info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
gateProtect AG Germany |

Aus aktuellem Anlass: gateProtect schützt vor gefährlicher Stuxnet-Variante "Duqu"

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Vor kurzem wurde mit "Duqu" ein auf Stuxnet basierender Trojaner gefunden, der explizit für den Diebstahl von Unternehmensdaten gebaut wurde. Während die genauen Hintergründe und Auswirkungen noch nicht geklärt sind, ist zumindest sicher, dass es Duqu...

Hamburg, 25.10.2011 - Vor kurzem wurde mit "Duqu" ein auf Stuxnet basierender Trojaner gefunden, der explizit für den Diebstahl von Unternehmensdaten gebaut wurde. Während die genauen Hintergründe und Auswirkungen noch nicht geklärt sind, ist zumindest sicher, dass es Duqu auf Windows-Rechner abgesehen hat. Das Intrusion-Prevention-System (IPS) der Next-Generation-Firewalls von gateProtect verhindert das Einbrechen in Unternehmensnetzwerke und zeigt, dass Schutz möglich ist.

Duqu verhält sich wie ein klassischer Botnetz-Trojaner. Vom kompromittierten Rechner werden Dateien verschlüsselt an einen Command-And-Control-Server geschickt, zudem können mit einer zusätzlich installierten Malware Tastatureingaben abgefangen werden. Mit den erbeuteten Passwörtern können Cyberkriminelle beispielsweise einen gezielten Angriff auf ein Unternehmen starten. Im Intrusion-Prevention-System der gateProtect-Lösungen kommen dabei aktuelle Signaturen zum Einsatz, die darauf ausgelegt sind, solche Eindringlinge zu erkennen. Dadurch ist die Next-Generation-Firewall von gateProtect in der Lage, die Kommunikationsversuche des Stuxnet-Klons zu unterbinden und den Datendiebstahl zu verhindern. Die Verbindungsaufnahme mit dem Internet wird blockiert.

Dennis Monner, der Vorstandsvorsitzende von gateProtect, kommentiert: "Dafür, dass die Bedrohungen aus dem Internet immer gefährlicher werden, ist 'Stuxnet' ein klares Beispiel. Der nun vorliegende Fall, der nicht umsonst 'Son of Stuxnet' getauft wurde, macht zudem deutlich, wie brisant derartige Angriffe sind, die dem Datendiebstahl dienen. Umso wichtiger also, dass Unternehmen auf aktuelle und leistungsstarke Abwehrmechanismen setzen: Abwehrmechanismen wie die Next-Generation-Firewalls von gateProtect, welche die aktuellen IPS-Lösungen integriert haben."


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PresseBox.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 214 Wörter, 1839 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von gateProtect AG Germany lesen:

gateProtect AG Germany | 27.05.2013

Vertikale Märkte gezielt ansprechen: gateprotect präsentiert Case Studies zu Gesundheit, Energie und Bildung

Hamburg, 27.05.2013 - Branchenexpertise ist im Bereich IT-Sicherheit notwendige Bedingung, um Kunden optimale Beratung und passgenauen, effektiven Schutz zu bieten. Um vertikale Märkte gezielt adressieren zu können, hat gateprotect nun drei Case St...
gateProtect AG Germany | 29.04.2013

gateprotect stärkt Präsenz in Lateinamerika: Partnerschaft mit CompuDirecto und lokales Support-Zentrum

Hamburg, 29.04.2013 - Der deutsche IT-Sicherheitsspezialist gateprotect setzt seine Internationalisierungsstrategie konsequent fort und hat mit dem Value-Added-Distributor CompuDirecto S.A. DE C.V. eine umfassende Partnerschaft geschlossen. Der Vertr...
gateProtect AG Germany | 18.03.2013

SC Magazine zeichnet GPZ 5000 mit 5 Sternen aus

Hamburg, 18.03.2013 - Das renommierte amerikanische SC Magazine hat in seinem jüngsten Produkttest die GPZ 5000 Appliance von gateprotect mit fünf von fünf möglichen Sternen ausgezeichnet. Die gateprotect-Firewall erhielt in den Kategorien Funkti...