info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Micro Focus |

Legacy-Spezialist Micro Focus legt kräftig zu

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Ismaning, 5. Juli 2005 - Im Zuge des kürzlich erfolgten Börsengangs an der London Stock Exchange hat Micro Focus jetzt erstmals Geschäftszahlen veröffentlicht: Im Geschäftsjahr 2004/2005 konnte der Legacy- und COBOL-Spezialist seinen Umsatz um 15 Prozent auf rund 150 Millionen Dollar steigern. Der Gewinn aus der ordentlichen Geschäftstätigkeit wurde um 23,6 Prozent auf 27,7 Millionen Dollar vor Steuern verbessert.

Micro Focus hatte sich 2001 von Merant abgespaltet, die Anteile waren damals von der Investorengruppe Golden Gate Capital übernommen worden. Auf Grund der äußerst positiven Geschäftsentwicklung haben die Investoren Micro Focus am 17. Mai 2005 erfolgreich an der London Stock Exchange platziert.

Im Zuge des Börsengangs hat Micro Focus nun auch seine Geschäftszahlen für das am 30. April 2005 beendete Geschäftsjahr 2004/2005 veröffentlicht. Die Zahlen spiegeln die überaus positive Entwicklung des Unternehmens wider: So konnte im Berichtsjahr der Umsatz (währungsbereinigt) um 15 Prozent auf 150,6 Millionen US-Dollar gesteigert werden. EBITDA (Earnings Before Interests, Taxes, Depreciation and Amortisation - operativer Ertrag) verbesserte sich um 35 Prozent von 30,9 auf 41,7 Millionen Dollar, der Gewinn aus ordentlicher Geschäftstätigkeit um 23,6 Prozent von 22 auf 27,7 Millionen Dollar vor Steuern. Der Gewinn pro Aktie stieg um 21,8 Prozent von 9,78 auf 11,91 Dollar-Cent.

Etwa 50 Prozent des Umsatzes werden mit Lizenzen erlöst, knapp 46 Prozent gehen auf Wartungsverträge zurück, der Rest auf Consulting. Rund 48 Prozent der Umsatzerlöse erzielt Micro Focus in Nordamerika, etwa 38 Prozent in Europa und dem Nahen Osten. Die ausführlichen Bilanzzahlen finden sich im Anhang dieser Mitteilung.

Der Schwerpunkt der Geschäftstätigkeit von Micro Focus liegt in der Modernisierung und Portierung von Legacy-Systemen. Mit den Lösungen von Micro Focus können Anwender einerseits ihre bestehenden COBOL-Applikationen mit modernen Technologien wie Java oder .NET verbinden und so an neue Anforderungen heranführen. Zum anderen unterstützt Micro Focus seine Kunden bei der kompletten Portierung von Legacy-Applikationen von Host-Umgebungen auf kostengünstige Plattformen wie Unix, Linux oder Windows. Dadurch lassen sich bewährte Anwendungen ohne Entwicklungsaufwand weiter mit voller Leistungsfähigkeit betreiben und zugleich die Kostenvorteile neuer Plattformen nutzen.

"Der Markt für die Modernisierung von Legacy-Systemen wächst weiter", erläutert Bernhard Gölitz, Leiter der deutschen Niederlassung von Micro Focus. "Nachdem sich in den letzten Jahren gezeigt hat, dass die Ablösung von Legacy-Applikationen nur in Ausnahmefällen wirtschaftlich sinnvoll ist, stehen viele Betreiber von Legacy-Systemen jetzt unter Handlungsdruck: Sie müssen die Kosten ihrer Systeme reduzieren und zugleich für neue Anforderungen öffnen. Micro Focus bietet hier genau die richtigen Lösungen - und unsere Geschäftszahlen belegen, dass der Markt das ebenso sieht."

Diese Presseinformation ist ab sofort im Internet abrufbar unter www.pr-com.de

Micro Focus ist einer der führenden Anbieter von Lösungen für die Entwicklung und den Betrieb von Legacy-Anwendungen auf allen aktuellen Plattformen. Mit Micro Focus können Unternehmen die in ihren vorhandenen Anwendungen abgebildeten Geschäftsprozesse auch in Verbindung mit Technologien wie .NET, Java, XML und Web-Services nutzen. Sie können damit COBOL- und andere Legacy-Applikationen ohne Risiko flexibler und kostengünstiger betreiben. Micro Focus wurde 1976 gegründet und hat seine Hauptniederlassungen in Großbritannien, in den USA und in Japan. Deutsche Niederlassungen bestehen in Ismaning bei München und in Dortmund. Webseite www.microfocus.com.

Weitere Informationen:

Silke Paulussen
PR-COM GmbH
Sonnenstraße 25
80331 München
Tel. 089-59997-701
Fax 089-59997-999
Silke.Paulussen@pr-com.de

Heike Braches
Micro Focus GmbH
Carl-Zeiss-Ring 5
85737 Ismaning
Tel. 089-42094-0
Fax 089- 42094-444
Heike.Braches@microfocus.com





Web: http://www.microfocus.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Ulrike Glogger, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 463 Wörter, 3669 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Micro Focus lesen:

Micro Focus | 28.09.2009

Micro Focus stattet Studio EE und Server EE Version 6.0 mit Modernization Workbench aus

Micro Focus, der führende Anbieter für Modernisierung, Test und Management von Enterprise-Applikationen, hat die nächste Generation von Studio Enterprise Edition und Server Enterprise Edition vorgestellt. Diese Lösung, mit der Unternehmen ihre En...
Micro Focus | 18.08.2009

Micro Focus stellt Modernization Workbench vor

Mit der Modernization Workbench von Micro Focus können sich Unternehmen einen umfassenden Einblick in die Struktur komplexer, unternehmenskritischer Anwendungen verschaffen. Die Lösung erstellt eine zentrale Knowledgebase für das gesamte Applikati...
Micro Focus | 28.07.2009

Micro Focus schließt die Übernahme von Borland erfolgreich ab

Borland hat sich in den letzten Jahren insbesondere im Markt für Application Lifecycle Management (ALM) einen Namen gemacht. Die Produkte von Borland umfassen Application Testing, Automated Software Quality (ASQ), Requirements Management, Software C...