info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
sitronic GmbH & Co KG |

Innovative Brennstoffzellen-Technik auf der IAA in Frankfurt: sitronic GmbH & Co. KG stellt Wasserstoffsensor vor

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Grundlage des von der sitronic GmbH & Co. KG entwickelten Wasserstoffsensors ist ein neuartiges Sensorelement der Firma ODBtec aus Neuss. Die innovative Neuentwicklung wird auf der IAA erstmalig vorgestellt und in Zukunft von sitronic in der Automobilindu


Grundlage des von der sitronic GmbH & Co. KG entwickelten Wasserstoffsensors ist ein neuartiges Sensorelement der Firma ODBtec aus Neuss. Die innovative Neuentwicklung wird auf der IAA erstmalig vorgestellt und in Zukunft von sitronic in der Automobilindustrie exklusiv vermarktet. ...

Auf dem Weg zum leistungsstarken und umweltfreundlichen Auto, das mit Brennstoffzellen angetrieben wird, hat die sitronic GmbH & Co KG aus Gärtringen bei Stuttgart einen großen Schritt getan. Ein neuartiges Sensorelement der Firma ODBtec diente als Grundlage für die Entwicklung eines innovativen und leistungsstarken Wasserstoffsensors, der in Brennstoffzellenfahrzeugen eingesetzt werden kann. Bei sitronic liegen nun die exklusiven Rechte zur weltweiten Vermarktung dieser zukunftsweisenden Technologie in der Automobilindustrie. Die sitronic GmbH wird den neuen Wasserstoffsensor auf der diesjährigen Internationalen Automobil-Ausstellung (IAA) vom 13.09. bis 25.09.2011 in Frankfurt am Main präsentieren (Halle 4.0, Stand D04).

Das Unternehmen ODBtec ist 2004 als Spin-Off der renommierten Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf gegründet worden und entwickelt marktfähige Produkte auf der Basis wissenschaftlicher Arbeit. Das neuartige Sensorelement von ODBtec basiert auf einer Schottky-Diode, die mithilfe von Halbleitereffekten zwischen hauchdünnen Metallen (Nanotechnologie) den Wasserstoffgehalt in der Umgebungsluft detektiert. Die sitronic GmbH hat das Sensorelement zur Herstellung eines neuartigen kostengünstigen und sicheren Wasserstoffsensors eingesetzt. Vor allem im Bereich der Automobiltechnik bietet der neue Sensor viele Möglichkeiten. Im Gegensatz zu anderen Sensoren ist er sofort einsatzbereit, da er vor der Messung nicht beheizt werden muss. Deswegen ist auch die Reaktionszeit des neuartigen Wasserstoffsensors besonders kurz. Außerdem ist er aufgrund seiner wasserabweisenden Oberfläche gegenüber Luftfeuchtigkeit, z.B. durch Betauung, unempfindlich. Weitere Vorteile des Wasserstoffsensors von sitronic sind, dass zu anderen Gasen keine Querempfindlichkeit besteht und der Sensor auch bei einer Wasserstoffkonzentration von 100 Prozent in der Umgebung keinen Schaden nimmt.

Die Frage nach einem leistungsfähigen und ressourcenschonenden Antrieb ist innerhalb der vergangenen Jahre in den Mittelpunkt der Automobil-Forschung gerückt. Durch die Kooperation mit ODBtec entwickelte sitronic einen innovativen Wasserstoffsensor, der bei Elektromotoren, z. B. in der Automobilindustrie, neue Wege aufzeigen kann.


sitronic GmbH & Co KG
Sandra Machnik
Robert-Bosch-Straße 9
71116 Gärtringen
presse@sitronic.com
07034 272 0
http://www.sitronic.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Sandra Machnik, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 284 Wörter, 2392 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: sitronic GmbH & Co KG


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema