info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Königsfeld & Linssen GbR |

Sparbote.de: täglich die besten Schnäppchen im Netz

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Zwei Kölner Schnäppchenjäger listen täglich die besten Schnäppchen im Netz


Onlineshopping ist angesagter denn je - und das, obwohl Geld überall knapp ist. Damit die Suche nach dem nächsten Top-Angebot leicht fällt, präsentiert der Blog www.sparbote.de täglich handverlesene Schnäppchen, Kostenlos-Angebote und Insidertipps.

Fast 60 % aller Internetnutzer beziehen heute Waren und Services online (Stand 05/2010, repäsentative Erhebung der FORSA im Auftrag der BITKOM); nahezu ein Drittel der deutschen Bevölkerung sieht das Internet als unverzichtbaren Informationslieferanten - knapp 50 % mehr als noch 5 Jahre zuvor (laut ACTA 2010). Gründe sind hohe Transparenz, Bequemlichkeit und nicht zuletzt das hohe Spartpotential. Beliebte Anlaufstelle sind Preisvergleichs-Websites, die für ein gewünschtes Produkt den günstigsten Preis finden. Echten Schnäppchenjägern reicht das jedoch nicht - denn möchte man losgelöst von einem bestimmten Produkt günstige Angebote im Netz finden, stößt der "normale Anwender" an seine Grenzen. Abhilfe schaffen da die Schnäppchenexperten Stefan Königsfeld und Daniel Linssen vom Schnäppchenportal Sparbote.de (http://www.sparbote.de/?utm_source=prmax&utm_medium=pm), die seit mehr als 3 Jahren Tag für Tag das Internet nach den besten Schnäppchen durchforsten und redaktionell in ihrem Blog präsentieren. Dabei wird nicht nur der Preis verglichen, sondern auch die Qualität der angebotenen Produkte sowie die Seriosität der Händler genauestens unter die Lupe genommen: "Nur so kann sichergestellt werden, dass das vermeintliche Schnäppchen nicht zum Reinfall wird.", so Stefan Königsfeld, einer der Betreiber.

Tägliche Schnäppchen aus Technik, Mode, Abos, Reisen und Telekommunikation



Bei der Vielfalt der im Schnäppchenblog vorgestellten Produkte sind kaum Grenzen zu erkennen: Angebote aus den Bereichen Technik, Mode, Abos, Reisen und Telekommunikation bilden den Kernbereich und werden abgerundet durch viele Kostenlos-Aktionen, einen eigenen Bereich für Facebook-Angebote und regelmäßige Gewinnspiele. Auch auf besonders spannende Discounter-Angebote weist der Sparbote hin und bringt pünktlich zum Wochenbeginn eine Übersicht der Sonderangebote bundesweiter Supermarktketten. Die Leser können somit auch beim nächsten Einkauf im Discounter vor Ort gezielter einkaufen.

Abgerundet wird das redaktionelle Serviceangebot durch weiterführende Hinweise für die Schnäppchenjagd, beispielsweise detaillierte Informationen zum Einkauf im Ausland: "Wir räumen mit häufigen Gerüchten rund um Zoll und Einfuhrumsatzsteuer auf.", so Daniel Linssen, "Beispielsweise wissen viele Leser gar nicht, dass bei der Bestellung in England keinerlei Zusatzkosten anfallen.". Als Beispiele für weitere Themen sind Garantie und Gewährleistung oder Hinweise zu sogenannter "B-Ware" zu nennen.

New York: Hin- und Rückflug für 200 Euro



In dem "Testbereich" werden Schnäppchen genauer unter die Lupe genommen und Insidertipps gegeben. Häufig schlagen Stefan Königsfeld und Daniel Linssen bei den vorgestellten Angeboten auch selber zu: Highlights waren bislang beispielsweise ein Hin- und Rückflug nach New York für unter 200 Euro oder ein komplett kostenloses Jahresabo der FAZ.

Die heißesten Schnäppchen sind nach Erfahrung der Website-Betreiber besonders schnell vergriffen, daher bietet Sparbote.de vielfältige Möglichkeiten, um kein Angebot zu verpassen. Neben der Website www.sparbote.de (http://www.sparbote.de/?utm_source=prmax&utm_medium=pm) können sich Interessierte auch per RSS-Feed, Facebook (http://facebook.com/Sparbote) oder Twitter über die Angebote informieren lassen.

Besonderheit ist der bei Sparbote.de einzigartige "SMS Alarm", mit dem besondere Highlights kostenlos per SMS verschickt werden. Neben der schon für mobile Endgeräte optimierten Website arbeiten die Schnäppchen-Experten bereits an einer speziellen App mit Push-Benachrichtung für verbreitete Smartphones.

Die Kommunikation mit den Lesern ist den Sparboten sehr wichtig: so können die Nutzer Schnäppchentipps einschicken oder die Blog-Einträge kommentieren. Sollte es einmal Probleme mit einem Anbieter geben, hat der Sparbote ein offenes Ohr und versuchen zur Problemlösung beizutragen, was bereits in vielen Fällen eine unkomplizierte Lösung bringen konnte.

Firmenkontakt
Königsfeld & Linssen GbR
Daniel Linssen
Adolf-Kolping-Weg 4

53797 Lohmar
Deutschland

E-Mail: linssen@koenigsfeld-linssen.de
Homepage: http://www.sparbote.de/
Telefon: 02246 9169900-2


Pressekontakt
Königsfeld & Linssen GbR
Daniel Linssen
Adolf-Kolping-Weg 4

53797 Lohmar
Deutschland

E-Mail: linssen@koenigsfeld-linssen.de
Homepage: http://www.sparbote.de/
Telefon: 02246 9169900-2


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Daniel Linssen, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 524 Wörter, 4478 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Königsfeld & Linssen GbR


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Königsfeld & Linssen GbR lesen:

Königsfeld & Linssen GbR | 16.01.2012

Media Markts neuer Onlineshop im Sparbote.de Experten-Test

Fast 60 % aller Internetnutzer beziehen laut einer repräsentativen Erhebung der FORSA Waren und Dienstleistungen im Internet. Dieser Trend geht an etablierten Elektronikmärkten offenbar nicht vorbei: nach dem Start von Saturn.de im Vorjahr öffnete...