info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Sta*Ware EDV Beratung GmbH |

Privatsphäre schützen und Interesse des Arbeitgebers wahren – mit CRM und ERP

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Im Fall des plötzlichen Ausfalls eines Mitarbeiters können sich Arbeitgeber mit der richtigen Business-Software viel Aufwand, Zeit und Ärger sparen.

Starnberg, 11. Oktober 2011. Ein Fall des Landesarbeitsgerichts in Berlin-Brandenburg hat es wieder gezeigt, welche Folgen ein plötzlicher Ausfall eines Mitarbeiters für eine Firma haben kann. In dem vorliegenden Fall hatte der Arbeitgeber vergeblich versucht, seine Mitarbeiterin zu erreichen, um an ihren E-Mail-Account zu gelangen, um einerseits eine Abwesenheitsregel einzurichten und andererseits wichtige Informationen aus dem Account auszulesen. Da sich in dem Account auch private E-Mails befanden, klagte die Mitarbeiterin, nachdem sich der Arbeitgeber ohne Ihr Zutun Zugang zu Ihren E-Mails verschafft hatte, auf Verletzung der Privatsphäre.

Nun könnte eine Folge sein, dass Firmen die private E-Mail-Nutzung wieder untersagen. Dies würde aber immer noch einen enormen Aufwand bedeuten. Alleine die Zeit, die bei der Suche nach der betreffenden E-Mail vergeudet wird, könnte wesentlich effizienter für andere Projekte oder Tätigkeiten eingesetzt werden. Sinnvoller ist der Einsatz einer Business-Software, die E-Mails den jeweilig betroffenen Vorgängen oder Projekten so zuordnet, dass alle Vorgangs- bzw. Projektbeteiligten jederzeit Zugang zu diesen E-Mails erhalten. Eine solche Lösung bietet der Starnberger CRM- und ERP-Spezialist Sta*Ware GmbH mit dem InfoCenter. Hier werden die E-Mails entweder automatisch oder vom Sachbearbeiter den Vorgängen bzw. Projekten zugeordnet und zentral gespeichert. Der E-Mail-Versand geschieht direkt aus den Vorgängen bzw. Projekten heraus, so dass kein externes E-Mail-Programm vonnöten ist. Dazu integriert das InfoCenter Funktionen klassischer CRM-, ERP-, DMS- und PMS-Programme. Durch den modularen Aufbau kann sich jede Firma ihre für sie passende Business-Software zusammenstellen.

Der Fall des LAG zeigt es wieder, bei der Entscheidung für eine Business-Software, egal ob CRM oder ERP, müssen nicht nur reine Zahlen und Geschäftsfunktionen betrachtet, sondern auch die Folgen bei Ausfall und anderen Eventualitäten mit einbezogen werden. Fragen rund um die CRM-, ERP-, DMS- und PMS-Funktionen des Sta*Ware InfoCenters sind auf www.staware.com zu finden.


Über Sta*Ware: Die Sta*Ware GmbH ist spezialisiert auf die Entwicklung und Implementierung kompakter CRM- und ERP-Software mit durchgängigen Prozessen. Das umfasst einerseits die Informationsverteilung und das Vorgangs- bzw. Dokumentenmanagement (CRM, DMS, Workflow, CTI, Groupware etc.), andererseits die komplette Palette für den kaufmännischen Bereich (Kalkulation, Projektplanung und -steuerung, Zeiterfassung, Faktura, BWA etc.) mit Schnittstellen zu gängigen Finanzbuchhaltungslösungen.
Die von Sta*Ware entwickelten branchenspezifischen und praxisorientierten Lösungen sind den Anforderungen des Marktes und den Bedürfnissen der Kunden angepasst und bieten langfristige Investitionssicherheit.
Die Lösungen von Sta*Ware sind vor allem geeignet für dienstleistungsorientierte Branchen wie Ingenieur-, Architektur- und Planungsbüros, Fertighaushersteller, Immobilienverwaltungen, Steuerberater, Verwaltungsbehörden und Unternehmensberatungsgesellschaften.
Sta*Ware GmbH wurde 1998 von Dr. Jörg Wever und Christian Paucksch gegründet und ging aus der seit 1990 bestehenden Firma Christian Paucksch EDV Beratung hervor.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Petra Sadowski, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 409 Wörter, 3284 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Sta*Ware EDV Beratung GmbH

Die Sta*Ware GmbH ist spezialisiert auf die Entwicklung und Implementierung kompakter CRM- und ERP-Software mit durchgängigen Prozessen. Das umfasst einerseits die Informationsverteilung und das Vorgangs- bzw. Dokumentenmanagement (CRM, DMS, Workflow, CTI, Groupware etc.), andererseits die komplette Palette für den kaufmännischen Bereich (Kalkulation, Projektplanung und -steuerung, Zeiterfassung, Faktura, BWA etc.) mit Schnittstellen zu gängigen Finanzbuchhaltungslösungen.
Die von Sta*Ware entwickelten branchenspezifischen und praxisorientierten Lösungen sind den Anforderungen des Marktes und den Bedürfnissen der Kunden angepasst und bieten langfristige Investitionssicherheit.
Die Lösungen von Sta*Ware sind vor allem geeignet für dienstleistungsorientierte Branchen wie Ingenieur-, Architektur- und Planungsbüros, Fertighaushersteller, Immobilienverwaltungen, Steuerberater, Verwaltungsbehörden und Unternehmensberatungsgesellschaften.
Sta*Ware GmbH wurde 1998 von Dr. Jörg Wever und Christian Paucksch gegründet und ging aus der seit 1990 bestehenden Firma Christian Paucksch EDV Beratung hervor.


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Sta*Ware EDV Beratung GmbH lesen:

Sta*Ware EDV Beratung GmbH | 04.03.2015

Business Prozesse auch unterwegs leben

Starnberg, 04. März 2015. Christian Paucksch ist Geschäftsführer des Starnberger Softwareherstellers Sta*Ware GmbH, die mit ihrer Lösung InfoCenter  eine CRM- und ERP-Lösung bereitstellen, die auch Business Prozesse abbildet. Mit Entwicklung ...
Sta*Ware EDV Beratung GmbH | 17.06.2014

CRM und ERP unterwegs: App statt Sync

Ob Projektleiter auf der Baustellen, Vertriebsmitarbeiter im Außendienst oder als Manager im Urlaub, es gibt unzählige Beispiele, die bestätigen, dass die Anforderung auf CRM- und ERP-Systeme von unterwegs zuzugreifen, stetig wächst. In Anforderu...
Sta*Ware EDV Beratung GmbH | 11.03.2014

Unternehmenszahlen: Mit einem Klick ist das Management informiert

Starnberg, 11. März 2014. Das Monatsende naht und schon verbringen viele Angestellte ihre wertvolle Zeit mit dem Ausfüllen von Tabellenprogrammen, damit das mittlere Management weitere Listen ausfüllen kann, um das obere Management informieren zu ...