info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Müller-Elektronik GmbH & Co. KG |

HEADLAND-Control - das Vorgewende kann warten

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


HEADLAND-Control nennt sich das neue Vorgewendemanagement aus dem Hause Müller-Elektronik (ME). Die Applikation (App) ist für alle ME ISOBUS-Terminals erhältlich und rundet das Precision-Farming Paket von ME ab. HEADLAND-Control ist ideal für Pflanzenschutzanwendungen...

Salzkotten, 26.09.2011 - HEADLAND-Control nennt sich das neue Vorgewendemanagement aus dem Hause Müller-Elektronik (ME). Die Applikation (App) ist für alle ME ISOBUS-Terminals erhältlich und rundet das Precision-Farming Paket von ME ab.

HEADLAND-Control ist ideal für Pflanzenschutzanwendungen und die Aussaat. Pflanzenschutzspritze und Drillmaschine schalten über SECTION-Control automatisch an der inneren Vorgewendelinie ab. Anhand der Feldgrenze und einer einstellbaren Arbeitsbereite wird das Vorgewende optisch auf dem Terminal dargestellt. Die Feldgrenze wird entweder über den ISOBUS-Auftrag aus der Ackerschlagkartei übernommen, oder kann bei einer Umfahrung des Schlages direkt im Terminal erzeugt werden. An dieser optischen feldinneren Vorgewendelinie arbeitet das SECTION-Control automatisch und schaltet mit entsprechenden Verzögerungszeiten das Säaggregat der Drille oder die Teilbreiten der Pflanzenschutzspritze ab.

Mit entsprechender Sätechnik kann das HEADLAND-Control auch die einzelnen Säaggregate einer Einzelkorndrille (Rübenaussaat, Maissaat) im Keil am Vorgewende ideal zu- und abschalten. Das Vorgewende kann somit erst am Ende komplett bearbeitet werden ohne unnötige Überlappungen. Die Anzahl der Vorgewendespuren ist frei wählbar. In der Vorgewendebearbeitung steht zudem die Leitlinienfunktion zur Verfügung. Auch ohne SECTION-Control kann das Vorgewendemanagement genutzt werden, um die Sämaschine z.B. immer im richtigen Augenblick und Abstand per Hand auszuheben.

Die Vorteile des HEADLAND-Control sind:

- Die innere Fläche kann vor dem Vorgewende bearbeitet werden

- Weniger Überlappungen und dadurch auch weniger Fehlstellen

- Einsparung von Dünger, Saatkorn und Pflanzenschutz

- Ideal bei Flüssigdüngung, keine Düngeranhaftungen an der Maschine und dadurch resultierende Korrosion

- Besonders geeignet für die Aussaat - dabei speziell für Keile

Voraussetzungen:

- vorhandene genaue Grenzlinien (z.B. im ISOBUS-Auftrag)

- DGPS mit hoher Wiederholgenauigkeit (z.B. RTK)

alternativ Nutzung des "Referenzpunktes" zur Verbesserung der Wiederholgenauigkeit


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PresseBox.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 250 Wörter, 2190 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Müller-Elektronik GmbH & Co. KG lesen:

Müller-Elektronik GmbH & Co. KG | 27.02.2012

APP & GO: individuell und zukunftssicher

Salzkotten, 27.02.2012 - "App & Go" - das ist das innovative Applikationskonzept von Müller-Elektronik, welches das einfache Freischalten von Software-Applikationen ("Apps") flexibel ermöglicht.Um die Idee von APP & GO umsetzen zu können, hat Mül...