info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Wiotec Oberflächentechnik |

Professionelle Aluminiumveredelung und Aluminiumbearbeitung durch WIOTEC

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Die Galvanisierung von Aluminium


Kriterien bei der Galvanisierung von Aluminium Aluminium schützt sich durch eine relative stabile Oxidschicht, die vor jeder galvanischen Behandlung entfernt werden muss (hohe Affinität zu Sauerstoff). Aluminium besitzt eine hohe Neigung, sowohl im basischen als auch sauren Bereich zu reagieren und Verbindungen einzugehen (amphotäres Verhalten) Aluminium reagiert aufgrund seiner Stellung in der Spannungsreihe der Elemente stark mit anderen Metallen, was sowohl für den Korrosionsverlauf als auch für die Auswahl der Elektrolyte bei der galvanischen Behandlung von Bedeutung ist. Die Vielzahl der zur Verfügung stehenden Aluminiumqualitäten macht eine partnerschaftliche Kooperation zwischen Herstellern und Verarbeitern unerlässlich.

Das chemische Element Aluminium ist in natürlicher Form durch eine relativ stabile Oxidschicht die im Rahmen einer Aluminiumverarbeitung vor einer galvanischen Behandlung entfernt werden muss.



Wegen seiner Stellung in der Spannungsreihe der Elemente reagiert das Aluminium grundsätzlich stark mit anderen Metallen, was sowohl für den Korrosionsschutz, als auch für die Auswahl der sogenannten Elektrolyte bei der galvanischen Oberflächenbehandlung von Bedeutung ist.



Unter der galvanischen Aluminiumbearbeitung ist die elektrochemische Abscheidung von metallischen Niederschlägen bzw. Überzügen auf das Aluminium zu verstehen, wie Beispielsweise die galavanische Verchromen von Aluminium im sogenannten Chromsulfatbad.



Bei der galvanischen Aluminiumveredelung wird durch ein elektrolytisches Bad Strom geschickt. An dem Pluspol befindet sich das Metall (z.B. Chrom oder Nickel), das aufgebracht werden soll und am Minuspol das Aluminiumprofil. Der elektrische Strom löst hierbei Metall-Ionen von der Verbrauchselektrode ab und lagert sie durch die Reduktion auf dem Aluminiumprofil ab. So wird der zu veredelnde Aluminiumgegenstand abhängig von der Stromdichte allseitig und gleichmäßig mit Nickel oder einem anderen Metall professionell beschichtet. Je länger sich der Gegenstand im elektrolytischen Bad befindet und je stärker der elektrische Strom ist, desto größer wird die entsprechende Metallschicht (z. B. Nickelschicht).



Weitere Informationen zum Thema Aluminiumveredelung und Oberflächentechnik erhalten Sie auf der Internetpräsenz www.wiotec.com

Kontakt:

Wiotec Oberflächentechnik

Udo Wilmes

Auf den Geeren 9-11

59469 Ense-Höingen

info@wiotec.com

02938 / 978330

http://wiotec.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Udo Wilmes, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 226 Wörter, 2103 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Wiotec Oberflächentechnik


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Wiotec Oberflächentechnik lesen:

Wiotec Oberflächentechnik | 17.08.2012

Aluminiumbearbeitung

Aluminiumbearbeitung Doch Aluminium ist auch niedrige Festigkeit und Streckgrenze. Daher wird das Material häufig bearbeitet, um die Schwächen zu kompensieren. Zur Aluminiumbearbeitung bei www.wiotec.com werden unterschiedliche Verfahren eingesetz...
Wiotec Oberflächentechnik | 10.08.2012

Die Oberflächenbehandlung durch das Verzinken

Durch die Aluminiumverarbeitung entstehen bei dem Metall viele verschiedene Vorteile, die in der Industrie gern genutzt werden. Das Verzinken ist dabei ein sehr beliebtes Verfahren, da durch diese Art der Oberflächenbehandlung das Aluminium zum Beis...
Wiotec Oberflächentechnik | 09.02.2012

Oberflächenveredelung durch Eloxieren

Spricht man von Eloxieren, dann meint man das elektrische Oxidieren von Metalloberflächen. Bei diesem Verfahren kann nur Aluminium verwendet werden, da dieses einen niedrigen Silicium- und Eisenanteil hat. Bei einer solchen Oberflächenbehandlung en...