info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
EWERK MUS GmbH |

EWERK GRUPPE realisiert IT-/TK-Infrastruktur der Saale-Klinik Halle

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


IT-Lösungen für medizinische Versorgungsbereiche von EWERK: praxisnah und effizient


Die Saale-Klinik Halle und IVMplus stehen für die zukunftsorientierte Versorgung und das gesundheitliche Wohl der Patienten. Ein kurzstationärer Aufenthalt, bei dem auf fachübergreifende, schnelle und schonende Operationsverfahren zurückgegriffen wird,...

Leipzig, 07.10.2011 - Die Saale-Klinik Halle und IVMplus stehen für die zukunftsorientierte Versorgung und das gesundheitliche Wohl der Patienten. Ein kurzstationärer Aufenthalt, bei dem auf fachübergreifende, schnelle und schonende Operationsverfahren zurückgegriffen wird, bietet gegenüber der Alternative 'Krankenhaus' für alle Beteiligten wesentliche Vorteile. Voraussetzung: eine gut funktionierende, integrierte IT und Telekommunikation. Die EWERK MUS GMBH plante und realisierte das zwei Jahre dauernde IT-Großprojekt für die Saale-Klinik Halle.

"Praxisnahe Software für medizinische Versorgungsbereiche, d. h. Arzt und Pflege, muss an die heutigen Bedürfnisse im Gesundheitsbereich angepasst sein und die Tätigkeiten im Gesundheitswesen effizient unterstützen", erklärt Frank Richter, geschäftsführender Gesellschafter von EWERK. "Wir bieten Software, die die tägliche Arbeit im Krankenhaus, MVZ, in Arztpraxen und in ambulanten und stationären Pflegeeinrichtungen erleichtert, bei geringem Aufwand und kleinen Kosten."

Dabei gehen die Leistungen von EWERK über das Angebot an Softwareprogrammen hinaus - für die Saale-Klinik Halle umfasste das IT-Projekt:

- Moderne Netzwerk- und Sicherheitsinfrastruktur mit vollständiger Virtualisierung und VLAN-Architektur

- Leistungsfähige VoIP-Telekommunikations-Anlage mit 100 Nebenstellen

- System für gesicherten Befundaustausch

- Interne DICOM/Bildkommunikation und -verteilung

- HL7 Kommunikation zwischen der Software TurboMed und anderen Praxiscomputer-/RIS-Systemen

Die Sicherheit der Saale-Klinik Halle wird durch mehrere Firewalls und IDS-Systeme gewährleistet. Die gesamte Telefonie und Bild- und Befundkommunikation erfolgen über ein separates, abgeschirmtes Netz.

Weiterführende Informationen unter: http://ewerk.com/mus


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PresseBox.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 200 Wörter, 1867 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema