info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
monero.de |

monero.de: Verbraucher- Finanzportal ist online

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Verlag für die Deutsche Wirtschaft setzt auf Content


Aus Wissen wird Geld: Unter www.monero.de erhalten Besucher ab sofort umfassende Beratung rund um private Finanzthemen wie Geldanlage, Rente oder Versicherungen. Damit reagiert der Verlag für die Deutsche Wirtschaft auf das gestiegene Interesse der Verbraucher, sich schnell und unabhängig über Finanzthemen im Internet zu informieren. Spannende Artikel kompetenter Experten und gebündeltes Fachwissen rund ums Thema Geld zeichnen monero.de aus.

„Mit monero.de möchten wir dem privaten Finanzbereich
einen eigenen Raum mit fachkundiger Aufbereitung geben
und so die Beratungskompetenz unseres Verlags
erweitern“, so Gerd Bielenberg, Portalmanager von
monero.de.

monero.de finanziert sich vor allem durch die Bewerbung
verlagsinterner Produkte, steht jedoch auch künftigen
Werbepartnern als Plattform offen. „Damit sind wir
unabhängiger von der werbungtreibenden Wirtschaft, was
uns wiederum mehr Raum für die Redaktion lässt“, erklärt
der Portalmanager und ergänzt: „Unabhängigkeit ist
elementar in Zeiten, in denen Vergleichsportale wie Verivox
ins Zwielicht geraten und die Finanzkrise das Vertrauen der
Verbraucher in die Banken erschüttert hat.“

Denn die Plattform wartet mit professionellem eigenen
Content auf: Neben erfahrenen Journalisten der
Kernredaktion schreiben Experten der Branche.
„Interessierte Verbraucherschützer, Finanzvermittler
und Versicherungsberater sind eingeladen, sich durch
Gastartikel zu beteiligen und ihre Kompetenz mit einer
breiten Leserschaft zu teilen“, so Gerd Bielenberg.

Gezielt können Nutzer in den verschiedenen Fachbereichen
von monero.de wie Immobilien oder Rente recherchieren.
Eine informative Nachrichtenbox auf der Startseite,
passende Recherchetools und der tägliche Newsletter
ergänzen den Gesamtauftritt. monero.de wird konsequent
mit Social Media wie Facebook, Google+ und Twitter
verzahnt, um die Leser fit für Finanzfragen zu machen und
weitere Autoren zu gewinnen.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Juliane Schulz (Tel.: 0341 870 984-0), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 160 Wörter, 1528 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von monero.de lesen:

monero.de | 18.10.2011

Billen fordert mehr Aufsicht im Kundengeschäft der Banken

Gerade in puncto Beratungsprotokolle erfolge die Umsetzung laut Billen noch nicht verbrauchergerecht. "Die Protokolle dienen augenscheinlich primär dem Ausschluss von Haftungsrisiken bei den Banken. Dazu passt dann auch, dass viele Banken von ihren ...
monero.de | 27.09.2011

Teures SMS-Tan: Banken schröpfen Kunden zu stark

Das mobile SMS-Tan-Verfahren bietet wesentlich mehr Schutz vor Missbrauch als die bisherige Tan-Eingabe von einer herkömmlichen Liste. Bei der Kundenfreundlichkeit des Services gibt es aber erhebliche Unterschiede, wie die Branchenumfrage von monero...