info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Witte Projektmanagement GmbH |

Witte Projektmanagement realisiert BSH-Neubau

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Im September 2011 ist das neue „Technologiezentrum Wäschepflege“ der BSH Bosch und Siemens Hausgeräte GmbH in Berlin eröffnet worden. Witte Projektmanagement GmbH übernahm die Projektsteuerung und Generalplanung und hat das 50 Millionen-Euro-Projekt im August 2011 nach nur 15 Monaten Bauzeit realisiert.

Mieter des Technologiezentrums Wäschepflege ist die BSH Bosch und Siemens Hausgeräte GmbH. Im April 2010 hatte die Projektentwicklungsgesellschaft Technologiepark Berlin, als Projektgesellschaft der Paribus-Gruppe aus Hamburg und der Deutschen Realcorp (DRC) GmbH & Co. KG, Witte Projektmanagement beauftragt. Mit einem Team aus bis zu zehn Ingenieuren und den Bauspezialisten der ECG (Engineer Corporation Group*) erarbeitete Witte Projektmanagement ein Qualitätskonzept für die zügige Realisierung. „Um diesen straffen Fahrplan einzuhalten, musste eine optimale Zusammenarbeit der Beteiligten gewährleistet werden, das heißt für uns: durch eine klare Kommunikation, präzise definierte Abläufe und das eigenverantwortliche Engagement jedes Einzelnen“, sagt Marco Witte, geschäftsführender Gesellschafter von Witte Projektmanagement. Darüber hinaus war eine DGNB-Zertifizierung in Bronze in den Projektablauf einzuplanen.

Termin-Race zwischen Bau und Finanzierung: Durchstart für den BSH-Bau

Hohes Tempo, Nachhaltigkeit und eine solide Finanzierung kennzeichnen die Errichtung des futuristischen Neubaus des BSH Technologiezentrums Wäschepflege in Berlin. Witte Projektmanagement begleitete die Paribus Capital GmbH vom Investorenwettbewerb bis zur Fertigstellung. Nachdem Paribus Capital im Februar 2010 den Zuschlag erhalten hatte, blieb für die Bauphase nur ein gutes Jahr Zeit. Unter der Leitung von Witte Projektmanagement ging das Projekt kurzfristig an den Start: Mit der vorliegenden Genehmigungs- und Entwurfsplanung wurde im April und Mai 2010 die Bauphase vorbereitet. Während Witte Projektmanagement einen Generalunternehmer verpflichtete, Vertragsverhandlungen, Planungs- und Abstimmungsprozesse vorantrieb, gewann Paribus Capital bereits die ersten Anleger für das Objekt. Innerhalb von nur vier Monaten platzierte Paribus Capital das notwendige Eigenkapital in Höhe von 35 Millionen Euro. Damit war weit vor der Fertigstellung am 15. August 2011 die Finanzierung gesichert.

Das neue Technologiezentrum Wäschepflege, entworfen vom Berliner Architekturbüro Gewers & Pudewill (GPAI GmbH), verfügt über eine BGF von 31.535 qm. An den zentralen Forschungsbereich sind sechs Büromodule über sieben Geschosse und eine Kantine angegliedert. 700 Mitarbeiter werden auf einer Nutzfläche von insgesamt rund 28.000 qm in dem hoch technisierten Technologiezentrum tätig sein.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Irmelin Ehrig (Tel.: 030-21969646), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 303 Wörter, 2421 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Witte Projektmanagement GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Witte Projektmanagement GmbH lesen:

Witte Projektmanagement GmbH | 06.12.2011

Witte Projektmanagement schließt Auftrag des Talanx-Konzerns ab - 180 Millionen-Euro-Neubau in Hannover

Auftraggeber war die RGG Riethorst Grundstücksgesellschaft mbH, Gesellschaft der HDI-Gerling Industrie Versicherung AG und der Talanx Deutschland AG. Das gläserne Gebäude, erbaut nach Entwürfen von ingenhoven architects, verfügt über ein zentra...