info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
VOI e.V. |

„Code of Practice“: VOI veröffentlicht neues Grundlagenwerk zu Dokumenten-Management/ Enterprise-Content-Management

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Gewichtiges Standardwerk


Bonn. Mit seinem aktuellen „Code of Practice“ legt der VOI Verband Organisations- und Informationssysteme e.V. jetzt ein umfassendes Grundlagenwerk zum Themenkomplex Dokumenten-Management/Enterprise-Content-Management vor. Namhafte Experten der deutschen DMS-Szene haben daran mitgewirkt, auf über 600 Seiten einen aktuellen Überblick über alle relevanten Themen zur Verfügung zu stellen. Unter dem Titel „Dokumenten-Management – vom Archiv zum EnterpriseContentManagement“ findet jeder etwas zu dem umfassenden Thema – ob Basiswissen für Einsteiger oder die Erörterung von Detailaspekten. Das neue DMS-Grundlagenwerk kann unter www.voi.de im Onlineshop zum Preis von 79 Euro bestellt werden.

Das Themenspektrum des Code of Practice reicht von Informationen zur Erfassung von Dokumenten über ihre elektronische Verarbeitung bis hin zur gesetzeskonformen und revisionssicheren Ablage. Hintergrundwissen zu Begrifflichkeiten, Basistechnologien, Software, Hardware, Verfahren, Branchen etc. ergänzen sich mit detaillierten und herstellerneutralen Anleitungen und Hinweisen für Auswahl und Einführung von Systemen. Einsteiger in das Thema erhalten einen roten Faden, anhand dessen sie sich im Wildwuchs von Bezeichnungen und Informationen unterschiedlicher, nicht immer neutraler Quellen zurechtfinden können.

„Wer sich heute Informationen zum Thema Dokumenten- oder Content-Management-Systeme beschaffen möchte, dem bietet sich ein äußerst heterogenes, zuweilen verwirrendes Bild: eine Fülle unterschiedlicher Dokumenten-/Content-Technologien, Lösungsansätze, Definitionen, Teilfunktionen und Architekturthemen, aus denen nur schwer dasjenige System herauszufinden ist, welches die eigenen Unternehmensbedürfnisse abdeckt,“ erklärt Unternehmensberater Bernhard Zöller, Code of Practice Teamleiter und Co-Autor. Aus dieser Situation heraus entstand das aktuelle Werk, das „dem Leser einen aktuellen, anbieter- und produktneutralen Überblick über den gesamten Themenbogen ‚Vom Archiv zum Enterprise-Content-Management’ liefert“, wie Bernhard Zöller und Hans D. Baumeister im Vorwort erklären.

Aufbau des Code of Practice
Die ersten Seiten widmen sich der Terminologie der Branche. Die Grenzen zwischen beispielsweise Dokumenten-Management, Content-Management und Web-Content-Management werden aufgezeigt, die Bedeutungen u.a. von Records-Management, Electronic Data Management (EDM) und Produktdaten-Management (PDM) erklärt, Herkunft und Entstehung der Bedeutungen sowie Unterschiede im internationalen Sprachgebrauch zum besseren Verständnis dargestellt.

Mit diesem „Werkzeug“ für die folgenden Kapitel gerüstet, baut sich das Buch größtenteils nach dem logischen Ablauf des Dokumenten-Lebenszyklus auf. So gilt der Erfassung mit technischen Informationen zu Scannern und Erfassungssoftware ein ausführlicher Abschnitt. Anschließend geht es um die Verarbeitung der elektronischen Dokumente. Unter dem Obertitel Dokumenten-Management folgen Detailaspekte wie Input-Management/Eingangskanäle, Dokumenten-Verwaltung, Output-Management und Architekturthemen sowie eine Erläuterung von PDM vor einer detaillierten Abhandlung des Themas Archivierung.

Ein spezielles Kapitel ist dem Thema Workflow gewidmet. Von der Frage „Was charakterisiert Workflow-Management?“ bis hin zu Einsatzaspekten in der Praxis und elektronischer Posteingangsbearbeitung handeln die versierten Autoren zahlreiche Unterpunkte des Themas ab.

Technologisches Hintergrundwissen bieten die folgenden DMS-/ECMS-Grundlagen mit Einzelthemen wie Dokumentenformate, Speichertechnologien, Komprimierung, Konvertierung, Snapshot-Technik und Standards. Darüber hinaus finden die Leser hier Informationen u.a. über die elektronische Signatur, rechtliche Grundlagen, Sicherheit in DM-Systemen, Katastrophenfallplanung usw.

Die folgenden Kapitel befassen sich mit den rechtlichen Aspekten der Archivierung, z.B. Aufbewahrungsfristen und GDPdU, Urheberrechten, dem Betriebsverfassungsgesetz, Datenschutz und Knowledge-Management.

Dem Praxiseinsatz wendet sich der Abschnitt „Anwendungsintegration“ zu. Hier geht es um Integrationsszenarien (Dokumenterfassung, Recherche), Integrationstechnik, API-Integration, unmittelbaren Datenbankzugriff, Middleware-Ansatz und Standardschnittstellen. Die ECM-Systemmigration wird im anschließenden Kapitel behandelt, unter Besprechung der Aspekte „Migration von einzelnen Komponenten“, „vollständige Migration“, unterschiedliche Dokumentenformate, erhöhte Systembelastungen und erhöhter Personalaufwand während der Migration, sowie Protokollierung, Migrationsstrategien und –planung.

Die beiden vorletzten Kapitel sind zum einen der Projektvorgehensweise mit ausführlichen Ablaufbeschreibungen gewidmet sowie andererseits verschiedenen Anwendungsszenarien – z.B. automatisierte Rechnungseingangsbearbeitung, elektronische Rechnung, Anbindung an CAD- und ERP-Systeme, eGovernment oder BundOnline 2005. Den Abschluss bildet ein Blick auf ECM als Vision eines Marktes und strategische Unternehmensentscheidung.

Anleitung und Nachschlagewerk in einem
Den Autoren, die an diesem umfassenden Werk mitgearbeitet haben, ist es zu verdanken, dass Leser bis ins kleinste Detail und auch in die meisten Randgebiete Informationen erhalten. Ein ausführliches und gut strukturiertes Inhaltsverzeichnis macht es leicht, gezielt auf einzelne Themen zuzugreifen und so nicht zwingend das ganze Werk von vorne bis hinten lesen zu müssen. So ist es gleichermaßen geeignet für Einsteiger und solche, die ihr Wissen themenbezogen erweitern wollen.

Das neue DMS-Grundlagenwerk kann unter www.voi.de im Onlineshop zum Preis von 79 Euro bestellt werden.

Der Verband Organisations- und Informationssysteme (VOI)
Der VOI Verband Organisations- und Informationssysteme e.V. mit Sitz in Bonn repräsentiert die überwiegende Mehrheit der Anbieter der Branche für Informations- und Dokumenten-Management-Systeme. Mit der Positionierung als der in Deutschland führende unabhängige Verband der zukunfts- und wachstumsträchtigen eBusiness - Branche verdeutlicht der VOI die steigende wirtschaftliche und technologische Bedeutung seiner Mitgliedsunternehmen in den europäischen und internationalen Märkten.

VOI – Voice-of-Information (http://www.voice-of-information.org)
Der Text ist unter http://www.voi.de unter Pressemitteilungen VOI Verband oder unter http://www.goodnews.de unter Presseräume, VOI downloadbar.

Ihre Redaktionskontakte:

VOI - Verband Organisations- und Informationssysteme e.V.
Henner von der Banck
Postfach 180160, 53031 Bonn
Telefon: +49-(0)228 - 9082090
Telefax: +49-(0)228 - 9082091
E-Mail: voi@voi.de
http://www.voi.de

good news! GmbH Marketing & PR Consulting
Sven Körber
Kolberger Str. 36, D-23617 Stockelsdorf
Telefon: +49-(0) 451 – 88199-11
Telefax: +49-(0) 451 – 88199-29
E-Mail:Sven@goodnews.de
http://www.goodnews.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Heike Poprawa, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 672 Wörter, 6249 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von VOI e.V. lesen:

VOI e.V. | 26.05.2010

IHK Aachen und der VOI informieren zum effizienten Einsatz von Dokumenten-Management-Systemen

Ständig werden neue Daten und Dokumente generiert. Unternehmen müssen sich mehr und mehr dem Problem der steigenden Informationsflut stellen. Informationen im eigenen IT-System zu archivieren, sie wieder zu finden, auszuwerten und weiter zu verarbe...
VOI e.V. | 18.05.2010

VOI engagiert sich im Bereich Output-Management

Auf der vor wenigen Tagen abgehaltenen konstituierenden Sitzung trafen sich knapp 20 Unternehmensvertreter. Gleich vier Teilnehmer stammen von Firmen, die erst kürzlich dem VOI beigetreten sind. „Die hohe Zahl der Gründungsteilnehmer belegt das gr...
VOI e.V. | 17.05.2010

Attraktives Programm der VOI Roadshow: Effizientes Büro mit MS SharePoint & ECM

Die Verbesserung der Geschäftsprozesse steht bei jedem Unternehmer im Mittelpunkt des Interesses. Der Nutzen: Kostenersparnis, mehr Effizienz, gesteigerte Qualität und Vorteile gegenüber dem Wettbewerb. Wie werden Geschäfts- und Arbeitsabläufe s...