info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
QlikTech GmbH |

QlikView 11: Die nächste BI-Generation startet mit Social Business Discovery

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Gemeinsam Entscheidungen treffen und besserer Datenüberblick – QlikView 11 verbindet Daten und Anwender dank einer kollaborativen und mobilen Plattform


Düsseldorf – QlikTech (NASDAQ: QLIK) präsentiert die neueste Version 11 seiner Business Intelligence (BI)-Software QlikView: Über die Self Service BI-Plattform können Anwender nun ohne Einschränkungen zusammenarbeiten, um einen besseren Überblick über ihre Daten zu erhalten. QlikTech nennt das “Social decision-making“. Damit überträgt QlikTech die Art und Weise, wie Menschen in geschäftlichen Angelegenheiten entscheiden, in die Welt des BI. Denn vor allem der soziale Aspekt, also die Interaktion mit anderen Personen, ist für Entscheidungen relevant. Mit QlikView 11 können Anwender nun gemeinschaftlich und auf Basis der relevanten Daten fundierte Entscheidungen treffen – jederzeit und überall.

Spätestens seit der Einführung der interaktiven Datenanalyse als Alternative zu statischen Reports steht QlikTech für anwendergesteuerte BI. Mit Social Business Discovery setzt QlikTech nun den innovativen Weg fort. Unternehmen können auf die kollektive Intelligenz einer Gruppe, einer Organisation oder einer Abteilung setzen und damit Entscheidungen schneller sowie fundierter treffen. Zusätzlich erhöht sich die Transparenz dieser Prozesse.

QlikView 11 stellt die nächste Generation im Bereich der assoziativen Suche dar und ermöglicht ein interaktives Vergleichen von Anwender-definierten Gruppen. Ein weiteres Merkmal der neuen QlikView Version ist es, dass Applikationen schneller und einfacher erstellt werden können. Zudem wurden Verbesserungen in den Bereichen Verwaltung sowie Security für Großkundenanforderungen implementiert.

Kunden sind sich des Nutzens des Updates durchaus bewusst, wie der kürzlich veröffentlichte BI Survey 10 des Analyseinstituts Business Application Research Centers (BARC) zeigt. Diese Umfrage ist die umfangreichste im Business Intelligence-Bereich. „Bemerkenswert ist, dass alle Befragten, die QlikView benutzten, die aktuelle Version QlikView 10 verwendeten”, so die BARC-Analysten.

„Unsere Vision für QlikView 11 basiert auf der Erkenntnis, dass Entscheidungen nicht isoliert getroffen werden, sondern durch soziale Interaktion. Der Motor dafür ist – neben der Notwendigkeit für Diskussionen in Echtzeit – der Wunsch nach Dialog und geteilten Einblicken”, erklärt Anthony Deighton, CTO und Senior Vice President, Products bei QlikTech. „Der Social Business Discovery-Ansatz von QlikView 11 ermöglicht Arbeitsgruppen und Teams zusammenzuarbeiten, um gemeinsam Daten zu analysieren. So können sie schneller Entscheidungen treffen, unabhängig von Ort, Zeit oder Gerät. Anwender erhalten zudem weitere Features in den Bereichen Kollaboration und Mobile. IT-Manager profitieren davon, dass die Verwaltung vereinheitlicht wurde und so eine bessere Kontrolle und Übersicht möglich ist. Dies gibt IT-Abteilungen Zeit und Ressourcen, um anderen Abteilungen die Benutzung des BI-Tools zu ermöglichen. ”

Social Business Discovery: Schnellere Entscheidungen dank Kollaboration
QlikView 11 stellt den sozialen und kollaborativen Aspekt von BI in den Mittelpunkt. Mit Social Business Discovery interagieren Arbeitsgruppen und Teams, um gemeinsam Daten in Echtzeit zu analysieren. So können sie rasch fundierte Antworten liefern.
• Gemeinsamen Arbeitsbereich schaffen – QlikView Anwender können andere Benutzer einladen um live und interaktiv gemeinsam an einer Session teilzunehmen. Der eingeladene Anwender benötigt dafür nicht einmal eine Lizenz. Alle Teilnehmer einer solchen kollaborativen Session interagieren mit der gleichen App und sehen live, was sich gerade verändert. Egal ob vom Tablet, Desktop-Computer oder Laptop aus, die Benutzer können ausgewählte Inhalte und Testszenarios teilen, um gemeinsam eine bessere Übersicht zu bekommen, um Probleme zu lösen und Entscheidungen zu treffen.
• Kommentare im Text setzen – Benutzern ist es möglich, Notizen direkt und live in der Applikation zu setzen sowie zu antworten. Dies könnte beispielsweise während der Erstellung einer App eine Information über das Design sein oder wie die Daten besser dargestellt werden sollen. Über die Kommentarfunktion lassen sich auch Fragen stellen und beantworten sowie Ansichten über die Daten übermitteln. Notizen und Kommentare können auch in Diagrammen, Grafiken und Visualisierungen definiert werden und sind auch über Thread-Diskussionen zugänglich.

Vergleichende Analyse ermöglicht eine bessere Datenübersicht
QlikView-Anwender müssen sich nicht auf vordefinierte Pfade oder Fragen beschränken, sondern erhalten ihre Antworten nach wenigen Klicks. Die Daten können dabei ohne jegliche Hierarchien miteinander verglichen und analysiert werden.

Zudem können Benutzer nun auch unterschiedliche Inhalte in einer QlikView-App auswählen und darstellen, egal ob als Grafik, Tabelle oder Sheet. Mit wenigen Klicks bietet QlikView die Möglichkeit, diese verschiedenen Inhalte innerhalb eines Dokuments, einer Tabelle oder eines Objekts zu vergleichen, um Trends oder Unterschiede zu entdecken. Für Anwender ist es so einfacher, neue Einblicke in Verhaltensmuster, Chancen oder Gefahren zu erhalten.

Die vergleichende Analyse wird bei der Gegenüberstellung von verschiedenen Datensets im Rahmen von sogenannten „Marktkorb-Analysen“ verwendet, wie im Handel oder im Finance-Bereich für Stock Performance-Analysen. Wenn Anwender beispielsweise den Verkaufserfolg von zwei oder mehreren Produktgruppen vergleichen möchten, wählen sie verschiedene Elemente aus jeder Gruppe aus und QlikView arrangiert diese automatisch nebeneinander – so sind die Inhalte gut zu überblicken, verteilt auf Regionen, Zeitzonen oder andere Merkmalen.

Mobile Anwender erhalten Einblicke vor Ort
QlikView 11 on Mobile bietet das komplette Business Discovery-Erlebnis – inklusive interaktiver Analysen, umfangreicher Visualisierung, assoziativer Suche und der Möglichkeit, Apps sowie Daten und Entscheidungspfade anderen Benutzern zu übermitteln. QlikView nutzt hierbei das leistungsfähige und interaktive Potenzial von Touchscreen-Tablets wie Apple iPad, Android-Tablets und BlackBerry Playbook. QlikView 11 ist auch optimal nutzbar auf Geräten wie Apple iPhone oder Android Smartphones, indem es Tabellen oder Grafiken einzeln zeigt. Wenn ein HTML5 Browser eingesetzt wird, liefert QlikView eine „touch-driven“ Schnittstelle, die BI so anwenderfreundlich wie eine Consumer-App macht. Für die IT bleibt dabei das notwendige Level an zentralisierter Sicherheit und Verwaltung erhalten.

Erweiterte Möglichkeiten für Kontrollen an der Basis
Mit QlikView 11 bietet die IT dem Unternehmen Möglichkeiten wie nie zuvor – ohne dabei die Kontrolle über die Daten sowie deren Qualität und Steuerung zu vernachlässigen. Diese Verbesserungen sind anwenderfreundlich und erweitern den Support für große, umfangreiche Implementierungen, welche eine verbesserte Skalierbarkeit und ein erhöhtes Sicherheitsmanagement sowie eine vereinfachte Administration erfordern. Der automatische Ausgleich ermöglicht eine maximale Performance, selbst wenn Tausende Anwender zugreifen, während umfangreiche APIs die Integration mit geschäftlichen Applikationen und Systemmanagement-Software erweitern.

Ende des Endanwenders durch schnelles Erstellen von Applikationen
Mit nur einem Bruchteil der Zeit, die BI-Lösungen normalerweise benötigen, ermöglicht QlikView 11 seinen Anwendern einfach und schnell Applikationen zu entwickeln. Dieser simple Prozess liefert in Echtzeit relevante Analysen, Reports und Dashboards. Neue Funktionen verbessern die Team-Entwicklung durch die Integration von außenstehenden Quellen, wie Microsoft Team Foundation Server (TFS), und ermöglichen zusätzliches Layout sowie erweitertes Applikation-Design.

Mit QlikView 11 erhalten Anwender die Fähigkeit, UI-Elemente mit einem Klick ohne Zeitverlust einzubetten. Eine QlikView-Applikation kann zudem noch schneller und einfacher erweitert und integriert werden. Neue Datenquellen und verbundene Listboxen, Visualisierungen und Bilder können mit der App Auto-Kalibration eingepflegt werden. QlikView 11 beinhaltet zudem Verbindungen zu Wizards sowie out-of-the-box-Konnektoren von SAP, Informatica und Salesforce.com

Verfügbarkeit:
QlikView 11 in Action können Sie hier sehen: http://demo11.qlikview.com
Die Personal Edition von QlikView 11 wird Ende des Jahres hier zum Download bereit stehen: www.qlikview.com/download


Über QlikTech
QlikTech (NASDAQ: QLIK) ist ein führendes Unternehmen im Bereich Business Discovery, sprich anwendergesteuerter Business Intelligence (BI). Die leistungsfähige und benutzerfreundliche Business-Discovery-Lösung QlikView von QlikTech schlägt eine Brücke zwischen traditionellen BI-Lösungen und stand-alone Office-Produktivitätsanwendungen. Die Business-Discovery-Plattform QlikView ermöglicht eine intuitive, anwendergesteuerte Datenanalyse und kann innerhalb von Tagen oder Wochen implementiert werden – und nicht etwa in Monaten, Jahren oder gar nicht. Mit der assoziativen in-Memory-Suche von QlikView können Anwender ihre Daten frei untersuchen und sind nicht mehr darauf beschränkt, einem vordefinierten Pfad von Fragen zu folgen. QlikView Business Discovery nutzt bestehende BI-Anwendungen und erweitert diese um neue Einsatzmöglichkeiten: Erkenntnisse für Jedermann, schnelle Analysen, mobile Anwendungen, App-ähnliches Konzept, unterschiedliche Darstellungsformen sowie die Möglichkeit, erstellte Anwendungen mit anderen Usern zu teilen. QlikTech mit Hauptsitz in Radnor, Pennsylvania, hat ca. 21.000 Kunden in mehr als 100 Ländern und weltweit über 1.200 Partner. Weitere Informationen finden Sie unter www.qlikview.de.

QlikTech® und QlikView® sind eingetragene Warenzeichen von QlikTech International AB. Alle anderen hier verwendeten Firmennamen, Produkte und Leistungen sind Warenzeichen oder eingetragene Warenzeichen ihrer jeweiligen Eigentümer.

Unternehmenskontakt QlikTech:
QlikTech GmbH
Michaela Fuchs
Carl-Zeiss-Ring 4
D-85737 Ismaning
Tel: +49 (0)89 92 33 449-45
Fax: +49 (0)89 92 33 449-79
E-Mail: presse@qlikview.com
Web: www.qlikview.de

Pressekontakt:
Octane PR
Silke Stumvoll
Baierbrunner Straße 15
D-81379 München
Tel: +49 (0)89 17 30 19-24
Fax: +49 (0)89 17 30 19-99
E-Mail: qliktechgermany@octanepr.com
Web: www.octanepr.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Silke Stumvoll, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 1259 Wörter, 10362 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: QlikTech GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von QlikTech GmbH lesen:

QlikTech GmbH | 26.03.2012

QlikTech startet globales Programm zur Partnerzertifizierung für Business Discovery

Düsseldorf – QlikTech (NASDAQ: QLIK), ein führender Anbieter im Bereich Business Discovery, sprich anwendergesteuerter Business Intelligence (BI), präsentiert ein neues Programm zur Partnerzertifizierung. Damit können sich QlikTech Qonnect-Partn...
QlikTech GmbH | 01.03.2012

Adler Modemärkte behalten Umsätze mit QlikView im Blick

Düsseldorf – ADLER, einer der führenden Textileinzelhändler in Deutschland, analysiert seine Daten in den Bereichen Vertrieb, Einkauf und Marketing ab sofort mit QlikView. Adler ist mit mehr als 160 Filialen und ca. 4.500 Mitarbeitern in Deutschl...
QlikTech GmbH | 13.02.2012

QlikTech erneut als Leader im Business Intelligence Magic Quadrant 2012 positioniert

Düsseldorf – QlikTech, (NASDAQ: QLIK) eines der führenden Unternehmen im Bereich Business Discovery, sprich anwendergetriebener Business Intelligence, ist vom Marktforschungs- und Beratungsunternehmen Gartner in den „Leader“-Quadranten des 2012 ...