info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
A10 Networks Deutschland Ltd |

A10 Networks setzt neue Maßstäbe mit den Application Delivery Controllern aus der AX Serie

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


AX 1030, AX 3030 und AX 5200-11 sind Hardware der neuen Generation und bieten eine höhere Performance, Qualität und Effizienz


A10 Networks, technologisch führend im Application Networking, gibt auf der Virtualization World in Frankfurt am Main die Verfügbarkeit der neuen Modelle seiner Application Delivery Controller (ADC) aus der AX Serie bekannt. Diese bieten eine noch höhere...

München, 02.11.2011 - A10 Networks, technologisch führend im Application Networking, gibt auf der Virtualization World in Frankfurt am Main die Verfügbarkeit der neuen Modelle seiner Application Delivery Controller (ADC) aus der AX Serie bekannt. Diese bieten eine noch höhere Performance, eine verbesserte Energieeffizienz und anwendungsunter-stützende Funktionen für den umfassenden Lastausgleich auf Servern, die anstehende IPv6-Migration und vielfältige Virtualisierungsprojekte zu einem hervorragenden Preis-Leistungs-Verhältnis. Das eigene 64-bit Betriebssystem ACOS (Advanced Core Operating System) und das Shared-Memory-Konzept sorgen für mehr Flexibilität und Skalierbarkeit.

"Wir nutzen die neuesten Intel-Prozessoren in Kombination mit unserem skalierbaren Betriebssystem ACOS, um unseren Kunden die höchste Verbindungsgeschwindigkeit pro Sekunde zur Verfügung stellen zu können", bestätigt Lee Chen, Gründer und Chief Executive Officer (CEO) von A10 Networks. "Immer mehr Unternehmen und Service Provider entscheiden sich für die Lösungen von A10 Networks aufgrund des umfangreichen Angebots an Funktionen, Flexibilität, Leistung und Qualität. Auch zukünftig bleibt es unser Ziel, weiterhin die Kosten pro Verbindung zu reduzieren."

AX 1030 - Mit diesem Einsteigermodell setzt A10 Networks neue Maßstäbe mit den branchenweit geringsten Kosten pro Verbindung.

- Neueste Intel Sandy Bridge Prozessoren kombiniert mit dem 64-bit Betriebssystem ACOS verdreifacht nahezu die Leistung der bisherigen 32-bit AX 1000 von A10 Networks mit 430.000 Layer-4-Verbindungen pro Sekunde. Die Durchsatzrate wurde auf 7,5 Gigabits pro Sekunde (Gbps) erhöht. Der maximale Stromverbrauch beläuft sich auf lediglich 155 Watt bei einer Pro-Watt-Leistung von 2774 Layer-4-Verbindungen pro Sekunde.

- Weiterhin: Sechs Gigabit Kupfer-Schnittstellen, zwei Gigabit Glasfaser-Schnittstellen, Solid-State-Drive (SSD), im Betrieb wechselbarer Lüfter, ASIC-basierende Hardware für SSL-Beschleunigung und Code-Speicher zur Fehlerkorrektur.

- Das Gerät spart in der Anwendung Kosten und reduziert die Bedienungskomplexität.

AX 3030 - Dieses Modell ermöglichst die Einführung einer 10 Gbps Verbindung zum branchenweit besten Preis-Leistungsverhältnis.

- Neueste Intel Sandy Bridge Prozessoren kombiniert mit dem 64-bit Betriebssystem ACOS ermöglichen 580.000 Layer-4-Verbindungen pro Sekunde und eine Durchsatzrate von 27 Gbps in einem Rack. Der maximale Stromverbrauch beträgt dabei lediglich 188 Watt. Das 10 Gb AX 3030 Einsteigermodell leistet 3085 Layer-4-Verbindungen pro Sekunde pro Watt.

- Weiterhin: Zwei Mal zehn Gigabit Glasfaser-Schnittstellen, sechs Gigabit Kupfer-Schnittstellen, zwei Gigabit Glasfaser-Schnittstellen, Solid-State-Drive (SSD), im Betrieb wechselbarer Lüfter, ASIC-basierende Hardware für SSL-Beschleunigung und Code-Speicher zur Fehlerkorrektur.

