info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Northern Business School |

NBS steigert Studienerfolge durch intensive Betreuung

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 2)


Die Erfolgsquote ist hoch. Rund 80 Prozent der Studenten an der Northern Business School (NBS) schaffen dort ihren Abschluss. An den regulären deutschen Hochschulen liegt dieser Anteil im Durchschnitt nur bei 74 Prozent – so die jüngsten Daten des Statistischen Bundesamtes. Wichtiger Grund für die Erfolgsquote ist laut NBS-Geschäftsführer Till Walther die intensive Betreuung, die bereits bei den Erstsemestern beginnt: „Die Studenten an der NBS werden bei der Organisation ihres Studiums intensiv unterstützt und sie können sich von Anfang an auf den Lernstoff konzentrieren."

So werden den 145 Erstsemestern, die die NBS zum Wintersemester begrüßt, nicht nur die üblichen Einführungsveranstaltungen geboten, in denen sie unter anderem die Prüfungsordnung und die Benutzerregeln der Bibliothek kennenlernen. Von Anfang an hat jeder Student an der NBS zusätzlich seine festen, kompetenten Ansprechpartner, die ihnen bei der Planung und Ausgestaltung des Studiums individuell mit Rat und Tat zur Seite stehen. Darüber hinaus finden sie an zentraler Stelle in Nähe der Lehrveranstaltungen stets einen NBS-Betreuer, der bei generellen Fragen zum Ablauf des Studiums weiterhilft. Telefonische Anfragen nimmt ein Mitarbeiter persönlich entgegen, selbst abends um 22 Uhr. Keine Mobilbox und kein computergestütztes Telefonsystem steht dem persönlichen Kontakt im Wege und auch Anfragen per E-Mail werden innerhalb kürzester Zeit beantwortet.

„Das möglichst breite Betreuungsangebot für die Studenten hilft dabei, Fehler zu vermeiden, die sich negativ auf den Studienerfolg auswirken", betont NBS-Geschäftsführer Walther. „Dazu zählen beispielsweise Versäumnisse beim An- oder Abmelden vor Prüfungen oder sonstige wichtige administrative Aufgaben. Die Studenten haben hier nicht das Gefühl, der Bürokratie einer Bildungsinstitution hilflos ausgeliefert zu sein. Die Anonymität, die in vielen solchen Einrichtungen herrscht, kommt gar nicht erst auf“, sagt abschließend Walther.

Über die Northern Business School
Die NBS Northern Business School ist eine gemeinnützige Bildungsinstitution mit Sitz in Hamburg und wurde auf Initiative norddeutscher Unternehmen und Verbände gegründet. Die NBS ermöglicht ein Hochschulstudium über zwei verschiedene Zeitmodelle: Das Studium läuft entweder parallel zum Beruf freitagabends und samstags oder klassisch montags bis freitags tagsüber. Das Studienangebot ist am konkreten Ausbildungsbedarf der Wirtschaft ausgerichtet und reicht von Betriebswirtschaftslehre, Wirtschaftsinformatik und Business Management über Coffeemanagement, Logistik und Supply Chain Management sowie Ingenieurwissenschaften Maschinenbau mit Mechatronik bis hin zu Tourismus und Eventmanagement, Immobilienmanagement und Handelsmanagement. In allen Studiengängen vereint die Northern Business School das Beste aus zwei Welten: Die Qualität und Sicherheit der staatlich anerkannten, akademischen Ausbildung und die Service- und Beratungsqualität eines privaten Dienstleistungsunternehmens. Alle Studiengänge an der NBS führen zu einem staatlich anerkannten Hochschulabschluss. Gleichzeitig ist das Studium konsequent auf die Bedürfnisse der Studenten und der Wirtschaft zugeschnitten – etwa mit kleinen Lerngruppen, einer intensiven Begleitung durch die Dozenten und mit praxisnahen Lehrinhalten.
Weitere Informationen finden Sie unter www.nbs.de, Kontakt: info@nbs.de


Pressekontakt

Northern Business School gGmbH
Marc Petersen
Tel.: +49 40 357 00 340
E-Mail: petersen@nbs-hamburg.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Juliana Hartwig, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 444 Wörter, 3564 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Northern Business School lesen:

Northern Business School | 20.01.2012

Flexibles Studium: Fachkräftemangel stellt Bildungssektor vor neue Herausforderungen

Die kontinuierlich steigende Zahl an Studierenden und die parallel wachsende Fachkräftelücke, insbesondere im MINT-Sektor (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik), stellen Bildungseinrichtungen und Unternehmen vor neue Herausford...
Northern Business School | 17.11.2011

Master-Studienplätze: Numerus Clausus droht Karrieren zu verhageln

Für Studenten, die ihren Bachelor nicht mit einem Einser-Schnitt abgeschlossen haben, gestaltet sich der Zugang zu einem Masterstudiengang schwierig: Entweder studieren sie an einem privaten Institut, das einen niedrigeren N.C. ansetzt, jedoch nicht...
Northern Business School | 07.09.2011

Run auf Hochschulplätze: NBS führt Studiengänge im WS 2011 dreigleisig durch

Hamburg, 7. September 2011 – Es war absehbar: Durch die Aussetzung der Wehrpflicht gibt es im Wintersemester 2011/2012 einen Run auf Hochschulplätze. Bundesweit verschicken die Universitäten und Hochschulen derzeit Absagen an die Studienbewerber....