info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
AGZWK |

Zeitwertkonten sind in der heutigen Arbeitswelt nicht mehr wegzudenken

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


AGZWK stellt auf Jahrestagung verschiedene Modelle vor


Auf der 5. Jahrestagung der AGZWK im Oktober 2011 diskutierten mehr als 130 Teilnehmer die verschiedenen Aspekte und Möglichkeiten von Zeitwertkonten. Auch wenn es viele unterschiedliche Varianten gibt ? in einem waren sich die Referenten und die Teilnehmer einig: Zeitwertkonten sind das flexibelste Instrument für Unternehmen um den Herausforderungen einer modernen Arbeitswelt sowie den Auswirkungen des demografischen Wandels zu begegnen

25.10.2011, Auf der 5. Jahrestagung der AGZWK am 18. Oktober 2011 diskutierten mehr als 130 Teilnehmer die verschiedenen Aspekte und Möglichkeiten von Zeitwertkonten. Auch wenn es viele unterschiedliche Varianten gibt - in einem waren sich die Referenten und die Teilnehmer einig: Zeitwertkonten sind das flexibelste Instrument für Unternehmen um den Herausforderungen einer modernen Arbeitswelt sowie den Auswirkungen des demografischen Wandels zu begegnen.



Auf der Tagung stellte Ministerialrat Gerd Krämer vom Familienministerium das neue Familienpflegezeitgesetz vor. Über Zeitwertkonten bzw. Wertguthaben werden die Pflegezeiten der Arbeitnehmer organisiert. Arbeitnehmer können bis zu zwei Jahre ihre Arbeitszeit reduzieren um nahe Angehörige zu pflegen. Die AGZWK hat das Gesetzgebungsverfahren mit konstruktiven Stellungnahmen begleitet.



Michael Ries; Vorstand der AGZWK: "Jedes Unternehmen ist anders - daher gibt es auch keine Standardlösung für die Ausgestaltung von Zeitwertkonten. Aber für jedes Unternehmen gibt es eine passende Lösung. Daher ist es wichtig sich vor der Einführung ausführlich und unabhängig beraten zu lassen."



Dr. Michael Karst: "Mit Flexi II wurde ein neuer Gesetzesrahmen geschaffen. Positiv zu bewerten ist, dass die Absicherung der Wertguthaben für den Fall einer Insolvenz des Arbeitgebers gesetzlich deutlich gestärkt wurde und auch die Übertragbarkeit von Wertguthaben bei Arbeitgeberwechseln geregelt ist. Die anfänglichen "Kinderkrankheiten" des Flexi II sind in der Praxis zwar weitgehend, aber nicht völlig überwunden. Jetzt muss das Gesetz noch "erwachsen" werden - sprich in einigen Punkten sind sachlich dringend noch Nachbesserungen nötig."



Weitere Informationen zur Jahrestagung: www.agzwk.de



Kontakt:

AGZWK

Friedlies Reschke

Mainzer Landstraße 178 ? 190

60327 Frankfurt

0 69 / 75 84 58 85



http://www.agzwk.de

info@ag-zwk.de





Pressekontakt:

Ries Corporate Solutions GmbH

Friedlies Reschke

Darmstädter Straße 5

64625 Bensheim

frieda.reschke@ries-solutions.com

06251 - 9400 460

http://www.ries-solutions.com/


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Friedlies Reschke, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 285 Wörter, 2318 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: AGZWK


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von AGZWK lesen:

AGZWK | 07.09.2011

5. Jahrestagung der AGZWK am 18. Oktober in Köln

Frankfurt, 07.09.2011 Für die 5. Jahrestagung der Arbeitsgemeinschaft Zeitwertkonten e.V. (AGZWK) am 18. Oktober in Köln konnte der zuständige Referatsleiter aus dem Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend als Referent gewonne...
AGZWK | 25.05.2011

AGZWK bietet Grundlagenschulung zu Zeitwertkonten

Frankfurt, 25.05.2011, Die Arbeitsgemeinschaft Zeitwertkonten e.V. (AGZWK) bietet am 08. September 2011 eine eintägige Schulung zum Thema Zeitwertkonten in Frankfurt an. Behandelt werden arbeits- und sozialversicherungsrechtliche-, steuerliche und b...