info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Fairena - Nachhaltig Leben! |

Nachhaltigkeitsmesse fairena am 22./23. Oktober 2011

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


fairena bietet auch in diesem Jahr umfangreiches Vortragsprogramm zum Thema Nachhaltigkeit


Die Münchner Nachhaltigkeitsmesse fairena startet am 22. Und 23. Oktober in der Schwabinger Reithalle. Verbraucher können sich auf der kostenlosen Messe informieren und bei Ausstellern aus den Bereichen Ernährung, Gesundheit, Naturkosmetik, natürliches und energiesparendes Bauen und Wohnen, Mode und Naturtextilien, Technologie, umweltschonende Mobilität und fairer Handel einkaufen. Breiten Raum nimmt - wie schon im letzten Jahr - das Angebot an Vorträgen, Buchvorstellungen und Diskussionen ein. Experten und Organisationen wie E.C.O. Deutschland, Plant-for-the-Planet, Transition Town, Global Marshall Plan, Permakultur, ThinkCamp, TransFair und Socialbar laden ein, über Themen des nachhaltigen Lebens zu diskutieren.

An den beiden Messetagen wird ein bunter Strauß von über 20 Vorträgen stattfinden. Die Themen erstrecken sich von der Permakultur, urbanen Gärten und solidarischer Landwirtschaft über Mobilität ohne Auto, Klimaschutz und Klimagerechtigkeit bis hin zu alternativen Währungssystemen, lokaler Energieautonomie und fairem Handel. Im Folgenden erhalten Sie einen Überblick über die Themen und Termine. Ausführlichere Details zu den Veranstaltungen, den Inhalten und den Vortragenden erfahren Sie auf der Website der Messe (http://www.fairena-messe.org (http://www.fairena-messe.org)) unter dem Menüpunkt "Rahmenprogramm".

Samstag, den 22.Oktober:

12:15h: "Plant-for-the-Planet" - Botschafter für Klimagerechtigkeit in Aktion
12:45h: "Global Marshall Plan - für eine Welt in Balance"
13.30h: "Wohnen ohne Auto: Mehr Platz - Mehr Grün - Mehr Leben"
14.00h: Mittagspause
15.00h: "Ab wann bin ich Nachhaltig?"
15.30h: "Community Supported Agriculture (CSA), solidarische Landwirtschaft als tragfähige Alternative zur industriellen Lebensmittelproduktion"
16.15h: Kleine Pause
16.30h: Permakultur oder "wie füllen wir unsere Einkaufswägen in Zukunft?"
17.30h: "Klimaschutzdorf e.V. und das Haus des Herzens"
18.00h: Kleine Pause
18.15h: "UNESCO Biosphärenreservate - Modelle für urbane Naturschutz- und Nachhaltigkeitskonzepte?"
18.45h: "Neue Arbeit, Neue Kultur (NANK)"
19.45h Ende der Vortragsreihe

Sonntag, den 23. Oktober

10.00h: "Naturkosmetik - Dem Körper etwas Gutes tun: mit RINGANA!"
10.30h: "So Leben, dass die 7. Generation gesund leben kann durch Permakultur!"
11.00h: "Urban Gardening - über die Rückkehr der Gärten in die Stadt - Buchvorstellung
11.45h: Kleine Mittags-Pause (30min)
12.15h: "Die Waldgärten der Chaggas am Kilimanjaro und der Waldgarten im Allgemeinen"
13.15h:  "ThinkCamp - eine Genossenschaft mit Visionen"
13.45h: "Minutos, Realos - alternative Währungssysteme und die Zeitbank"
14.15h: Kleine Pause (15min)
14.30h: "Bienen in der Stadt - der Stadtimker berichtet"
15.00h: "Eine unbequeme Wahrheit war gestern - das Update zum Film für Deutschland"
15.30h:  "Socialbar München - Nachhaltige Projekte treffen auf Bits und Bytes"
16.00h: Kleine Pause (15min)
16.15h: "Buzzn - lokale Energie Autonomie wird Realität"
16.45h: "Off The Mat (OTM) - Yoga in Action. Sei die Veränderung, die du in der Welt sehen möchtest!"
17.00h: "Nachhaltige Entwicklung durch den fairen Handel - am Beispiel von TransFair e.V."
17.30h - Ende der Vortragsreihe


fairena Nachhaltig leben! - Die Messe

Auch in diesem Jahr haben Verbraucher, die Ihr Leben nachhaltig gestalten möchten, wieder Gelegenheit, sich auf der Münchner Nachhaltigkeitsmesse fairena über Produkte und Dienstleistungen zu informieren, die kontrolliert biologisch, fair gehandelt, umweltfreundlich, nachhaltig und/oder ethisch korrekt sind. Die Messe, auf der man auch direkt einkaufen kann, findet am 22. und 23. Oktober 2011 wieder in der denkmalgeschützten Reithalle in München Schwabing statt. Interessierte finden auch auf der 2. fairena wieder ein breites Angebotsportfolio aus den Bereichen Ernährung, Gesundheit, Naturkosmetik, natürliches und energiesparendes Bauen und Wohnen, Mode und Naturtextilien, Technologie, umweltschonende Mobilität und fairer Handel. Ein tägliches Kinderprogramm ermöglicht es den Eltern, sich in Ruhe zu informieren und auszutauschen. Der Eintritt ist frei. Für das leibliche Wohl wird ebenfalls nachhaltig gesorgt.

Die Öffnungszeiten sind:
Samstag, 22.10.2011 von 12:00 bis 20:00 Uhr
Sonntag, 23.10.2011 von 10:00 bis 18:00 Uhr  


Fairena - Nachhaltig Leben!
Die Münchner Nachhaltigkeitsmesse fairena findet 2011 bereits zum zweiten Mal statt. Sie ist kostenlos und wendet sich an Verbraucher, die Wert auf nachhaltigen, fairen und bewussten Konsum legen. Neben den Messeständen auf einer Fläche von ca. 1.200 Quadratmetern steht ein umfangreiches Angebot von Diskussionen und Vorträgen auf dem Programm. Ein vielfältiges und natürlich ebenfalls nachhaltiges kulinarisches Angebot rundet die Veranstaltung ab. Weitere Informationen erhalten Sie unter http://www.fairena-messe.org.

Firmenkontakt
Fairena - Nachhaltig Leben!
Peter Brudna
Feldstr. 23

82140 Olching
Deutschland

E-Mail: info@fairena-messe.org
Homepage: http://www.fairena-messe.org
Telefon: Tel.: +49 (8142) 652 37 60


Pressekontakt
Grüne Welle Kommunikation
Frank Brodmerkel
Notburgastr. 3

80639 München
Deutschland

E-Mail: kontakt@gruenewellepr.de
Homepage: http://www.gruenewellepr.de
Telefon: +49 (089) 178 761 65


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Peter Brudna, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 533 Wörter, 4652 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Fairena - Nachhaltig Leben!


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Fairena - Nachhaltig Leben! lesen:

Fairena - Nachhaltig Leben! | 22.08.2012

Nachhaltigkeitsmesse fairena geht erfolgreich ins dritte Jahr - Schirmherr ist Bürgermeister Hep Monatzeder

Für einen wachsenden Teil der Verbraucher ist es zunehmend wichtig, was beim Einkauf von Lebensmitteln in ihrem Einkaufswagen landet: So achten beispielsweise zwei Drittel laut infodienst aid inzwischen auf Gütezeichen. Das Fair-Trade-Logo und das ...