info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Management Institute SECS |

Stéphane Etrillard / Selbst-PR: So verkaufen Sie sich am besten

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Von großer Bedeutung im Zusammenhang mit der Selbst-PR ist die Frage, ob und in welchem Maße andere Ihre Stärken wahrnehmen? Sehen sie die Talente an Ihnen, die Ihnen wichtig sind? Oder müssen Sie doch mehr Initiative ergreifen, um auf Ihre Stärken aufmerksam zu machen und auch entsprechende Aufgaben zu erhalten – Aufgaben, die Sie gleichzeitig fordern und auch befriedigen?

Damit Sie die Aufmerksamkeit bekommen, die Ihre Qualitäten und Ihre Leistungen verdienen, reicht es jedoch nicht aus, – so wie viele andere auch – die eigenen Stärken zu präsentieren. Es gilt, sich von den anderen abzuheben, positiv aufzufallen und das Besondere an der eigenen Person und der eigenen Leistung ins Blickfeld zu rücken.


DIE INDIVIDUELLEN BESONDERHEITEN

Eines der Ziele von Selbst-PR, sich ein unverwechselbares Profil zu verschaffen, um damit als individuelle Persönlichkeit auftreten und bei Vorgesetzen, Kollegen und natürlich Kunden als Person in Erinnerung bleiben zu können. Es gibt viele Möglichkeiten, sich durch besondere Eigenschaften oder Leistungen von den anderen (Mitbewerbern, Kollegen, etc.) abzusetzen und positiv auf sich aufmerksam zu machen.

DAS BETRIFFT Z. B.:

Ihre hochwertige Ausbildung und zusätzlichen Qualifikationen
Ihren ungewöhnlich reichen Erfahrungsschatz (möglicherweise auch auf internationalem Terrain und aus mehreren Fachgebieten)
Ihre sehr guten Referenzen
Ihre besonders kreativen Ideen und Konzepte
Ihr außerordentlich gut strukturiertes Arbeiten
Ihren Wissensdrang
Ihre Risikobereitschaft und Ihre Freude an Herausforderungen
Ihre Zielstrebigkeit, Engagement und Begeisterung
Ihre Teamfähigkeit und Ihr Einfühlungsvermögen
Ihre soziale und kommunikative Kompetenz
Ihr verantwortungsvolles Handeln und Ihre Zuverlässigkeit
etc.

Nun ist es sicher nicht möglich, auf all diesen Gebieten mit Höchstleistungen zu glänzen. Und es macht auch wenig Sinn, danach zu streben. Hier bewährt sich unsere vorhin gefundene Einsicht: Konzentrieren Sie sich auf Ihre Stärken und bauen Sie diese aus! Nur an den Schwachstellen zu arbeiten, ist keine Lösung. Denn der Versuch, die Bereiche, in denen Sie Schwächen haben, auf ein Niveau überdurchschnittlicher Leistungen zu bringen, kostet Sie äußerst viel Energie und Zeit, ist anstrengend und u. U. nicht einmal von Erfolg gekrönt. Während der Ausbau Ihrer starken Seiten Ihnen Spaß macht, Sie sehr viel weiter bringt und wirklich an die Spitze führen kann.

Wenn Sie also Punkte gefunden haben, in denen Sie bereits besonders gut sind und sich vielleicht sogar schon einen gewissen Vorsprung vor anderen erarbeitet haben, überlegen Sie, ob und inwieweit Sie diese noch weiter ausbauen und Ihrer Umgebung auch wahrnehmbar vermitteln können. Verfügen Sie bspw. über ein außerordentliches Sprachtalent und sehr hohe soziale Kompetenzen, denken Sie doch einmal darüber nach, eine eher ungewöhnliche Fremdsprache zu lernen. Wenn Ihr Unternehmen z. B. im deutsch-polnischen Grenzgebiet angesiedelt ist, können Sie sicher eine Menge Pluspunkte sammeln, wenn Sie Polnisch lernen und so Ihrem Unternehmen ermöglichen, auch Kontakte zu polnischen Partnern aufzubauen und zu pflegen bzw. polnische Kunden genauso umfassend zu beraten wie deutschsprachige. Unter diesen Umständen würde man sicher immer wieder auf Sie zurückkommen und bald wüsste jeder in der Firma - und vermutlich auch eine Vielzahl von Kunden – dass Sie Herr XY sind, der Polnisch spricht und bei Verständigungsproblemen weiterhelfen kann. Damit hätten Sie Ihr Ziel, sich mit einer besonderer Qualifikation von Ihrem Umfeld positiv zu unterscheiden, erreicht und in Ihrem Arbeitsumfeld wären Sie einzigartig und nicht mehr einer von vielen.

Das Beispiel zeigt, dass oft nicht nur eine einzige spezielle Eigenschaft oder Qualifikation ausschlaggebend für Ihre besondere Stellung ist – die Kombination macht es! Ein Sprachtalent kombiniert mit sozialer Kompetenz prädestiniert Sie z. B. in besonderer Weise für den Kontakt zu ausländischen Kunden. Und ein Kollege, der ebenfalls mit einem Sprachtalent aufwarten kann, dessen soziale Kompetenzen hingegen nicht so ausgeprägt sind wie Ihre, wird Ihnen Ihre Stellung kaum streitig machen können.

Das heißt, in der individuellen Kombination unserer besonderen Eigenschaften und Fähigkeiten liegt unsere Einzigartigkeit. Und die Summe aus unseren Besonderheiten und unserem Stärkenprofil begründet unseren USP (Unique Selling Proposition), unser „Alleinstellungsmerkmal“. Der USP umfasst das, was uns von anderen unterscheidet, uns unverwechselbar und für unsere Umwelt zu einem individuellen und bevorzugten Ansprechpartner macht.


