info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Handelshochschule Leipzig gGmbH |

Stadtwerke Leipzig und Gollmann Kommissioniersysteme fördern Deutschlandstipendien an der Handelshochschule Leipzig (HHL)

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Stadtwerke Leipzig und Gollmann Kommissioniersysteme fördern Deutschlandstipendien an der Handelshochschule Leipzig (HHL)


Die Stadtwerke Leipzig und Gollmann Kommissioniersysteme fördern ab dem Wintersemester 2011/12 Deutschlandstipendium an der Handelshochschule Leipzig (HHL)

Wo studiert für die Stadtwerke Leipzig und Gollmann Kommissioniersysteme der Manager-Nachwuchs von morgen? An der Handelshochschule Leipzig (HHL). Es ist also nur konsequent, dass der Leipziger Energiedienstleister und die auf Lagersysteme spezialisierte Firma aus Halle/Saale auch hier in Talente investieren. Vom Wintersemester 2011/12 an fördern die beiden Unternehmen mit dem Deutschlandstipendium Studierende der ältesten betriebswirtschaftlichen Hochschule im deutschsprachigen Raum.

Daniel Gollmann, Geschäftsführer der Gollmann Kommissioniersysteme, sagt: "Wir machen mit und gewinnen somit ?unser Team von morgen?! Als High-Tech-Unternehmen am Standort Halle ist es für uns wichtig, immer den entscheidenden Schritt voraus zu sein. Ausbildung, sowohl universitär als auch betrieblich, gehört da einfach dazu. Die Qualität der HHL kenne ich gut, denn schließlich habe ich selbst mit manchem meiner jetzigen Mitarbeiter dort studiert."

Raimund Otto, Geschäftsführer der Stadtwerke Leipzig, erklärt: "Wir als Stadtwerke Leipzig unterstützen junge Talente in ihrer Ausbildung. Wir wissen, wie wichtig es für unsere Stadt ist, junge Fachkräfte sehr gut auszubilden und ihnen in unserer Stadt eine berufliche Perspektive zu bieten. Deshalb begleiten wir die Hochschulausbildung an der HHL und den beruflichen Weg als Förderer der Stipendiaten sehr gern."

HHL-Rektor Professor Dr. Andreas Pinkwart freut sich: "Durch das Deutschlandstipendium ermöglichen die Förderer die Ausbildung zu leistungsfähigen und verantwortungsbewussten Führungspersönlichkeiten für Studenten, die Begeisterungsfähigkeit mit Freude an unternehmerischem Denken und Handeln verbinden."

Im März hatte Bundesbildungsministerin Annette Schavan (CDU) das leistungsbasierte Deutschlandstipendium gestartet. Die Stipendien zu jeweils 300 Euro pro Monat werden ein Jahr lang gezahlt, und zwar an diejenigen mit den besten Leistungen. Eine Hälfte des Geldes kommt vom Bund, die andere Hälfte wird von den Hochschulen eingeworben. www.hhl.de

Die Handelshochschule Leipzig (HHL)

Die HHL, 1898 gegründet, ist die weltweit erste eigenständig gegründete Business School. Sie zählt zu den führenden internationalen Wirtschaftshochschulen. Ziel der universitären Einrichtung HHL ist die Ausbildung leistungsfähiger, verantwortungsbewusster und unternehmerisch denkender Führungspersönlichkeiten. Neben der internationalen Ausrichtung spielt die Verknüpfung von Theorie und Praxis eine herausragende Rolle. Die HHL zeichnet sich aus durch exzellente Lehre, klare Forschungsorientierung und praxisnahen Transfer sowie hervorragenden Service für ihre Studierenden. Sie bietet den 18-monatigen (bzw. 24-monatigen berufsbegleitenden) Master-Studiengang in Management (M.Sc.) an. Darüber hinaus kann an der HHL der 18-monatige (bzw. 24-monatige berufsbegleitende) Master-Studiengang in General Management (MBA) belegt werden. Ein dreijähriges Promotionsprogramm, das auch berufsbegleitend absolviert werden kann, rundet das Studienangebot der Leipziger Business School ab. Mit der HHL-Tochtergesellschaft HHL Executive GmbH werden firmenspezifische und offene Weiterbildungsprogramme für Führungskräfte angeboten. Im April 2004 erhielt die Hochschule die Akkreditierung durch AACSB International und hat diese als erste deutsche private Hochschule im April 2009 durch eine Reakkreditierung bestätigen können. Weitere Informationen: www.hhl.de

Firmenkontakt
Handelshochschule Leipzig gGmbH
Volker Stößel
Jahnallee 59

04109 Leipzig
Deutschland

E-Mail: volker.stoessel@hhl.de
Homepage: http://www.hhl.de
Telefon: 0341-9851-614


Pressekontakt
Handelshochschule Leipzig gGmbH
Volker Stößel
Jahnallee 59

04109 Leipzig
Deutschland

E-Mail: volker.stoessel@hhl.de
Homepage: http://www.hhl.de
Telefon: 0341-9851-614


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Volker Stößel, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 432 Wörter, 3859 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Handelshochschule Leipzig gGmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Handelshochschule Leipzig gGmbH lesen:

Handelshochschule Leipzig gGmbH | 08.02.2012

Von März bis Juli 2012: "General Management Programm" an der HHL Executive

Jetzt noch schnell für das am 1. März startende "General Management Programm" anmelden. Für Führungs- und Führungsnachwuchskräfte bietet die HHL Executive von März bis Juli 2012 Management-Kurse an. Sie richten sich an Teilnehmer, die ihre be...
Handelshochschule Leipzig gGmbH | 07.02.2012

30./31. März 2012: Master-Infotag und GMAT-Seminar an der Handelshochschule Leipzig (HHL)

Am Freitag, dem 30. März 2012, öffnet die HHL ab 9 Uhr wieder ihre Türen zum Master-Infotag. Die ganztägige Informationsveranstaltung bietet Interessierten einen umfassenden Einblick in die unterschiedlichen Studienprogramme sowie die anspruchsvo...
Handelshochschule Leipzig gGmbH | 07.02.2012

II. HHL-Energiekonferenz zu "Smart Cities" vom 12. bis 13. April 2012 in Leipzig

Mit dem Thema "Smart Cities - Geschäftsmodelle in einer energieeffizienten Stadt? findet am 12. und 13. April die II. HHL-Energiekonferenz der Handelshochschule Leipzig (HHL) statt. Die Schirmherrschaft hat Bundeswirtschaftsminister Dr. Philipp Rös...