info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
PIRONET NDH Datacenter GmbH |

Pironet NDH bietet Cloud-Desktop auch für mobilen Offline-Einsatz

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Virtual Desktop Infrastructure aus der Business Cloud


Business-Anwender können einen Windows-Desktop aus der Cloud jetzt auch ohne ständige Onlineverbindung sowie für rechenintensive Applikationen nutzen. Dazu hat Pironet NDH seine Lösung Desktop as a Service (DaaS) zur Virtual Desktop Infrastructure (VDI)...

Köln, 25.10.2011 - Business-Anwender können einen Windows-Desktop aus der Cloud jetzt auch ohne ständige Onlineverbindung sowie für rechenintensive Applikationen nutzen. Dazu hat Pironet NDH seine Lösung Desktop as a Service (DaaS) zur Virtual Desktop Infrastructure (VDI) erweitert. Anwender können bei den neuen VDI-Varianten zusätzlich eigene Applikationen installieren oder aus einem App-Store auswählen. Für mobile Nutzer bietet der ITK-Dienstleister einen Cloud-Desktop, der auch ohne Verbindung zum Internet einsetzbar ist und sich mit der Cloud automatisch synchronisiert, sobald der Anwender wieder online geht.

Angebot aus deutschen Rechenzentren für den Mittelstand

Mit seinem DaaS-Angebot richtet sich Pironet NDH an den Mittelstand: "Unternehmen erhalten eine komplette IT-Landschaft für den Bürobetrieb mit Active Directory, File- und Print-Servern sowie den Desktop-Umgebungen für die Mitarbeiter. Dabei produzieren wir alle unsere Cloud-Dienste ausschließlich in deutschen Rechenzentren", sagt Khaled Chaar, Managing Director Business Strategy bei Pironet NDH. Durch den zentralen Betrieb im Datacenter entfällt die aufwendige Wartung lokaler Rechnerparks. Unternehmen zahlen bei Pironet NDH für Desktops aus der Cloud pro Nutzer und Monat. "So sparen mittelständische Betriebe dauerhafte Investitionen für Lizenzen und Hardware und erhalten eine moderne Desktop-Umgebung nach ihrem aktuellen Bedarf", sagt Chaar.

Standardisierter Cloud-Desktop für Office-Worker

Bei Pironet NDH haben Geschäftskunden die Wahl zwischen drei DaaS-Varianten. Diese können Unternehmen kombinieren, um somit unterschiedliche Einsatzszenarien für Desktop-Rechner abzubilden. "Wir haben Desktop as a Service als integrative Plattform entwickelt", sagt Chaar. "Damit wird Unternehmen keine Entweder-Oder-Entscheidung auferlegt. Denn Office-Worker, Führungskräfte oder etwa Mitarbeiter im Außendienst haben jeweils eigene Anforderungen an ihre Desktop-Umgebung", so Chaar.

Für Anwender mit stationärem Arbeitsplatz und Standard-Aufgaben bietet der ITK-Dienstleister den 'Virtual Desktop Terminal Services'. "Hierbei setzen wir ganz bewusst auf Standardisierung", erklärt Chaar. Mit dieser Variante adressiert Pironet NDH das Gros der PC-Arbeitsplätze in Unternehmen, bei denen die Nutzer ausschließlich gängige Standardsoftware nutzen. Nach Angaben von Pironet NDH lassen sich die Terminal Services aufgrund ihres geringen Ressourcenbedarfs sehr gut skalieren, was sich in den Servicegebühren (Cloud-Desktop ab 29,40 Euro User/Monat) niederschlägt.

Desktops für Power-User und sicherheitsrelevante Aufgaben

Power-User mit individuellen Ansprüche an einen Desktop, wie zum Beispiel Führungskräfte, erhalten bei der Variante "Virtual Desktop Server Hosted" mehr Gestaltungsfreiheit. Hierbei können sie zusätzlich zur Standardausstattung eigene Software installieren. Alternativ bietet Pironet NDH einen App-Store, aus dem Nutzer zusätzliche Anwendungen auswählen. Der App-Store sorgt automatisch für Installation und laufende Updates der Programme und sichert den individuellen Applikationsbestand des Nutzers.

Konzipiert worden sei die Variante 'Virtual Desktop Server Hosted', so Chaar, vor allem für Bereiche mit höheren Sicherheitsanforderungen. Der virtuelle Desktop läuft in einer eigenen Instanz im Hochsicherheits-Rechenzentrum von Pironet NDH und logisch getrennt von anderen Nutzer-Desktops. Damit sollen auch Nutzer, die mit Compliance-relevanten Daten umgehen, sicher in der Cloud arbeiten können.

Mobile Lösung für Offline-User

In erster Linie auf mobile Wissensarbeiter ist der 'Virtual Desktop Client Hosted' ausgerichtet. "Diese haben idealerweise auch unterwegs Zugriff auf ihre komplette Büroausstattung. Doch nicht immer steht ein schneller Internetzugang zur Verfügung", so Chaar. Im Unterschied zu den beiden serverbasierten Lösungen läuft darum die Desktop-Umgebung auf dem Notebook oder lokalen Rechner des Anwenders.

Die Software-Verteilung auf mobile Rechner erfolgt automatisiert aus der Business Cloud von Pironet NDH. Über eine Onlineverbindung wird der virtuelle Desktop einmalig aus dem Rechenzentrum auf das Notebook des Anwenders übertragen. Wenn er sich später mit dem Netz verbindet, synchronisiert sich sein System automatisch mit der Cloud.

Die Variante 'Virtual Desktop Client Hosted' bietet Nutzern ebenfalls die Option, die Arbeitsumgebung nach eigenen Wünschen einzurichten und zusätzliche Software zu installieren. Mit der lokalen VDI-Lösung lassen sich dabei erstmals auch PC-Arbeitsplätze für Aufgaben mit hohen Anforderungen an Rechenleistung und Speicherplatz aus der Cloud versorgen. Der virtuelle Desktop nutzt dazu CPU und Hauptspeicher des Endgeräts anstelle geteilter IT-Ressourcen aus dem Rechenzentrum. So erlaubt die Variante 'Client Hosted' beispielsweise auch Grafikdesignern, Konstrukteuren und Videoproduzenten die Arbeit mit einem Cloud-Desktop.

Cloud-Festplatte, Desktop-Sicherung auf Tagesbasis und Virenschutz

Alle DaaS-Pakete stattet Pironet NDH mit Virenschutz und Firewall aus. Mobile Offline-Desktops verfügen zusätzlich über lokale Sicherheits-Software. Inbegriffen ist zudem Speicherplatz in der Cloud für Nutzer und Arbeitsgruppen, wo Anwender Dokumente ablegen und bearbeiten können. Zur Datensicherung erzeugt Pironet NDH laufend Kopien der virtuellen Desktops, die sich mindestens tagesaktuell wiederherstellen lassen.

Service-Desk und persönlicher Service-Manager

In Abgrenzung zu Public-Cloud-Angeboten setzt Pironet NDH für Geschäftskunden auf mehr Service. Unternehmen steht ein eigener Service-Manager zur Verfügung sowie ein 24-stündiger telefonischer Kundendienst, der Aufträge und Störungsmeldungen innerhalb der vereinbarten Service-Zeiten bearbeitet und abschließt. Um Leistung und Verfügbarkeit der Desktop-Infrastruktur zu überwachen, erhalten Unternehmen außerdem regelmäßige Berichte über die genutzten Dienste, den Status der Servicequalität (SLAs) und den Systemzustand.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PresseBox.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 722 Wörter, 6130 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von PIRONET NDH Datacenter GmbH lesen:

PIRONET NDH Datacenter GmbH | 04.12.2013

Malteser setzen auf Cloud Computing und ein erneuertes Unternehmensnetz

Köln, 04.12.2013 - Die Malteser Deutschland setzen bei der Vernetzung ihrer bundesweit rund 400 technisch angebundenen Standorte und beim Zugriff auf ihre Cloud-Computing-Lösungen auch künftig auf Pironet NDH. Im Zuge der Verlängerung des bestehe...
PIRONET NDH Datacenter GmbH | 21.11.2013

Pironet NDH bietet "Rechenzentrum in a Box"-Lösung

Köln, 21.11.2013 - Pironet NDH bietet ab sofort die Lösung "Omnicube" des Startups Simplivity als zertifizierter Partner an. Unternehmen erhalten damit ein All-in-one-System für den Cloud-Computing-Betrieb ihrer IT-Landschaft. Pironet NDH erweiter...
PIRONET NDH Datacenter GmbH | 23.10.2013

Pironet NDH und ASG werden Technologiepartner

Köln-Porz, 23.10.2013 - Pironet NDH und ASG Software Solutions bieten künftig gemeinsam die ASG-Lösung "CloudFactory" an. Damit sind Anwenderunternehmen in der Lage, hunderte oder tausende virtualisierte Arbeitsplätze sowie die zugehörigen Appli...