info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Content Management AG |

Professionelle Internetseiten nun auch für kleine und mittelständische Unternehmen erschwinglich

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Content Management AG strebt mit neuer Software Marktführerschaft im Content-Management an


Die Content Management AG (CM-AG), ein junges Internet-Software-Unternehmen, will von Köln aus einen weltweiten Massenmarkt mit ihrer neuen Software erobern. Die Gesellschaft hat eine spezielle Software für die einfache und kostengünstige Verwaltung von Online-Inhalten – das sogenannte Content-Management – entwickelt. Mit ihrem Produkt „CM4all“ bietet sie ein Content-Management-System zu einem extrem niedrigen Preis an. Während die Kosten vergleichbarer Systeme meist im sechs-stelligen Bereich liegen, zahlen Gewerbekunden für eine monatliche Lizenz von CM4all nur einen Betrag ab 40 Mark und Privatkunden lediglich 20 Mark. „Unser Preis ist eine Sensation auf dem Content-Management-Markt,“ so Robert Schovenberg, Vorstandssprecher der CM-AG, „damit können erstmals auch kleine und mittel-ständische Firmen eine professionelle Homepage betreiben, die bezahlbar ist.“

Die CM-AG feiert heute ihr einjähriges Bestehen und den erfolgreichen Abschluss der Testphase ihres Produktes. Im Oktober wird die Software auf den Markt kommen. Interessenten können sie vorab auf der Website „www.cm4all.com“ testen.

Der Name „CM4all“ ist bereits Programm: Content-Management für alle. Erstmals gibt es ein Content-Management-System, mit dem jeder Computer---nutzer seine Home-page professionell gestalten und ohne Program-mier- oder Designkenntnisse ganz leicht aktualisieren kann – und dies zu einem niedrigen Preis. Damit erschließt CM4all einen Markt, der bisher noch nicht bedient werden konnte: professionelle, stets aktuelle Web--auftritte für Unternehmen mit einem kleinen Internetbudget. In der Multi-User-Version, erlaubt die Software zudem die gleichzeitige Bearbeitung durch mehrere festgelegte Nutzer, d.h. Content-Autoren. Das Besondere am System CM4all ist, dass es ausschließlich über das Internet läuft. Die Nutzer müssen die Software nicht mehr kaufen und aufwendig auf dem eigenen PC oder im Unternehmen installieren. Das Programm ist vielmehr auf den Servern der CM-AG abgelegt. Mit Hilfe von CM4all wird die jeweilige Homepage von den Nutzern bearbeitet und anschließend an den zuständigen Internet-Provider geschickt. Ein weiterer Vorteil des web-basierten Content-Managements ist, dass die Kunden automatisch Updates erhalten und ihre Homepage von jedem Ort der Welt aus aktua-lisieren können. Das Internet-Betreibermodell erlaubt es wiederum der CM-AG, hohe Nutzerzahlen (bis zu 10.000 Kundenseiten) auf einem Server zu verwalten und damit ihr Produkt zu einem massen-marktfähigen Preis anzubieten.

Auch nach der Markteinführung der Single-User-Version im Oktober wird das System kontinuierlich ausgebaut und um zahlreiche, darunter interaktive Features erweitert. Dazu Technik-Vorstand Cornel Schnietz, der als der eigentliche „Erfinder“ von CM4all gilt: „Wir haben eine Gruppe der besten Software-Entwickler bei der Content Management AG versammelt. Dadurch können wir die Software ständig weiterentwickeln und unseren Marktvorsprung halten.“ Die Multi-User-Version, die beliebig viele Content-Autoren gleichzeitig zuläßt, wird zur CeBIT im März nächsten Jahres auf den Markt kommen.

Das Konzept der CM-AG hat bereits zahlreiche Experten überzeugt. Das Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation, das im Rahmen einer kürzlich erschienenen Studie mehr als fünfzig Content-Management-Systeme unter die Lupe genommen hat, bescheinigt der Software CM4all eine „Überlegenheit“. Sie sei „bezüglich Betreibermodell, Prozess-unterstützung und Preis bisher ohne direkten Mitbewerber.“ Davon ist auch Schnietz überzeugt: „Es gibt nichts Vergleichbares zu unserem Produkt. Unser Ziel ist es, CM4all weltweit als Standard für Content-Management-Systeme zu etablieren.“

Und dabei handelt es sich um einen Millionenmarkt.1) Das Potential, mit CM4all diesen Markt zu erschließen, sehen auch die Investoren der CM-AG, zu denen bisher die Technologie-beteiligungs-gesellschaft (ein Tochter-unternehmen der Deutschen Ausgleichsbank), die Omikron Holding GmbH & Co. (Betreiber von Electronic Banking-Systemen), sowie namhafte Privatinvestoren gehören. Der CM-AG, die sich durch Venture Capital finanziert, steht derzeit ein Kapital von 7,5 Millionen Mark zur Verfügung. In der kommenden Finanzierungsrunde, die Mitte Oktober abgeschlossen sein wird, wird die Gesellschaft eine Kapitalerhöhung um weitere 25 Millionen Mark vornehmen. Für das kommende Geschäftsjahr 2001 prognostiziert die CM-AG einen Umsatz von 38 Millionen Mark. In Kürze eröffnet das Unternehmen eine Niederlassung in New York, weitere Filialen folgen in Hongkong, San Francisco und London. „Angesichts unserer internationalen Pläne wäre ein Börsengang im nächsten Jahr sehr interessant für uns,“ erklärt Schovenberg.

Schovenberg und Schnietz bringen – obwohl sie erst 30 und 28 Jahre alt sind – bereits große Erfahrung in der Entwicklung und Vermarktung von Content-Management-Systemen sowie im Umgang mit großen Nutzer-zahlen mit. So haben sie bereits eine eigene Software-Firma besessen, die zum einen Online-Börsenspiele für aufwendige Websites und zum anderen Content-Management-Systeme für große mittelständische Unternehmen entwickelte. Als sie das Potential des Content-Management entdeckten, gründeten sie am 15. September 1999 die CM-AG. Die Gesellschaft beschäftigt inzwischen über 60 Mitarbeiter, bis Ende des Jahres sollen es hundert werden. Über eine eigene Beteiligungs-gesellschaft sind die Mitarbeiter am Unternehmen beteiligt.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Dominique, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 706 Wörter, 5534 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Content Management AG lesen:

CONTENT MANAGEMENT AG | 21.06.2012

SHK-Handwerk erfolgreich online: CM4all Business kooperiert mit Hüppe

(Berlin, 20.6.2012) Die Internetprofis von CM4all Business erweitern ihr Kooperationsnetz in der SHK-Branche. Ab sofort stehen allen Handwerkern, die ihre Internetseiten mit CM4all Business gebaut haben oder betreiben, tausende Produkt- und Milieubil...
CONTENT MANAGEMENT AG | 04.06.2012

Alles andere als altbacken: Bäckerverband online in der Offensive

(Berlin, 1.6.2012) „Das deutsche Bäckerhandwerk braucht eine starke Position im Internet!“ Peter Becker, Präsident des Zentralverbands des Deutschen Bäckerhandwerks, weiß, dass nur der Handwerker, der sich heute im Netz optimal darstellt, morge...
Content Management AG | 15.05.2012

Erfolgreich im Internet: Zentralverband Raum und Ausstattung legt Online-Offensive neu auf

„Der Verband sieht es als eine seiner zentralen Aufgaben an, die positive Darstellung der Raumausstatter und Sattler im Internet weiter voranzutreiben. Aufgrund des großen Erfolges haben wir unsere Online-Offensive jetzt neu aufgelegt.“, erläuter...