info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
EDV Ermtraud GmbH |

GEVE 4-Online

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Gewerbemeldungen per Internet


Wer einen Gewerbebetrieb neu errichtet oder eine gewerbliche Tätigkeit aufnimmt, ist gemäß der Gewerbeordnung verpflichtet, dieses bei der zuständigen Gemeinde anzuzeigen. Pro Jahr führt diese Anzeigepflicht bundesweit zu über 1,5 Millionen Gewerbeanzeigen. Normalerweise ist dies mit einem langwierigen Erfassungsprozess verbunden. Im Zeitalter des Virtuellen Rathauses liegt es daher nahe, eine Bearbeitung auf elektronischem Wege vorzusehen.

GEVE 4-Online ist eine Assistentenlösung, die in den Internetauftritt der Gemeinde integriert werden kann. Sie ermöglicht den Gewerbetreibenden (auch aus dem europäischen Ausland) ihre Gewerbemeldungen online aufzugeben.

Die mit GEVE 4-Online erfassten Daten werden in einem zugangsgeschützten Bereich auf dem WebServer abgelegt. Optional können die Übertragungswege mit einer SSL-Verschlüsselung separat gesichert werden.
GEVE 4-Online ermöglicht folgenden Ablauf:

Schritt für Schritt wird der Anzeigepflichtige durch das Erfassungsformular geführt, bis alle notwendigen Felder ausgefüllt sind. Dabei steht ihm eine umfassende Hilfestellung zur Seite.
Die erfassten Daten werden in einem PDF-Dokument (in Form der GewA 1, GewA 2 oder GewA 3) angezeigt, welches vom Anzeigepflichtigen am Heimdrucker ausgedruckt werden kann.
Anschließend wird die Online-Gewerbemeldung als XML-Datei gespeichert. Diese wird entweder automatisch an den Sachbearbeiter geschickt oder in einem sicheren Bereich auf dem WebServer bereit gelegt.
Der Sachbearbeiter im Gewerbeamt kann diese Datei dann über GEVE 4 öffnen und einlesen. Sobald die Daten der Gewerbemeldung verifiziert wurden, kann diese in den Datenbestand übernommen werden.

Vorteile:

Der Anzeigepflichtige füllt das Formular zu Hause aus, wobei er alle dazu erforderlichen Informationen und Hilfestellungen erhält.
Die Daten werden am Ort der Entstehung auf Plausibilität geprüft und können ohne Gang zum Amt zu jeder Tageszeit eingereicht werden.
Für die Verwaltung entfällt die Datenerfassung, da die Angaben elektronisch in der vorgeschriebenen Form vorliegen und sofort weiterverarbeitet werden können.

Systemvoraussetzungen:

Webserver mit PHP ab Version 4.3
Alternativ können wir GEVE 4-Online für Sie auf unserem WebServer hosten. Sprechen Sie uns einfach an.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Nico Niessen, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 265 Wörter, 1897 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: EDV Ermtraud GmbH

Software für Kommunalverwaltungen:

TopCash - Gebührenkasse
TopCash 2 - die neueste Generation Gebührenkasse
EC-Modul OPI und OPI-Terminalmanager:
einfach, sicher bargeldlos kassieren

Gewerbedaten versenden und empfangen gemäß xGewerbeanzeige:
GEVE 4 - Gewerberegister- & Erlaubniswesen
GEVE 4 regional - Gewerbedatenverwaltung für Landkreise

Effektives eGovernment mit Webmodulen:
Gewerbemeldungen, Auskünfte und Branchenbuch online

EDV Ermtraud GmbH - Partner der Kommunen seit über 20 Jahren
Fordern Sie Infos an.



Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von EDV Ermtraud GmbH lesen:

EDV Ermtraud GmbH | 25.02.2016

O.P.I.: EC-Terminalmanager erfolgreich im Einsatz

 Das SEPA-Begleitgesetz hat die Umstellung vieler Systeme zum bargeldlosen Bezahlen erforderlich gemacht. Daher hat die EDV Ermtraud GmbH zum Stichtag 1.2.2016 ihre Kunden auf die neueste Generation EC-Terminals umgestellt. Eine wichtige Rolle spiel...
EDV Ermtraud GmbH | 30.09.2015

Version 1.1 der XGewerbeanzeige Spezifikation vom BMWi veröffentlicht

Zum 18. September 2015 wurde die Version 1.1 des Standards XGewerbeanzeige vom BMWi zur elektronischen Übermittlung von Daten aus der Gewerbeanzeige an die empfangsberechtigten Stellen  veröffentlicht.   Die EDV Ermtraud GmbH setzt alle dafür ...
EDV Ermtraud GmbH | 29.09.2015

Zukunft des Bezahlens: Smartphone statt Scheine

Die Zahlung mit Girocard und Pin-Eingabe hat sich im Handel als Standard etabliert. Mobile Payment (Zahlung per Smartphone) ist zusätzlich beispielsweise bei ALDI-Nord möglich. Auf Basis der E-Government-Gesetze des Bundes und der Länder biete...