AX 5200-11 - Dieses Modell ist der zurzeit branchenweit leistungsstärkste ADC. Es setzt einen neuen Maßstab durch zwei kompakte Racks.

- Ein Intel-Hex-Core-Westmere-Prozessor kombiniert mit dem 64-bit Betriebssystem ACOS ermöglicht der AX 5200-11 mit über 4,5 Millionen Layer-4-CPS den branchenweit höchsten Leistungsstandard zu setzen.

- Weiterhin: Sechszehn zehn Gigabit Schnittstellen, Erweiterung auf 48 GB Speicherkapazität. Einen reduzierten Stromverbrauch von 660 Watt bei voller Belastung bei einer Leistung von mehr als 6818 Layer-4-CPS pro Watt.

- Damit bestätigt sich die führende Position von Layer-4-CPS gegenüber Chassis-Systemen. Die AX 5200-11 eignet sich hervorragend für Hochleistungsrechenzentren. Volle Leistung zu einem Drittel des üblichen Stromverbrauchs und Platzbedarfs.

Jeffrey Papen, Chief Executive Officer (CEO) bei Peak Hosting, Kalifornien (USA):

"Als Managed Hosting Provider müssen wir unseren Kunden Mandantenfähigkeit zur Verfügung stellen. Sie möchten ihren Bedarf an Serverlast direkt verwalten können, ohne dabei Einbußen hinsichtlich Leistung, Skalierbarkeit und Verfügbarkeit hinnehmen zu müssen. Nachdem wir verschiedene Angebote evaluiert hatten, entschieden wir uns für den Application Delivery Controller AX 5200-11 von A10 Networks. Mit 128 ADC-Instanzen und über vier Millionen Layer-4-Verbindungen pro Sekunde setzt der Anbieter einen neuen Maßstab. Mit der Möglichkeit zur zentralen Verwaltung und der Skalierung einer Gruppe von acht Einheiten für die achtfache Leistung mit einer Virtual Chassis (aVCS) Konfiguration ist es keinem anderen Anbieter möglich, mit dieser Flexibilität, Leistung, Einsparung und Sicherheit von A10 Networks gleichzuziehen."

Alle Plattformen der AX Serie sind DS-Lite-fähig (Dual Stack), gewährleisten größtmögliche Flexibilität bei IPv4- und IPv6-Protokollen, ermöglichen native Unterstützung und erweiterte IPv4-/IPv6-Umwandlung. Alle Funktionen sind ohne zusätzliche Lizenzgebühren zu erwerben und beinhalten unter anderen den aFleX Layer 7 Traffic Scripting für kundenspezifische Anpassungen des Netzwerkverkehrs, aXAPI (RESTful XML Management API) für kundenspezifisches Management sowie Mandantenfähigkeit.

Verfügbarkeit: Die neuen Modelle aus der AX Serie sind ab sofort verfügbar.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PresseBox.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 625 Wörter, 5298 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von A10 Networks Deutschland Ltd lesen:

A10 Networks Deutschland Ltd | 25.02.2013

A10 Networks schließt Partnerschaft mit Ericsson

München, 25.02.2013 - A10 Networks, technologisch führend im Application Networking, hat mit Ericsson, dem weltweit führenden Anbieter von Kommunikationstechnologien und Dienstleistungen, eine globale Partnerschaft geschlossen und einen weltweit g...
A10 Networks Deutschland Ltd | 05.02.2013

A10 Networks startet neues EMEA-Channel-Partner-Programm

München, 05.02.2013 - A10 Networks, technologisch führend im Application Networking, legt im Rahmen seines neuen EMEA-Channel-Partner-Programms den Fokus auf eine kleinere Gruppe engagierter Partner, die Zugang zu einer Reihe von Vorteilen erhalten...
A10 Networks Deutschland Ltd | 13.12.2012

A10 Networks kündigt Advanced Application Delivery mit SoftAX für Amazon Web Services (AWS) an

München, 13.12.2012 - A10 Networks, technologisch führend im Application Networking, gibt bekannt, dass die SoftAX Virtual Appliance als Amazon Machine Image (AMI) auf der Amazon EC2 und VPC-Plattformen für Web Services verfügbar ist. SoftAX ist ...