DIE EIGENE POSITIONIERUNG

Wenn Sie sich Ihres Stärkenprofils und Ihrer Besonderheiten bewusst sind, diese kennen und einschätzen können, dann können Sie sich daran machen, herauszufinden, wo Sie in Ihrem Umfeld eigentlich positioniert sind und auf welcher Stufe Ihrer persönlichen (beruflichen) Entwicklung Sie sich befinden.

Für letzteres vergegenwärtigen Sie sich einmal ganz klar, was Sie bisher erreicht haben. Betrachten Sie Ihren beruflichen Werdegang zunächst in seiner Gänze als Zeitstrahl, der von Ihrem Berufseinstieg bis zum Ende Ihres Berufslebens reicht. Wie stellen Sie sich die Gesamtentwicklung ungefähr vor? Welche Karrierestufen oder Wegmarken Ihrer Arbeit ließen sich auf diesem Zeitstrahl eintragen? Überlegen Sie dann, an welcher Stelle Sie Ihren jetzigen Entwicklungsstand markieren würden, und vergleichen Sie die bereits zurückgelegte Strecke Ihrer Laufbahn mit der tatsächlich vergangenen Arbeitszeit im Verhältnis zum Ganzen. Können Sie zufrieden sein? Liegen Sie „im Plan“ oder gar darüber? Oder hinken Sie etwas hinterher? Wie auch immer die Antwort ausfallen wird, sie nützt Ihnen nur, wenn Sie anschließend auch nach den Gründen und Ursachen fragen. Für den Fall, dass Sie mit Ihrem aktuell Erreichten unzufrieden sind, leuchtet es natürlich sofort ein, dass es notwendig ist, nach Ursachen für diese Entwicklung zu suchen. Sofern nicht äußere widrige Umstände (längere Krankheit, fremdverschuldete Rückschläge, Erziehungszeit, o. ä.) dazu geführt haben, überdenken Sie Ihr Stärken/Schwächen-Profil und fragen Sie sich, ob Sie Ihre Stärken und Ihr Potential bisher optimal genutzt haben. Passen Ihre beruflichen Aufgaben überhaupt zu Ihren Stärken? Machen Sie im Beruf eigentlich das, was Sie am besten können? Die hier aufgedeckten Defizite sind erste Ansatzpunkte für eine Verbesserung. Und wenn Sie das Gefühl haben, eigentlich alles richtig gemacht zu haben und jedoch Ihrer Karriere hinterherzulaufen, dann sollten Sie einmal Ihre bisherige Präsentation Ihrer Leistungen kritisch beleuchten. Vielleicht ist es Ihnen nicht ausreichend gelungen, Ihre guten Leistungen auch nach außen zu vermitteln. Deshalb: Betreiben Sie Selbst-PR!

Doch auch, wenn Sie eine positive Bilanz Ihrer bisherigen Laufbahn ziehen können, ist es wichtig, dass Sie die Ursachen dafür kennen, damit Sie auch künftig Ihr Berufsleben erfolgreich gestalten können und nicht auf Zufallstreffer bauen müssen. Auch hier sollten Sie bewusst Ihr Stärkenprofil begutachten und sich Klarheit verschaffen darüber, welche Ihrer Qualitäten und Talente zu Ihrem beruflichen Erfolg beigetragen haben. Nur mit dem Wissen darum können Sie diese weiter ausbauen und Ihre persönliche Entwicklung vorantreiben.

______________________________________

AKTUELLE TRENDS ZU DIESEM THEMA:
______________________________________

Stéphane Etrillard

Selbst PR - Klappern gehört zum Handwerk

http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/3937864024/newbooks0b-21
______________________________________

Albert Metzler

Alternatives Denken

http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/393835805X/newbooks0b-21
______________________________________

KONTAKT:

Management Institute SECS
Schloss Elbroich
Am Falder 4
D-40589 Düsseldorf

Telefon +49-0211-757 07 40
Telefax +49-0211-75 00 53

E-Mail: info@etrillard.com
http://www.etrillard.com



Web: http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/3937864024/newbooks0b-21


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Management Institute SECS, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 970 Wörter, 7735 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Management Institute SECS lesen:

Management Institute SECS | 02.10.2006

Verkaufen ist einfach - kostenfreies E-Book (Lektion 1) zum Downloaden

Subskription zu ermäßigten Konditionen nur bis zum 18. Dezember 2006: Sie können den Lehrgang „Verkaufen ist einfach“ bis zum 18.12.2006 zum Vorteilspreis von 249,50 Euro (inkl. MwSt.) erwerben. Nach Ablauf der Subskriptionsfrist kann der Leh...
Management Institute SECS | 13.09.2006

Faire Gesprächsführung: Entscheidungs- und Handlungsfreiheit der Gesprächspartner

Dieses Vorgehen ist deutlicher Ausdruck einer bewussten oder unbewussten Geringschätzung der Person sowie des Standpunktes Ihres Gesprächspartners, der dann schon kein wirklicher Gesprächspartner mehr ist. Von partnerschaftlicher Kommunikation kan...
Management Institute SECS | 10.04.2006

Aus dem Bedürfnis nach Selbstverwirklichung wächst Effektivität

Sie lebten Doppelleben – ihr früheres wie bisher und ein zweites in heimlichem Luxus. Oder sie waren auf Betrüger hereingefallen. Diese seltsamen Umstände lassen sich nur so erklären: Selbst wenn von außen etwas an uns herantritt, was man einen...