info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Gesellschaft für Ernährungsmedizin und Diätetik |

Mit alpha-Lactalbumin gegen Schlafstörungen

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


In einer aktuellen Studie der Universität von Maastricht (1) kamen Forscher zu dem Ergebnis, dass die abendliche Einnahme des zusätzlich mit Tryptophan angereicherten Proteins alpha-Lactalbumin Schlafstörungen verringert und nachhaltig die geistige Fitness verbessert, berichtet heute Diplom-Oecotrophologin Ann-Margret Heyenga von der Gesellschaft für Ernährungsmedizin und Diätetik e.V. in Aachen.

Laut der Maastrichter Studie führt bereits eine tägliche Einnahme von 20 Gramm in Flüssigkeit gelöstem alpha-Lactalbumin zur deutlicheren Verbesserung von Schlafstörungen. An der doppelblinden, placebo-kontrollierten Studie nahmen insgesamt 28 Personen teil, von denen die Hälfte an leichten Schlafstörungen litt. Die Probanden verbrachten zwei aufeinanderfolgende Nächte im Labor, wobei das Forscherteam beide Gruppen (Personen mit und ohne Schlafstörungen) abermals teilte, so dass insgesamt vier Gruppen entstanden. Jeweils eine Gruppe mit schlafgestörten Personen und eine Gruppe mit Schlafgesunden erhielt jeden Abend ein mit alpha-Lactalbumin angereichertes Getränk. Die anderen zwei Gruppen bekamen ein Placebo-Getränk ohne den Protein-Zusatz. Das Eiweiß alpha-Lactalbumin kommt im Molkeanteil von Milch vor und enthält einen hohen Anteil der Aminosäure Tryptophan. Tryptophan ist eine unentbehrliche Aminosäure, die der Mensch selbst nicht herstellen kann und deshalb mit der Nahrung aufnehmen muss. Darüber hinaus erfüllt Tryptophan eine wichtige Funktion als Vorbote für den Aufbau des Gehirnbotenstoffs Serotonin, der an der Steuerung des Schlafverhaltens beteiligt ist. Mit Hilfe eines Reaktionstests beobachteten die Wissenschaftler zusätzlich die morgendliche Gehirnleistung der Studienteilnehmer. Die Forscher kamen zu dem Ergebnis, dass die abendliche Einnahme von alpha-Lactalbumin den Anteil von Plasmatryptophan im Verhältnis zu den übrigen neutralen Aminosäuren um 130 Prozent erhöht. Zusätzlich führte das mit alpha-Lactalbumin angereicherte Getränk zur Verbesserung der Leistungsfähigkeit der Probanden beim Reaktionstest am folgenden Morgen. Im Vergleich dazu konnten die Forscher bei der Placebo-Gruppe keine Leistungssteigerung feststellen. Die Probanden mit Schlafstörungen fühlten sich nach der Einnahme des mit alpha-Lactalbumin angereicherten Getränks deutlich wacher und schnitten auch bei den Reaktionstests im Vergleich zur Placebo-Gruppe besser ab. Bei den Teilnehmern ohne Schlafstörungen beobachteten die Experten jedoch keinen Effekt in Bezug auf eine verbesserte Reaktionszeit. Die Forscher gehen davon aus, dass die verbesserte morgendliche Leistungsfähigkeit durch die abendliche Einnahme von alpha-Lactalbumin infolge eines verbesserten Schlafverhaltens beeinflusst wird, so Ann-Margret Heyenga abschließend.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Susanne Sonntag, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 295 Wörter, 2383 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Gesellschaft für Ernährungsmedizin und Diätetik lesen:

Gesellschaft für Ernährungsmedizin und Diätetik | 02.10.2006

Testsieger Slimcoach: Online-Diäten im Test – www.slimcoach.de liegt an der Spitze!

Vielversprechend günstige Alternativen zur persönlichen Ernährungsberatung bieten virtuelle Abspeck- und Bewegungsprogramme. Dabei soll das Abnehmen unkompliziert und abwechslungsreich von zu Hause aus per Mausklick funktionieren. Vor allem für B...
Gesellschaft für Ernährungsmedizin und Diätetik | 25.09.2006

Innovationspreis für wissenschaftlich fundierte Produktkonzepte

Wir sind uns unserer Verantwortung bewusst und möchten dem Verbraucher mit diesem Preis einen deutlichen Hinweis auf wissenschaftlich abgesicherte Konzepte und Produkte geben. Gerade im Ernährungsbereich kommen ständig neue Produkte mit einem "ges...
Gesellschaft für Ernährungsmedizin und Diätetik | 05.09.2006

Ernährungswissenschaftler, Ernährungsmediziner und Diätassistenten tauschen sich in Aachen aus!

Unser interessantes Vortragsprogramm mit anerkannten Referenten, die über die neuesten Erkenntnisse aus der Ernährungsmedizin und Diätetik berichten, sowie das Rahmenprogramm sind die aussagekräftigsten Gründe, warum sich ein Besuch zum 4. IDK l...