info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Texto UG |

Kündigungsfrist Ende November für die Autoversicherung

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Im Herbst beginnt der Wettbewerb für die Autoversicherungen, wichtig ist die Einhaltung der Kündigungsfrist und einige Regeln die man beachten sollte.

Im Herbst werden nicht nur die Tage kürzer, sondern auch der Kampf um Kunden für die Autoversicherung beginnt so langsam, denn die Kündigungsfrist für die meisten Verträge ist der 30. November des Jahres. Nur wer bis zu diesem Zeitpunkt seine Autoversicherung gekündigt hat, kann eine neue und vielleicht günstigere Autoversicherung abschließen. Einige Verträge können nicht zu diesem Zeitpunkt gekündigt werden, da hilft ein Blick in die Police um den genauen Kündigungstermin zu erfahren.





Kündigung nach Beitragserhöhung für die Autoversicherung

Nach einer Beitragserhöhung für die Autoversicherung, kann der Versicherungsnehmer innerhalb eines Monats kündigen, nachdem er die Mitteilung der Versicherung erhalten hat. Frühestens zum Wirksamwerden der Beitragserhöhung kann die Autoversicherung gekündigt werden. Einige Autoversicherer verschicken die Mitteilung mit der Beitragserhöhung erst spät, manche sogar erst im neuen Jahr, ein Kündigungsrecht besteht trotzdem.



Autoversicherung wechseln - wichtiges was man bedenken sollte

Bevor man die Autoversicherung wechselt sollte man genau überlegen welche Leistungen man wirklich braucht. Dazu sollte man sich in Ruhe damit befassen, welche Leistungen man wirklich braucht.



1.) Die KFZ Haftpflichtversicherung ist eine Pflichtversicherung, benötigt man zusätzlich noch eine Teil- oder Vollkaskoversicherung?

2.) Wer fährt alles mit dem Auto? Haben Jugendliche einen Führerschein und können mit dem Auto fahren, wenn die Frage mit ja beantwortet wird, müssen diese Jugendliche im Vertrag angegeben werden.

3.) Rabatte sind schön und gut, doch auf alle Fälle ehrlich bleiben, bei Fragen nach einer Garage oder der jährlichen Fahrleistung.

4.) Neben Rabatten gibt es noch zusätzliche Leistungen in der Autoversicherung, wie zum Beispiel den Verzicht auf den Einwand der groben Fahrlässigkeit oder auch den Rabattretter.

5.) Auf die Kündigungsfrist im neuen Vertrag sollte geachtet werden. Die Autoversicherer sind teilweise dazu übergegangen den Kündigungstermin unterjährig zu machen, damit will man vom 30. November wegkommen und hofft wohl auch darauf dass dann die Kündigung auch mal vergessen wird.

6.) Vergleichsrechner im Internet benutzen, mit Fahrzeugschein und der Schadensfreiheitsklasse kann man einfach im Netz seine Autoversicherung vergleichen.

Kontakt:

Texto UG

Uwe Ulrich

An der Waldschule 23

76149 Karlsruhe

u.ulrich@gmail.com

0721-7837433

http://www.texto.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Uwe Ulrich, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 331 Wörter, 2691 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Texto UG


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema