info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Quantica GmbH |

Prof. Dr. Karl Albrecht Schachtschneider und Du-bewegst-Deutschland.de am 19.11.2011 im CongressForum Frankenthal: Freiheit, Recht & Staat

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Es gibt keinen äußeren Frieden ohne inneren Frieden


Karl Albrecht Schachtschneider argumentiert an Hand der Lehren von Immanuel Kant für eine freiheitliche ZivilGesellschaft im Umfeld eines Rechtsstaates, der Schritt für Schritt von innen und außen zerrieben wird.

Die auf www.Du-bewegst-Deutschland.de (http://www.Du-bewegst-Deutschland.de) angekündigte Veranstaltung mit sechs hochkarätigen Referenten wendet sich aufgrund ihrer zentralen Lage in der Oberrheinebene nahe Mannheim an 300 bis 900 Gäste, die durch ihre Teilnahme für 99 Euro aufzeigen, daß sie willens sind, gesetzte Impulse ins Land zu tragen und Deutschland zu bewegen. Die Pausen zwischen 9 und 19 Uhr sind eine erstklassige Gelegenheit, um hochrangige Kontakte zu knüpfen und Netzwerke zu festigen.

Prof. Dr. Karl Albrecht Schachtschneider: Freiheit, Recht & Staat
Der emeritierte Professor für Wirtschaftsrecht und Inhaber des Lehrstuhls für öffentliches Recht der Universität Erlangen-Nürnberg wird Fragen zu Freiheit, Recht und Staat aufwerfen. Die Frage nach dem Staat ist die Frage nach dem Recht. Die Frage nach dem Recht ist die Frage nach der Freiheit. Die Frage nach der Freiheit ist die Frage nach der Würde des Menschen. Das führt zu zwei den Rechtsstaat leitenden Formeln: Es gibt ohne Freiheit kein Recht, aber auch ohne Recht keine Freiheit, und es gibt kein Recht ohne Staat, aber auch keinen Staat ohne Recht. Der Begriff des Rechtsstaates verbindet zwei zentrale Begriffe menschlichen Lebens in Freiheit, also im inneren und äußeren Frieden, nämlich die Begriffe Staat und Recht.

Karl Albrecht Schachtschneider wird Wesentliches vom Rechtsstaat vertiefen. Er schließt, wie auch sonst, an die Rechtslehre Immanuel Kants an. Kant ist der Lehrer des Rechtsstaates, obwohl er den Begriff nicht benutzt hat. Alle seine Schriften sind Lehrbücher des Rechtsstaates. Die wesentlichen Lehren des inneren und äußeren Friedens hat er in der Schrift "Zum ewigen Frieden" von 1795/1796 zusammengefaßt. Kants Friedensschrift ist noch immer die Grundlage des friedensphilosophischen Diskurses. Sie leitet die völkerrechtliche Argumentation, gerade weil sie das Modell des Völkerbundes und der Vereinten Nationen entworfen hat. Es gilt, die Freiheits-, Rechts- und Staatslehre Kants gegen Ökonomismus, Globalismus und Despotismus zu verteidigen, um der Friedenspolitik der Völker eine tragfähige Grundlage zu bewahren.

Es gibt keinen äußeren ohne inneren Frieden und es gibt keinen inneren ohne äußeren Frieden, ist eine dritte Formel. Im ersten Definitivartikel zum ewigen Frieden lehrt Kant, daß der äußere Frieden die Republikanität der Verfassungen der Völker voraussetze. Die Republikanität Kants ist die Rechtsstaatlichkeit. Der Verfall des Rechts in der Innenpolitik und der Außenpolitik, welche mehr denn je eine Einheit bilden, ist die Erfahrung des Integrationismus und des Globalismus, die Erfahrung unserer Tage. Die empfindlichen Einrichtungen des Rechts, welche die nationale Staatlichkeit voraussetzen, werden im ökonomischen und auch politischen Internationalismus zerrieben.

Ablaufplan und Agenda am 19. November 2011
Nach der Begrüssung werden am Vormittag geboten: Prof. Dr. Hans See mit "Wirtschaftskrisen und Wirtschaftskriminalität" und Prof. Dr. Roland Roth mit "Bürgermacht & Bürgerdemokratie". Der Nachmittag wird getragen von Prof. Dr. Karl Albrecht Schachtschneider mit "Freiheit, Recht & Staat" und Prof. Dr. Wilhelm Hankel "Europas Zukunft nach dem Ende des Euro-Aben-Teuer", Andreas Popp mit " ?Plan B? als tatsächliche Neuordnung" und Prof. Dr. Jörn Kruse mit "Reform der Demokratie". Die Podiumsdiskussion mit allen Referenten und die Vorstellung der Initiative "DU bewegst Deutschland" beschließen ein Ereignis, das Impulse setzt und Anregungen ins Land trägt. Der Internetauftritt des Vereins www.Du-bewegst-Deutschland.de (http://www.Du-bewegst-Deutschland.de) ist Dreh- und Angelpunkt für alle weiteren Aktivitäten.

Firmenkontakt
Quantica GmbH
Klaus-Dieter Hofmann Dirk Getrost
Friedrich-Ebert-Strasse 5

69493 Weinheim-Hirschberg
Deutschland

E-Mail: Presse@bewegt-deutschland.info
Homepage: http://www.du-bewegst-deutschland.de
Telefon: 06201 78024-10


Pressekontakt
publicEffect
Hans Kolpak
Fabrikstr. 2

66981 Münchweiler an der Rodalb
Deutschland

E-Mail: hans-kolpak@publicEffect.com
Homepage: http://www.publicEffect.com
Telefon: 06395 910 8010


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Klaus-Dieter Hofmann Dirk Getrost, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 525 Wörter, 4185 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Quantica GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Quantica GmbH lesen:

Quantica GmbH | 16.12.2011

Weltweit einmalig: Quantica.de für Wissenschaften rund um Quantenphysik und Bewusstseinsforschung

Seit Bestehen der Quantica GmbH aus Weinheim bündeln die Mitarbeiter des Unternehmens die Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit auf wichtige und zukunftsorientierte Themen, die in der täglichen Informationsflut unterzugehen drohen. Das Forschen und Be...
Quantica GmbH | 17.11.2011

Prof. Dr. Jörn Kruse und Du-bewegst-Deutschland.de am 19.11.2011 im CongressForum Frankenthal: Reform der Demokratie

Die auf www.Du-bewegst-Deutschland.de (http://www.Du-bewegst-Deutschland.de) angekündigte Veranstaltung mit sechs hochkarätigen Referenten wendet sich aufgrund ihrer zentralen Lage in der Oberrheinebene nahe Mannheim an 300 bis 900 Gäste, die durc...
Quantica GmbH | 16.11.2011

Andreas Popp und Du-bewegst-Deutschland.de am 19.11.2011 im CongressForum Frankenthal:

Die auf www.Du-bewegst-Deutschland.de (http://www.Du-bewegst-Deutschland.de) angekündigte Veranstaltung mit sechs hochkarätigen Referenten wendet sich aufgrund ihrer zentralen Lage in der Oberrheinebene nahe Mannheim an 300 bis 900 Gäste, die durc...