info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
TREND MICRO Deutschland GmbH |

Zutritt verboten: Trend Micro und Citrix bauen Spionageabwehr für die Cloud aus

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Weiterer Ausbau der Partnerschaft macht Cloud-Dienste sicherer, schneller und leistungsfähiger


Immer mehr Dienstleistungen und Anwendungen werden in die Cloud verlagert. Unternehmen, die ihre Anwendungen in virtuellen Rechenzentren und der Cloud mithilfe von "Citrix NetScaler" bereitstellen, können sich nun mit einer integrierten Lösung von Citrix...

Hallbergmoos, 27.10.2011 - Immer mehr Dienstleistungen und Anwendungen werden in die Cloud verlagert. Unternehmen, die ihre Anwendungen in virtuellen Rechenzentren und der Cloud mithilfe von "Citrix NetScaler" bereitstellen, können sich nun mit einer integrierten Lösung von Citrix und Trend Micro schützen: Gemeinsam mit der virtuellen Software-Appliance "Trend Micro InterScan Web Security" (http://de.trendmicro.com/de/products/enterprise/interscan-web-security-suite/) kann NetScaler extrem große Mengen an Cloud-Diensten bereitstellen, ohne dass das Sicherheitsniveau oder die Leistung beeinträchtigt wird.

Mithilfe der NetScaler-Plattform können Unternehmen eine Vielzahl unterschiedlicher Anwendungen bereitstellen, beschleunigen und so Cloud-basierte Dienste in großem Umfang betreiben. Doch weil diese Dienste Opfer von Phishing, Viren, Spyware und anderen Malware-Arten werden können, sind die IT-Abteilungen auf Absicherung angewiesen. Dank "InterScan Web Security" können sie den Datenverkehr am Netzwerk-Gateway scannen und in kurzer Zeit verdächtiges Web-Verhalten erkennen, bevor es zu gezielten Angriffen auf diese Sicherheitslücken kommen kann. Dank der "Echtzeit-Spionageabwehr" der Lösungen von Trend Micro stehen lokal wirksame Mechanismen zur intelligenten Bedrohungsabwehr zur Verfügung, mit deren Hilfe gezielte Angriffe in einem Unternehmensnetzwerk erkannt und blockiert werden können. Mit der gemeinsamen Lösung erhalten Netzwerk- und IT-Sicherheitsverantwortliche einen genauen Überblick über Datenströme, Ressourcenauslastung sowie die aktuelle Bedrohungslage.

Nach einem umfangreichen Testprogramm mit "NetScaler" wurde "InterScan Web-Security Appliance" mit dem Prüfsiegel "Citrix Ready" zertifiziert. Beide Lösungen sind als virtuelle Appliances verfügbar, die gemeinsame Lösung lässt sich einfach und in kurzer Zeit skalieren, ohne dass zusätzliche (physikalische) Geräte oder Server angeschafft werden müssten.

Über "Citrix Ready"

Das "Citrix Ready"-Programm bietet einen Überblick über Lösungen, die nachgewiesenermaßen die Virtualisierungs-, Netzwerk- und Cloud-Computing-Lösungen von Citrix unterstützen, darunter "Citrix XenDesktop", "XenApp", "XenServer", "NetScaler" und "GoToMeeting". Die Kennzeichnung wird an Lösungen von Anbietern vergeben, welche die Kriterien von Citrix erfüllen, und gibt Kunden einen Anhaltspunkt über die Kompatibilität des gemeinsamen Lösungsangebots. Weitere Informationen über das "Citrix Ready"-Programm sind verfügbar unter http://www.citrix.com/citrixready.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PresseBox.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 288 Wörter, 2599 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: TREND MICRO Deutschland GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von TREND MICRO Deutschland GmbH lesen:

TREND MICRO Deutschland GmbH | 22.11.2016

IT-Entscheider und Ransomware: Fast ein Viertel unterschätzt noch immer die Gefahr

Hallbergmoos, 22.11.2016 - Fast ein Viertel (23 Prozent) der IT-Entscheider in deutschen Unternehmen mit mehr als 1.000 Mitarbeitern unterschätzt noch immer die Gefahr, die von Erpressersoftware ausgeht. Das hat eine vom japanischen IT-Sicherheitsan...
TREND MICRO Deutschland GmbH | 08.11.2016

Deutschland im Visier: Neues Exploit Kit verbreitet Erpressersoftware

Hallbergmoos, 08.11.2016 - Der japanische IT-Sicherheitsanbieter Trend Micro warnt vor einem neuen Exploit Kit, das die Erpressersoftware „Locky“ verbreitet: „Bizarro Sundown“. Mit fast zehn Prozent der Opfer rangiert Deutschland im internati...
TREND MICRO Deutschland GmbH | 08.11.2016

Frost & Sullivan: "Zero-Day-Initiative" von Trend Micro ist führend bei Erforschung von Sicherheitslücken

Hallbergmoos, 08.11.2016 - Die „Zero Day Initiative“ (ZDI) von Trend Micro hat 2015 die meisten verifizierten Sicherheitslücken bekannt gegeben. Das haben die Analysten von Frost & Sullivan nun bekannt gegeben, die die „Zero Day Initiative“ ...