info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
KLARTEXT ONLINE |

Wie sicher ist die Hygiene in deutschen Betrieben?

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Zahlen der amtlichen Lebensmittelüberwachung veröffentlicht - Foodwatch kritisiert deutsches Kontrollsystem


Das Bundesamt für Verbraucherschutz (BVL) hat die Zahlen der amtlichen Lebensmittelüberwachung für das Jahr 2010 veröffentlicht. "Fehler in der Betriebshygiene und Mängel im Hygienemanagement bleiben dabei das größte Problem", erklärt Helmut Tschiersky-Schöneburg, Präsident des BVL. "Das zeigen sowohl die Zahlen der amtlichen Lebensmittelüberwachung als auch die Sonderprogramme des bundesweiten Überwachungsplans". Insgesamt läge die Zahl der Beanstandungen aber auf einem konstant niedrigen Niveau.

Die Kontrolleure stellten bei 26 Prozent der 538.000 untersuchten Betriebe Verstöße fest und leiteten entsprechende Maßnahmen ein. Bernhard Remde ist stellvertretender Vorsitzender der Länderarbeitsgemeinschaft Verbraucherschutz (LAV) aus dem Verbraucherschutzministerium Brandenburg. Er weist darauf hin, dass die Vollzugsbehörden der Länder das Problem aufmerksam behandeln: "Das betrifft vor allem eine häufigere Kontrolle dieser Betriebe sowie eine konsequente Durchsetzung ordnungsrechtlicher Maßnahmen. Einen positiven Effekt erwarte ich auch von der geplanten Veröffentlichung der Kontrollergebnisse".
Krisen wie jüngst EHEC schaffen einen neuen Verbrauchertyp, der kritischer denn je beobachtet, wie Thekenmitarbeiter mit Lebensmitteln umgehen, zeigt sich der Hygieneexperte Ralf Steinhilber von Bizerba überzeugt: "Händler punkten beim Kunden, wenn sie demonstrieren, dass sie Produkte hygienisch schneiden". Es sei wichtig, dass der Kunde selbst alle Funktionen der Schneidemaschine verstünde. Das Unternehmen konstruiere Schneidemaschinen daher so, dass sich alle Komponenten bequem erreichen und reinigen oder schnell demontieren ließen. "Der Kunde muss das Gefühl haben, dass auch er das Gerät problemlos reinigen könnte".
Die Länder nutzen auch den Bundesweiten Überwachungsplan, um Hygieneprobleme aufzuspüren. Die Experten untersuchten im Jahr 2010 im Einzelhandel den Hygienestatus von verpacktem Hackfleisch. Die Ergebnisse weisen darauf hin, dass Händler die Lagerfähigkeit oft falsch einschätzen. 10 Prozent der Proben wiesen einen Keimgehalt von mehr als 107 kbE/g (Kolonien bildende Einheiten pro Gramm) auf, noch bevor sie das Mindesthaltbarkeitsdatum erreicht hatten. In 1,6 Prozent der Proben fanden die Kontrolleure den Erreger Listeria monocytogenes, der für schwangere Frauen und immungeschwächte Menschen ein Gesundheitsrisiko ist.
Die selbsternannten Essenretter Foodwatch kritisieren das deutsche Kontrollsystem. Martin Rücker, Sprecher der Verbraucherorganisation: "Dass wie jedes Jahr jeder vierte Betrieb bei den amtlichen Kontrollen beanstandet werden musste, belegt eindrucksvoll das Scheitern des geheimniskrämerischen deutschen Kontrollsystems". Erst wenn die Ergebnisse direkt am Eingang von Gaststätten, Bäckereien und Supermärkten angebracht würden, hätten die Verbraucher die Wahl zwischen guten und schlechten Betrieben. "Ob die Veröffentlichung mit dem dänischen Smiley-System oder mit einer Hygiene-Ampel erfolgt, ist zweitrangig".

Firmenkontakt
KLARTEXT ONLINE
KLARTEXT ONLINE
Auf dem Heidgen 27

53127 Bonn
Deutschland

E-Mail: info@klartextonline.com
Homepage: http://www.klartextonline.com
Telefon: 0228


Pressekontakt
KLARTEXT ONLINE
KLARTEXT ONLINE
Auf dem Heidgen 27

53127 Bonn
Deutschland

E-Mail: info@klartextonline.com
Homepage: http://www.klartextonline.com
Telefon: 0228


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, KLARTEXT ONLINE, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 324 Wörter, 2894 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: KLARTEXT ONLINE


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von KLARTEXT ONLINE lesen:

KLARTEXT ONLINE | 08.02.2012

Kundenorientierung auf dem Prüfstand

Hier stimmt die Qualität - die Gewinner des Servicepreises 2012 Der Coffee-Shop Starbucks, der Ökostromanbieter Lichtblick und der Netzbetreiber Kabel Deutschland überzeugten mit Top-Service. In der Kategorie "E-Commerce" hatten die Online-Shop...
KLARTEXT ONLINE | 27.01.2012

Die Deutschen und ihre Arbeitsunfälle

Deutschland zähle aber nach wie vor zu den Ländern mit den sichersten Arbeitsbedingungen, erklärt Joachim Breuer, Hauptgeschäftsführer der DGUV: "Wir wissen, dass gerade bei neuen Mitarbeitern die Unfallzahlen über dem Durchschnitt liegen. Es d...
KLARTEXT ONLINE | 26.01.2012

Chance oder Spuk? Die Renaissance der regionalen Lebensmittel

"Es gibt viele erfolgreiche Anbieter, die ihre regional erzeugten Produkte mit großem Engagement bewerben. Bisher kann der Kunde aber leider nicht immer erkennen, ob drin ist, was draufsteht", erklärte Aigner vergangenen Mittwoch auf der Grünen Wo...