info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Nissen & Velten Software GmbH |

s+p Software und Consulting AG kooperiert mit Nissen & Velten

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Personalwirtschaftslösung ergänzt ERP-Programm


Das ERP-Programm SQL-Business von Nissen & Velten hat sich in dreizehn Jahren zu einer absolut ausgereiften Business-Lösung für Warenwirtschaft und Finanzen entwickelt. Die modular aufgebaute Software bietet mit fünfzehn Modulen sowie zahlreichen Specials und Funktionalitäten die gesamte Business-Range samt CRM, Controlling und E-Commerce. Lediglich ein Personalmodul fehlte bisher im Portfolio. Diese Lücke schließt Nissen & Velten nun mit einer branchenunabhängigen Software für Personalwirtschaft von der s+p AG.

Nissen & Velten legte bei der Wahl seines neuen Partners s+p Wert auf einen Hersteller, dessen Lösung ebenfalls modular aufgebaut ist und der die Merkmale individueller Personalsoftware mit den Kosten- und Implementierungsvorteilen einer Standardsoftware verknüpft. Die Personalwirtschaft von s+p umfasst die sechs Hauptmodule Personalabrechnung und –management, Bewerber- und Weiterbildungsmanagement, Personalkostenplanung und Reisekosten. Aus den zahlreichen Zusatzmodulen können Anwender ihren weitergehenden Bedarf an Personalwirtschaftssoftware decken. So steht beispielsweise eine Fehlzeitenverwaltung zur Verfügung. In einem SelfService Webportal können die Mitarbeiter ihre eigenen Daten pflegen. Unternehmensstrukturen und Organigramme werden mit dem s+p Personalchart erstellt. Mit dem Programm „Dakota“, einem verschlüsselten E-Mail-Verfahren, sparen die Anwender-Unternehmen Zeit, Material und Portokosten durch die schnelle Übertragung von Beitragsnachweisen und Meldedaten auf Knopfdruck.

Die Finanzbuchhaltung von SQL-Business übernimmt die Daten aus der s+p Personalwirtschaft über eine mitgelieferte Schnittstelle. Durch diese Integration erspart Nissen & Velten seinen Kunden die lästige Mehrfachpflege von Daten. Die Vorteile für Anwender von SQL-Business und s+p liegen auf der Hand: Sie vermeiden unerwünschte Datenredundanzen, haben raschen Zugriff auf umfassende Personalinformationen, sparen Zeit und minimieren das Fehlerrisiko manueller Datenübertragung.

Nissen & Velten entschied sich für eine Zusammenarbeit mit der s+p AG, da deren Personalwirtschaft eine moderne Lösung darstellt, die das ERP-Programm SQL-Business passgenau ergänzt. Die Kooperation mit dem marktführenden Anbieter von Personalsoftware rundet SQL-Business in diesem Segment perfekt ab und bringt so den Kunden und Partnern von Nissen & Velten einen entscheidenden Mehrwert und Wettbewerbsvorteil.



Über Nissen & Velten, SQL-Business und Nvinity

Die Nissen & Velten Software GmbH mit Sitz im südbadischen Stockach wurde 1989 gegründet, beschäftigt derzeit 30 Mitarbeiter, entwickelt seit 1992 die ERP-Software SQL-Business und vollzieht mit der Upgrade-Lösung NVinity den Technologiewechsel in Richtung .NET.

Die modular aufgebaute Software SQL-Business bietet ein ausgereiftes ERP-System, samt CRM, Controlling und E-Commerce. SQL-Business integriert und organisiert sämtliche Unternehmensbereiche. Branchenlösungen gibt es für den technischen Großhandel, Versandhandel, Eisenwaren und Werkzeuge, Baustoffe und -beschläge, Chemie, Pharma, Kosmetik und Elektronik. Online-Analysen ermöglichen maximale Transparenz und unterstützen unternehmerische Entscheidungen. Die Software ist ein offenes System mit Client/Server-Architektur und setzt auf relationale Datenbanken wie Oracle, Microsoft SQL 2000 Server oder Gupta auf. Mit SQL-Business haben mittelständische Handels- und Industrie-Unternehmen ihre gesamte Warenwirtschaft im Griff, aber auch ihren Webshop samt Katalog und One-to-One-Commerce.

Das Nachfolgeprogramm NVinity auf .NET-Basis ist unbegrenzt skalierbar, browserfähig, radikal anpassbar und absolut zukunftssicher. Die Schichtentrennung von Datenbanken, Business-Logik und Visualisierung für verschiedenste Endgeräte ermöglicht grenzenlose Mobilität und macht die Anwender unabhängig von Betriebssystemen und Oberflächen. NVinity ist für alle Unternehmensgrößen und alle Branchen geeignet.

Gemeinsam mit einem flächendeckenden Händler- und Partnernetz betreut der Software-Hersteller etwa 370 Projekte in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Die Lösungen von Nissen & Velten sind direkt beim Hersteller erhältlich oder bei größeren System- und Softwarehäusern.

Weitere Informationen unter: www.nissen-velten.com


Nissen & Velten Software GmbH
Goethestr. 33
D-78333 Stockach
Tel. +49 (0 77 71) 8 79 - 0
Fax +49 (0 77 71) 8 79 – 1 11
info@sql-business.com
www.nissen-velten.com

Text ohne Abbinder: 2.410 Zeichen
Veröffentlichung honorarfrei, Belegexemplar erbeten


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Gisela Gloger, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 471 Wörter, 4085 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Nissen & Velten Software GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Nissen & Velten Software GmbH lesen:

Nissen & Velten Software GmbH | 07.05.2007

Neues Partnerkonzept bei Nissen & Velten

Die webbasierte ERP-Software NVinity bringt nicht nur Anwenderun-ternehmen Mobilität, Ausfallsicherheit, leichte Anpassbarkeit und Update-Fähigkeit, sondern auch Vorteile für Vertriebspartner: Durch das einzigartige Packages-Konzept können Partne...
Nissen & Velten Software GmbH | 28.12.2005

Nissen & Velten Software GmbH auf Wachstumskurs:

Der Partner Rössler Data GmbH aus Düren realisiert die Einführung von SQL-Business für hundert User bei der Brangs + Heinrich GmbH aus Solingen, einem Spezialisten für Verpackungs-Systeme und EDV-Zubehör. Der Schweizer Partner Lobos Informat...
Nissen & Velten Software GmbH | 17.10.2005

Papier papierlos bestellen

„E-Business hat uns den Sprung ins neue Jahrtausend ermöglicht und zeigt uns neue Vertriebswege, die wir vorher nicht sahen“, erläutert Geschäftsführer Peter Rössler. Seit dem erfolgreichen Abschluss des PROZEUS-Projektes Ende 2004 generiert d...