause oder plant bereits konkret den Kauf / Jüngere denken zuerst an die Unabhängigkeit in den eigenen vier Wänden – die 26- bis 50-Jährigen an mietfreies Wohnen im Alter / Jeder fünfte Planer muss se...
Rödel OHG Allianz Generalvertretung | 24.08.2011

Allianz Zentrum für Technik

Unfallstatistik 2010: Anzahl der getöteten Senioren im Straßenverkehr geht um 18 Prozent zurück / Deutliche Verbesserung bei Fußgängern und Radfahrern / Weibliche Senioren weiterhin gefährdeter als Männer / Allianz begrüßt UN-Dekade für Str...
Rödel OHG Allianz Generalvertretung | 08.11.2010

Sekundenschlaf: Ursache jedes vierten Verkehrsunfalls

Bereits ein kurzer Aussetzer hinter dem Steuer kann verheerende Folgen haben. Die Experten des Allianz Zentrums für Technik erklären die Gefahren des Sekundenschlafs. Die Augenlider werden schwer, das Gähnen lässt sich nicht mehr unterdrücken...