info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
FLABEG Holding GmbH |

FLABEG entwickelt den neuen Ultimate Trough® mit bis zu 25 Prozent Kosteneinsparungen für CSP-Anlagen

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


In Zusammenarbeit mit dem Ingenieursteam von schlaich bergermann und partner entwickelt FLABEG derzeit ein neues innovatives Kollektordesign für verbesserte Effizienz und Kostensenkung für solarthermische Parabolrinnenkraftwerke.


(ddp direct)11. Oktober 2011 (Nürnberg/ Stuttgart, Deutschland) FLABEG und schlaich bergermann und partner, beides auf CSP spezialisierte Unternehmen, werden eine Zusammenarbeit eingehen, um die CSP-Technologie konkurrenzfähiger zu machen. Seit Januar 2010 arbeitet ein Team, bestehend aus hoch qualifizierten Ingenieuren beider Unternehmen an der Entwicklung eines absolut neuartigen Kollektors - dem Ultimate Trough®. Dieses innovative Kollektordesign wird mit Unterstützung des DLR ...

(ddp direct)11. Oktober 2011 (Nürnberg/ Stuttgart, Deutschland) FLABEG und schlaich bergermann und partner, beides auf CSP spezialisierte Unternehmen, werden eine Zusammenarbeit eingehen, um die CSP-Technologie konkurrenzfähiger zu machen.

Seit Januar 2010 arbeitet ein Team, bestehend aus hoch qualifizierten Ingenieuren beider Unternehmen an der Entwicklung eines absolut neuartigen Kollektors - dem Ultimate Trough®. Dieses innovative Kollektordesign wird mit Unterstützung des DLR (Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt) und dem FhG IML (Fraunhofer-Institut für Materialfluss und Logistik) entwickelt.
Durch die Senkung der spezifischen Kosten (/m²) bei deutlich gesteigerter Leistung wird es um etwa 25 Prozent kostengünstiger sein, als die derzeit gängigen Kollektoren des Typs Eurotrough.

Der Ultimate Trough® ist für große Solarfelder mit einer Aperturfläche von 500.000 bis 2,500,000m² optimiert. Ein größerer Durchmesser des Absorberrohrs, mit optimierter Beschichtung und damit verbesserten optischen und thermischen Eigenschaften, ermöglicht ein Solarfelddesign mit geringerem spezifischem Eigenenergieverbrauch und weniger Verrohrung im Solarfeld. Auch die Anzahl der Antriebe, Sensoren und Steuerelemente wird um über 50 Prozent gesenkt. Darüber hinaus verringert sich durch die größeren Kollektorelemente die Anzahl der Teile, die montiert, geprüft, zusammengebaut, ausgerichtet und in Betrieb genommen werden müssen,. Die hoch effizienten Solarspiegel mit einer neuen Abmessung von 4m² werden eine überragende und bislang unerreichte Leistung garantieren.

Mit der Entwicklung dieses neuen Kollektors macht FLABEG die CSP-Technologie deutlich konkurrenzfähiger, erläutert Paul Nava, Manager Business Development. Er und sein Entwicklungsteam weiten damit den Leistungsumfang von FLABEG auf die Bereiche ingenieurstechnische Dienstleistung und Projektentwicklungs-Unterstützung in der Parabolrinnentechnologie aus.
Derzeit wird ein aus zwei Kollektorelementen bestehender Prototyp in Vorbereitung auf eine Kollektor-Testschleife in den USA getestet, wo zwei SCAs (Solar Collector Assembly) im Frühling nächsten Jahres in der Anlage SEGS VIII betrieben werden sollen, um die signifikanten Performancesteigerungen zu validieren.


Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/3nk2vd

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/solar/flabeg-entwickelt-den-neuen-ultimate-trough-mit-bis-zu-25-prozent-kosteneinsparungen-fuer-csp-anlagen-94044

Firmenkontakt
FLABEG Holding GmbH
Kerstin Kötter
Waldaustr. 13

90441 Nürnberg
-

E-Mail: kerstin.koetter@flabeg.com
Homepage: www.flabeg.com
Telefon: +49 (0)911/96456-248


Pressekontakt
FLABEG Holding GmbH
Kerstin Kötter
Waldaustr. 13

90441 Nürnberg
-

E-Mail: kerstin.koetter@flabeg.com
Homepage:
Telefon: +49 (0)911/96456-248


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Kerstin Kötter, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 307 Wörter, 2903 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: FLABEG Holding GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema