info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Alton LLC |

Chancen für deutsche Händler in den USA - Merchant Cash Advances

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 2)


Die Finanzierung ist für deutsche Handelsunternehmer, die sich in den USA etabliert haben, auch nach der Gründungsphase oftmals ein wichtiges Thema. Steht eine Expansion an, soll die Produktion ausgeweitet werden oder sind neue Maschinen, Fahrzeuge, zusätzliches Personal notwendig, kann das Unternehmen so etwas nicht immer mit eigenem Geld stemmen. In solchen Fällen ist Fremdkapital nötig. Kleinunternehmer-Kredite sind dafür eine Möglichkeit. Für Unternehmer aus Bereichen wie dem Restaurant-, dem Einzelhandels- oder Dienstleistungssektor, deren Leistungen via Kreditkarte bezahlt werden, gibt es aber noch eine andere Möglichkeit. „So genannte Merchant Cash Advances kommen auch für diejenigen Unternehmer in Frage, für die der Zugang zu klassischen Kleinunternehmer-Krediten eher schwierig ist“, sagt Max Karagoz vom Unternehmen ALTON LLC (http://www.us-corporation.org) und rät dazu, das Thema „Finanzierung“ immer im Fokus zu halten und bei Bedarf an Fremdkapital mit kompetenter Hilfe zu planen.

Was sind Merchant Cash Advances?
Merchant Cash Advances sind Fremdfinanzierungsangebote von speziellen Unternehmen aus der Finanzbranche. Das Grundprinzip ist einfach: Unternehmen, die von ihren Kunden mit Kreditkarte bezahlt werden, erhalten von den Merchant Cash Advance – Gesellschaften einen Kredit. Dafür bekommt die jeweilige Gesellschaft zukünftig einen gewissen Prozentsatz der Kreditkarten-Einnahmen ihres Kreditnehmers. Das geschieht, bis der Kredit mitsamt Kosten abbezahlt ist. Bei der häufigsten Variante der Merchant Cash Advances werden die Kreditkarteneinnahmen direkt auf der Ebene des Kreditkarten-Unternehmens geteilt. Das bedeutet: Derjenige Teil der Einnahmen, der laut Vertrag dem Finanzierer zusteht, wird vom Kreditkarten-Unternehmen direkt an ihn überwiesen. Ein Unternehmer mit Bedarf an Fremdkapital hat durch diese Variante der Finanzierung diverse Vorteile. Der vielleicht größte: Die Höhe der Rückzahlungen orientiert sich an der Höhe der Einnahmen und bietet so eine verhältnismäßig große Flexibilität. In Zeiten hoher Einnahmen fallen auch die Rückzahlungen höher aus, während sie in umsatzarmen Phasen geringer sind.

Finanzierung – Merchant Cash Advances im US-Finanzmarkt
Viele Gesellschaften, die Merchant Cash Advances anbieten, versprechen potenziellen Kreditnehmern aus dem Unternehmerbereich eine höhere Bewilligungsrate und eine im Allgemeinen schnellere Verfügbarkeit der Kreditsumme als bei anderen Kreditvarianten. Betrachtet man den Markt für Merchant Cash Advances in den USA, sind es keine kleinen Summen, die in den einzelnen Bundesstaaten fließen. Laut Zahlen der Organisation „Merchant Processing Resource“, die auf Basis erhobener Daten geschätzt wurden, lag die Summe der ausgezahlten Merchant Cash Advances in den USA 2010 bei 524,16 Millionen US-Dollar. Dabei entfielen etwas über 38 Millionen US-Dollar auf Florida. Nur in Texas wurden mit etwa vierzig Millionen US-Dollar mehr Merchant Cash Advances ausgegeben. „Als Unternehmer mit passendem Business sollte man Merchant Cash Advances bei einem Fremdfinanzierungsbedarf durchaus in Erwägung ziehen“, urteilt Max Karagoz. Sein Unternehmen ALTON LLC unterstützt deutschsprachige angehende US-Unternehmer bei der Gründung einer Limited Liability Company oder einer Corporation. Daneben bietet es seinen Kunden eine Reihe von zusätzlichen Service-Dienstleistungen, zu denen beispielsweise die Immobiliensuche, bei Bedarf die Auswahl eines passenden Fuhrparks sowie passender Mitarbeiter gehören. Eine weitere Dienstleistung von ALTON LLC ist die qualifizierte Unternehmensberatung.

Ein Netzwerk qualifizierter Beratung
Gerade bei Finanzierungsfragen sollten Unternehmer, die noch nicht den Überblick haben, objektive Beratung in Anspruch nehmen. Kunden von ALTON LLC profitieren hierbei vom Experten-Netzwerk des Unternehmens, in das eine ganze Reihe von guten Steuerberatern integriert ist, die sich teils auch sehr gut mit Finanzierungsfragen auskennen. „Gemeinsam mit unserem Netzwerk sind wir überall dort, wo unsere Kunden uns brauchen“, schließt Max Karagoz. Die richtige Unterstützung zur richtigen Zeit hat schon manchen Erfolg gesichert.



Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Max Karagoz (Tel.: +1-305-4283553), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 408 Wörter, 3206 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Alton LLC lesen:

Alton LLC | 31.01.2012

Drei Tipps für angehende Jungunternehmer in Florida

„Je solider man das Fundament eines neu gegründeten Unternehmens baut, desto besser sind seine nachhaltigen Überlebenschancen. Das gilt in den USA wie in allen anderen Teilen der Welt“, sagt Max Karagoz, Geschäftsführer des in Florida ansässig...
Alton LLC | 06.01.2012

Florida erwartet 2012 gute Zeiten. Profitieren Sie davon!

Es scheint so, als würde die Sonne 2012 wieder häufiger auf Floridas Wirtschaft scheinen. Die Zeitung „Sun Sentinel“ sieht aktuell vier Zeichen für einen Aufschwung Floridas im aktuellen Jahr: Es ziehen wieder mehr Menschen nach Florida, die Ver...
Alton LLC | 16.12.2011

Kontakte und mehr Kontakte bringen Geschäftserfolg in den USA

Die richtigen Kontakte ebnen Unternehmern neue Wege. Sie helfen Jungunternehmern dabei, Fehler zu vermeiden und geben Tipps, mit denen sich geschäftliche Erfolge initiieren, festigen und steigern lassen. Wer als Deutscher in den USA mit dem eigenen ...