info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
American Power Conversion |

Stromausfall im Sommer: APC empfiehlt wirksamen Schutz für elektronische Ausrüstungen

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


München - Stromversorgungsunternehmen müssen zu allen Jahreszeiten ihren Kunden eine ununterbrochene Versorgung gewährleisten. Besonders zu Beginn des Sommers erhöht sich das Risiko möglicher Betriebstörungen. Ansteigende Außentemperaturen und die verstärkte Gewittertätigkeit können hier vermehrt Stromausfälle bzw. Unregelmäßigkeiten in der Stromversorgung zur Folge haben.

Überspannungen und Spannungsspitzen sind jederzeit möglich - zum Beispiel bei Blitzschlägen oder beim Wiedereinschalten nach einem Stromausfall. Gerade im Sommer können aber auch beim Betrieb starker Elektromotoren in Klima- und Kühlanlagen sowie anderen Haushaltsgeräten hohe Stromspitzen entstehen. Derartige Schwankungen verursachen oft nicht nur bleibende Schäden an teuren und empfindlichen elektronischen Anlagen, sondern führen nicht selten zu Geräteausfällen, Produktivitätseinbußen und Datenverlusten.

Aaron L. Davis, Vice-President of Marketing and Communications bei APC, empfiehlt daher: „Nicht nur wegen des erhöhten Energiebedarfs im Sommer, sondern auch in Anbetracht des ständigen Risikos von Überspannungen, Spannungsspitzen und Blitzschlägen sollten Privathaushalte und Betriebe zuverlässige Vorkehrungen zur Absicherung ihrer Stromversorgung ergreifen. Die meisten Anwender begnügen sich hier mit einem Überspannungsschutz oder einer unterbrechungsfreien Stromversorgung (USV) als Schutz für ihren PC. Sie denken jedoch oft nicht daran, dass Risiken auch gleichsam durch die Hintertür, nämlich über Kommunikationsleitungen und Computerperipherie kommen können. APC empfiehlt deshalb, nicht nur PCs, sondern auch die Peripherie wie etwa Drucker, Telefon und Faxleitungen sowie Kabelmodems und andere sensible Hausgeräte wie Fernsehgeräte, Stereoanlagen, DVD-Player und Satellitenschüsseln zuverlässig abzusichern.“
Der Schutz der Stromversorgung beginnt mit Abwehrmaßnahmen gegen Überspannungen und Spannungsspitzen, wobei es in erster Linie darum geht, die jeweilige Hardware vor Schäden zu bewahren. Beim Kauf eines Überspannungsschutzes gilt, dass der Schutz umso wirksamer ist, je geringer die Durchlassspannung ist. Ein Überspannungsschutz sollte überdies eine Garantie bieten, die sich nicht nur auf die Schutzkomponente selbst, sondern auch auf die angeschlossenen elektronischen Geräte bezieht. Wird eine umfassende Absicherung der Stromversorgung gewünscht, empfiehlt sich eine USV, die mit einer Stützbatterie für einen effektiven Schutz der Datenbestände sorgt, da Computersysteme auch bei kurzen und längeren Stromausfällen oder beim Auftreten von Überspannungen ohne Unterbrechung weiterlaufen können. Ist eine USV vorhanden, so kann der Anwender bei einem Stromausfall die gerade laufende Anwendung zu Ende führen, laufende Arbeiten speichern und seine Geräte geordnet herunterfahren. Die heute auf dem Markt angebotenen Überspannungs-Schutzprodukte und USV-Systeme bieten ebenfalls Schutz vor Überspannungen auf Telefon , Fax und Modemleitungen, Fernsehkabeln und Netzwerkleitungen.


Über APC

American Power Conversion (NASDAQ: APCC) wurde 1981 gegründet und ist ein weltweit führender Anbieter von End-to-End Infrastruktur-Verfügbarkeitslösungen. Die umfassenden Produkte und Serviceleistungen von APC sind sowohl für den Einsatz im Privatbereich als auch im Unternehmen konzipiert und verbessern die Verfügbarkeit, Handhabbarkeit und Performance sensibler Elektronik-, Netzwerk-, Kommunikations- und Industriesysteme aller Größenordungen. APC, mit Hauptsitz in West Kingston, Rhode Island (USA), meldete für das Geschäftsjahr 2004 (Stichtag 31. Dezember) einen Umsatz von 1,7 Milliarden US-Dollar. APC wird in der Fortune 1000 Liste, dem Nasdaq 100 sowie dem S&P 500 Index geführt.


Pressekontakt

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

American Power Conversion
Brigitta Rehnke
Landsberger Str. 406
D-81241 München
Tel.: (+49) 89 / 51417 – 0
Fax: (+49) 89 / 51417 – 100
www.apc.com/de

onpact AG
Dieter Niewierra
Isartalstr. 49
D-80469 München
Tel.: (+49) 89/ 759 003 – 128
Fax: (+49) 89/ 759 003 – 10
Mail: niewierra@onpact.de
www.onpact.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Sandra Hofer, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 459 Wörter, 3804 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von American Power Conversion lesen:

American Power Conversion | 31.05.2007

Schneider Electric kooperiert mit IBM für eine umfassendere Energieeffizienz in Datencentern

APC, seit 2007 dem APC-MGE Critical Power & Cooling Services Bereich von Schneider Electric zugehörig, ist globaler Allianzpartner von IBM sowie Technologieanbieter für die IBM Scalable Modular Data Center Architektur. Diese Lösung vereint preisge...
American Power Conversion | 12.04.2007

Doppelte Leistung mit 60 Prozent weniger Platzbedarf – die neue APC Symmetra PX

Die Symmetra PX ist ein modulares System und besteht aus dedizierten und redundanten Modulen (Stromversorgung, Intelligenz, Akku und Bypass) mit einer einfach und effizient zu wartenden Konstruktion. Diese modulare Architektur vermeidet unnötige Ene...
American Power Conversion | 30.03.2007

Jacques Muller wurde zum Zone Manager der fusionierten APC-MGE in Deutschland und Österreich berufen

Jacques Muller (49) übernahm im Jahr 2003 die Deutschlandgeschäfte von MGE USV-Systeme, Europas größtem Hersteller von professionellen Lösungen für die permanente Energieversorgung von Industrie- und ITK-Umgebungen. Unter seiner Verantwortung b...