info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Schäffer-Poeschel Verlag, Stuttgart |

Themenservice des Schäffer-Poeschel Verlags

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Open Space Technology


Open Space Technology

Open Space ist eine Methode der Großgruppenmoderation, die sehr gut geeignet ist, um neue Ideen zu entwickeln und selbständiges Arbeiten zu fördern.
Warum, so fragte sich Harrison Owen vor mittlerweile mehr als 25 Jahren, entwickeln wir nicht eine Form von Meeting, bei der sich die Teilnehmer komplett selbst organisieren, sich selbst die Agenda setzen, Workshops ins Leben rufen, Ideen auswählen und direkt in die Umsetzung gehen? Eine Form von Meeting ohne vorgegebene Agenda, ohne Sitzungsleiter? Eine Form von Meeting, bei der wir aus gewohnten Bahnen ausbrechen, das wirklich Relevante besprechen und schnell zu tragfähigen und umsetzbaren Lösungen kommen?
Das einzige, was man dazu braucht, ist ein Kreis mit Stühlen und Menschen, die miteinander reden. Alles andere ergibt sich von selbst. Und das Beste: Es funktioniert. 1000-fach, weltweit. In Großunternehmen ebenso wie in KMUs, in der Wirtschaft ebenso wie bei gesellschaftlichen oder politischen Fragestellungen.
Open Space Technology eignet sich dabei insbesondere für die Lösung komplexer Probleme, in die verschiedene Interessengruppen mit widerstrebenden Zielen involviert sind, wie z.B. umstrittene Infrastrukturprojekte, Strategietagungen oder Produktneuentwicklungen.

Fazit: Open Space Technology versetzt Organisationen in die Lage, bessere Meetings abzuhalten und wichtige Ziele zu erreichen. Es schafft »Raum« für neue Ideen, für ein selbstbestimmtes Arbeiten, für weitreichende Lernerfahrungen und nicht zuletzt für jede Menge Spaß und Begeisterung.


Quelle: Harrison Owen, Open Space Technology – Ein Leitfaden für die Praxis
Ca. 240 S., Gebunden, Preis: EUR 39,95, ISBN: 978-3-7910-3134-7,
Erscheint am 04.10.2011, Reihe: Systemisches Management

Kontakt: Schäffer-Poeschel Verlag
Joachim Bader, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
E-Mail: bader@schaeffer-poeschel.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Joachim Baderb (Tel.: 0711 / 2194 - 112), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 242 Wörter, 1885 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Schäffer-Poeschel Verlag, Stuttgart lesen:

Schäffer-Poeschel Verlag, Stuttgart | 07.09.2011

Kooperationen erfolgreich gestalten

Gemeinsam sind wir besser. Diese Erfolgsformel gilt heutzutage mehr denn je. Angesichts eines komplexen und sich rasant wandelnden Umfeldes ist es für den Erfolg einer Organisation entscheidend, im richtigen Moment die richtigen Kooperationspartner ...
Schäffer-Poeschel Verlag, Stuttgart | 04.08.2011

High-Performance-Organisationen

Wie können Organisationen dauerhaft Spitzenleistungen erbringen – und dies in einem sich permanent und immer rascher verändernden Umfeld? Um diese Herausforderung erfolgreich zu meistern, müssen Organisationen Spitzenleistungen kultivieren, d.h. ...
Schäffer-Poeschel Verlag, Stuttgart | 02.05.2011

Peter Warr / Guy Clapperton, Richtig motiviert mehr leisten

Zahlreiche Studien belegen immer wieder aufs Neue: Die Mehrheit der arbeitenden Bevölkerung geht ihrer Arbeit nur ungern nach. Und Hand aufs Herz: Sind Sie wirklich glücklich bei der Arbeit? Oder machen Sie auch nur gute Laune zum bösen Spiel und ...