info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
FIS GmbH |

FIS GmbH implementiert Nota Fiscal eletrônica Prozess mit SAP PI bei FTE automotive

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Weltweit tätiger Automobilzulieferer setzt auf SAP-Realisierungskompetenz der FIS GmbH bei der Einführung von SAP in Brasilien


Bei der FTE automotive GmbH aus Ebern, weltweit tätigem Automobilzulieferer hydraulischer Brems- und Kupplungssysteme, hat die FIS GmbH jetzt erfolgreich einen SAP GRC Prozess für die elektronische Fakturierung in der brasilianischen FTE-Landesgesellschaft aufgesetzt.

Der Nota Fiscal Prozess ist in Brasilien gesetzlich vorgeschrieben, die elektronische Variante für verschiedene Industrien verpflichtend. Demnach muss ein Unternehmen, bevor es eine Lieferung versendet, alle dazugehörigen Informationen sowie die Rechnung der brasilianischen Steuerbehörde SEFAZ elektronisch übermitteln. Diese autorisiert den Beleg und gibt dem Unternehmen anschließend eine entsprechende Rückmeldung. Die Kommunikation läuft über einen SAP NetWeaver PI-Prozess via Web Service und wurde an verschiedenen Stellen durch Implementierungen der FIS ergänzt. Gleichzeitig werden die Daten an verschiedene Kunden direkt elektronisch versandt, sodass auch diese von der Umsetzung profitieren. Funktioniert der Nota Fiscal Prozess nicht, steht der komplette Lieferbetrieb des Unternehmens still.
"Deshalb ist das Einrichten einer funktionierenden Verbindung so wichtig für uns", erklärt Gerhard Meyer, IT-Manager bei FTE automotive. Der Automobilzulieferer nutzte hierbei das SAP Know-how (http://www.fis-gmbh.de)der FIS GmbH, die den Nota Fiscal Prozess remote von der Unternehmenszentrale in Ebern eingerichtet hat, wo das zentrale SAP-System für alle weltweiten FTE-Landesgesellschaften gehostet wird. "SAP bietet für diese brasilianische Besonderheit bereits vorgefertigte Lösungen mit SAP GRC und SAP NetWeaver PI. Die FIS GmbH wiederum verfügt über die notwendige SAP-Realisierungskompetenz und hat den Nota Fiscal Prozess für uns zuverlässig eingerichtet", so Gerhard Meyer.

Firmenkontakt
FIS GmbH
Katharina Kajzer
Sprendlinger Landstraße 178

63069 Offenbach
Deutschland

E-Mail: k.kajzer@fis-gmbh.de
Homepage: http://www.fis-gmbh.de
Telefon: 069-299226-24


Pressekontakt
FIS GmbH
Katharina Kajzer
Sprendlinger Landstraße 178

63069 Offenbach
Deutschland

E-Mail: k.kajzer@fis-gmbh.de
Homepage: http://www.fis-gmbh.de
Telefon: 069-299226-24


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Katharina Kajzer, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 204 Wörter, 1905 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von FIS GmbH lesen:

FIS GmbH | 15.11.2011

FIS GmbH lädt zum HCM-Fachforum

Referenten demonstrieren auf dem HCM-FACHFORUM anhand praxisnaher Beispiele, was Personaler in den Bereichen Lohnsteuerrecht, Sozialversicherungs- und Arbeitsrecht künftig zu beachten haben. Die Besucher/innen erwarten Informationen über Aktivität...
FIS GmbH | 10.02.2011

Beleglesung und Rechnungsverarbeitung mit FIS/edc bei der Schletter GmbH

Die Schletter GmbH ist ein führender Hersteller innovativer Leichtmetall Erzeugnisse aus Kirchdorf/Oberbayern. Das Unternehmen hatte erst Mitte 2009 seine komplette ERP-Landschaft innerhalb von fünf Monaten auf SAP umgestellt. Nach der anfängliche...