info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Gesellschaft für Ernährungsmedizin und Diätetik |

Ausgezeichneter Kongress: Internationaler Aachener Diätetik Kongress in Aachen

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Ärztekammer und Quetheb zertifizieren Internationalen Aachener Diätetik Kongress!


Die Ärztekammer Nordrhein und das Institut Quetheb haben den ersten Internationalen Aachener Diätetik Kongress mit 12 Fortbildungspunkten beziehungsweise 3 Punkten für das Modul Fachlich/Inhaltlich zertifiziert, berichtet heute Diplom Ernährungswissenschaftlerin Susanne Sonntag von der Gesellschaft für Ernährungsmedizin und Diätetik e.V. in Aachen.

Die Anerkennung über die Apothekerkammer Nordrhein ist ebenfalls beantragt. Der erste Internationale Aachener Diätetik Kongress, der unter der Schirmherrschaft von Prof. Dr. Friedrich Lampert, Prodekan der Medizinischen Fakultät der RWTH Aachen und Dr. Jürgen Linden, Oberbürgermeister der Stadt Aachen steht, findet vom 18. bis 19. Juni 2005 im Karman Auditorium der RWTH Aachen statt. Die Themenschwerpunkte der diesjährigen Veranstaltung sind Stoffwechselstörungen und die Möglichkeiten deren diätetischer Beeinflussung. In über 40 Vorträgen berichten 35 Referenten aus Deutschland, Österreich, Schweiz, Rumänien, Schweden und den USA unter anderem über die Themen metabolisches Syndrom, Omega-3-Fettsäuren, Mikronährstoffe, Diabetes mellitus und Adipositas. An der begleitenden Industrieausstellung nehmen 22 namhafte Unternehmen aus dem Bereich Pharma und Diätetik teil. Zur Tagung erscheint die Kongress-Zeitschrift Current Congress. Der Kongress ist Herrn Universitätsprofessor Dr. med. Dipl. Biochem. Siegfried Matern aus Anlass seiner Emeritierung gewidmet. Professor Matern hat als Direktor der Medizinischen Klinik 3 der RWTH Aachen in der Gastroenterologie und Hepatologie Maßstäbe gesetzt und sich stets für die Ernährungsmedizin und Diätetik eingesetzt. Schon jetzt sind fast 450 (Ernährungs)Mediziner, Apotheker, Ernährungswissenschaftler und Diätassistenten als Teilnehmer registriert, freut sich der Beauftragte für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Sven-David Müller-Nothmann. Da eine Anmeldung zum Kongress noch bis zum 15. Juni möglich ist, rechnet das Tagungspräsidium mit mehr als 500 Teilnehmern. Unter http://www.ernaehrungsmed.de/download/Programmheft_PDF.pdf steht das Programm zum Download bereit. Interessenten können sich per E-Mail unter info@ernaehrungsmed.de oder telefonisch unter 0241-961030 anmelden. Für GfED-Mitglieder ist die Kongress-Teilnahme kostenlos.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Susanne Sonntag, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 231 Wörter, 1926 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Gesellschaft für Ernährungsmedizin und Diätetik lesen:

Gesellschaft für Ernährungsmedizin und Diätetik | 02.10.2006

Testsieger Slimcoach: Online-Diäten im Test – www.slimcoach.de liegt an der Spitze!

Vielversprechend günstige Alternativen zur persönlichen Ernährungsberatung bieten virtuelle Abspeck- und Bewegungsprogramme. Dabei soll das Abnehmen unkompliziert und abwechslungsreich von zu Hause aus per Mausklick funktionieren. Vor allem für B...
Gesellschaft für Ernährungsmedizin und Diätetik | 25.09.2006

Innovationspreis für wissenschaftlich fundierte Produktkonzepte

Wir sind uns unserer Verantwortung bewusst und möchten dem Verbraucher mit diesem Preis einen deutlichen Hinweis auf wissenschaftlich abgesicherte Konzepte und Produkte geben. Gerade im Ernährungsbereich kommen ständig neue Produkte mit einem "ges...
Gesellschaft für Ernährungsmedizin und Diätetik | 05.09.2006

Ernährungswissenschaftler, Ernährungsmediziner und Diätassistenten tauschen sich in Aachen aus!

Unser interessantes Vortragsprogramm mit anerkannten Referenten, die über die neuesten Erkenntnisse aus der Ernährungsmedizin und Diätetik berichten, sowie das Rahmenprogramm sind die aussagekräftigsten Gründe, warum sich ein Besuch zum 4. IDK l...