info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Teradata Deutschland |

Teradata: Business Intelligence mit geospatialen Echtzeit-Daten

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Geospatiale und Unternehmensdaten kombiniert analysieren / Lösung integriert Teradata mit wichtigen GIS-Tools / Europachef Hermann Wimmer: "Teradata führt geospatiale Analysen in-database durch"


Mit der ab sofort verfügbaren Lösung GeoServer lässt sich die Datenbanksoftware von Teradata (NYSE: TDC) nahtlos mit wichtigen geospatialen Anwendungen und Visualisierungstools einsetzen. Diese können dadurch die Leistungsfähigkeit von Teradata nutzen,...

Düsseldorf, 07.11.2011 - Mit der ab sofort verfügbaren Lösung GeoServer lässt sich die Datenbanksoftware von Teradata (NYSE: TDC) nahtlos mit wichtigen geospatialen Anwendungen und Visualisierungstools einsetzen. Diese können dadurch die Leistungsfähigkeit von Teradata nutzen, um geospatiale Daten schnell und in Kombination mit Unternehmensdaten auszuwerten, und damit genauere Erkenntnisse über komplexe Business-Probleme gewinnen. Die Lösung GeoServer wird von OpenGeo unterstützt, einem führenden Anbieter von geospatialen Lösungen aus dem Open Source-Bereich.

"Die Teradata Datenbanksoftware ist für geospatiale Analysen optimiert und führt diese eigenständig, in-database durch", sagte Hermann Wimmer, President Europe, Middle East and Africa (EMEA), Teradata. "Mit ihr lassen sich geographische Daten in Echtzeit abfragen, auswerten und verändern."

Die Lösung GeoServer beschleunigt den Zugriff auf geospatiale Echtzeit-Daten. Sie schafft eine flexiblere Architektur, mit der sich geospatiale Daten schneller und kostengünstiger für die Business Intelligence nutzbar machen lassen. Die Lösung eröffnet den Teradata Kunden hunderte geospatiale Tools für ihre Business Intelligence.

"Smarte Unternehmen bewegen sich genau in diese Richtung. Aus der kombinierten Analyse von Raum- und Geschäftsdaten können Teradata Kunden einen starken Wettbewerbsvorteil ziehen", sagte Dave Sonnen, Senior Spatial Information Analyst bei IDC. "Die Teradata Kunden verfügen damit über eine schnelle Verbindung zwischen den Tools führender geospatialer Informationssysteme und dem integrierten Data Warehouse von Teradata. So können sie spatiale Daten in Echtzeit für ihre Business-Analysen nutzen."

"Die Lösung GeoServer unterstützt geospatiale Informationssysteme (GIS), Visualisierungstools und die Teradata Datenbanksoftware", sagte Chris Holmes, President von OpenGeo. "Die Lösung GeoServer gestattet den Nutzern, große Mengen spatialer Daten schnell zu analysieren, und sorgt somit für bessere Business Intelligence-Lösungen."

Mit Hilfe der Lösung kann die Teradata Datenbanksoftware nahtlos GIS- und Visualisierungstools unterstützen und auslesen, darunter beispielsweise GoogleEarth, Esri ArcGIS, PitneyBowes, MapInfo oder uDig. Die Lösung, entwickelt und unterstützt von OpenGeo, erleichtert damit auch den Zugriff von Web-Anwendungen, mobilen Geräten, aber auch von GIS-Clients auf dem Desktop auf Business-Daten. Die Lösung GeoServer (www.geoserver.org) ist die Referenzimplementierung für die Standards des Open Geospatial Consortium (OGC) (www.opengeospatial.org), Web Features Service (WFS) und Web Mapping Service (WMS).

Relevante, neue Links (in englischer Sprache):

1. "Geospatial Intelligence: Where It's At for Retailers," Socialization of data.com - Link: http://www.socializationofdata.com/Features/Geospatial-Intelligence-Where-Its-At-for-Retailers/

2. OpenGeo.Org - Link: http://opengeo.org/technology/geoserver/

3. Teradata Magazine Special Geospatial Edition - Link: http://www.teradata.com/articles/Teradata-Magazine-Special-Edition-Location-Intelligence-AR6270/?type=ART

4. Geospatial Video - Link: http://www.teradata.com/videos/teradata-geospatial/

Kurzportrait OpenGeo

OpenGeo verfolgt das Ziel, die beste webbasierte geospatiale Technologie aufzubauen. Das Unternehmen nutzt die Best Practices der Open Source Software, um Organisationen in der ganzen Welt mit erprobten, integrierten Open Source-Lösungen samt des dazugehörigen Supports auszustatten. OpenGeo unterstützt die Open Source-Community unter anderem, indem es wichtige Entwickler von PostGIS, GeoServer, und OpenLayers beschäftigt. Das Unternehmen bietet seine Produkte und Consulting-Leistungen seit 2002 an und zählte bereits die Weltbank, Google, das britische Landesvermessungsamt, Portland TriMet, MassGIS, Landgate sowie die US-amerikanische Federal Communications Commission zu ihren Kunden. OpenGeo ist die geospatiale Division von OpenPlans, einem New Yorker Non-Profit-Unternehmen, das Open Source-Software produziert und Journalismus betreibt. OpenGeo reinvestiert seinen Umsatz in nützliche, innovative Software, die der Mission von OpenPlans entsprechen.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PresseBox.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 472 Wörter, 4274 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Teradata Deutschland lesen:

Teradata Deutschland | 29.03.2012
Teradata Deutschland | 15.03.2012

Mit Teradata Aster gewinnt Social Network-Anbieter weitergehende Erkenntnisse

Düsseldorf, 15.03.2012 - Mzinga, ein führender Anbieter von Social Software und Analyselösungen für Unternehmen, nutzt das Teradata Aster SQL-MapReduce Framework von Teradata (NYSE: TDC), um Interaktionen in Online-Netzwerken auszuwerten, die mit...
Teradata Deutschland | 08.02.2012

Teradata erleichtert Entwicklung von Datenanalysen im "Sandbox-Verfahren"

Düsseldorf, 08.02.2012 - .- Europachef Hermann Wimmer: "Business-Anwender können mit Teradata Data Lab schneller Analysen entwickeln und damit neue Erkenntnisse gewinnen."Mit der neuen Software Teradata Data Lab von Teradata (NYSE: TDC) können Unt...