info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Schneider Electric |

Die Migration von ELSO zu Schneider Electric

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Von Sondershausen in die Welt


Mit dem heutigen Festakt begann die Migrationsphase der Thüringer Traditionsmarke ELSO zur Weltmarke Schneider Electric. Gemeinsam mit den Mitarbeitern der ELSO GmbH begingen die Ministerin für Bundes- und Europaangelegenheiten und Chefin der Staatskanzlei Thüringen Marion Walsmann sowie die Landespräsidentin der Schneider Electric Deutschland Rada Rodriguez den feierlichen Migrationsakt in den Werkshallen der ELSO GmbH in Sondershausen.

Die ELSO GmbH ist der einzige Schalter- und Steckdosen-Hersteller in den neuen Bundesländern und blickt auf eine über 100-jährige Geschichte am Standort Sondershausen zurück. Die Kompetenzen liegen in der Produktion von Schaltern und Steckdosen sowie Elektronikkomponenten, Gebäudesystemtechnik, Gebäudekommunikation und Patienten-Rufanlagen. Seit 1999 ist das mittelständische Unternehmen aktives Mitglied des Schneider Electric-Konzerns.
Vor allem der hohe Anspruch an Kundenzufriedenheit, die umweltfreundlichen Produktionsverfahren mit recyclebaren Werkstoffen sowie die Fokussierung auf Themen wie Nachhaltigkeit und Energieeffizienz haben die ELSO GmbH als würdiges Tochterunternehmen qualifiziert.
Als weltweiter Spezialist für Energiemanagement aus einer Hand, ist die Integration des Sortiments und Know-Hows von ELSO in Schneider Electric eine logische Konsequenz. Damit erhält der Kunde innovative Komplettlösungen der Marke Schneider Electric für die Industrie, für die Bereiche Energie und Infrastruktur, für Rechenzentren, für Fotovoltaik und Elektromobilität sowie kommerziell und privat genutzte Gebäude.
Kunden und Partner werden sich kaum auf Änderungen einstellen müssen. So bleiben bekannte Produktnamen und Bestellnummern erhalten, auch Ordersysteme und die fachkundigen Ansprechpartner bleiben die Selben. Auch der Thüringer Standort Sondershausen wird weiter als Produktionsstandort genutzt.
Die einzige Änderung: aus ELSO wird Schneider Electric.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Nadin Jurisch, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 177 Wörter, 1499 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Schneider Electric

Weltweit tätiger Spezialist in den Bereichen Energie-Management und Automation mit Niederlassungen in mehr als 100 Ländern


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema