info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Software AG |

Software AG integriert innerhalb von nur fünf Monaten Technologie von Terracotta Inc. in Produktportfolio

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


. - Erfolgreiche Integration bietet neue Clustering-Technologie für webMethods-Produktsuite - Integrierte Technologie steigert Produktperformance für CentraSite® um bis zu 50 Prozent durch verbesserte Caching-Funktionalität - Terracotta-Integration...

Darmstadt, 16.11.2011 - .

- Erfolgreiche Integration bietet neue Clustering-Technologie für webMethods-Produktsuite

- Integrierte Technologie steigert Produktperformance für CentraSite® um bis zu 50 Prozent durch verbesserte Caching-Funktionalität

- Terracotta-Integration bildet die Grundlage für zukünftige Produkt-Releases im Rahmen der Cloud-Readiness-Strategie der Software AG

Innerhalb von nur fünf Monaten hat die Software AG die Technologie von Terracotta Inc. erfolgreich in ihr Produktportfolio integriert. Damit bietet das Unternehmen seinen Kunden eine neue Clustering-Lösung - Terracotta Server Array, mit der die webMethods-Produktsuite die Vorteile Cloud-basierter Betriebsumgebungen in vollem Maße nutzen kann. Ein weiterer Vorteil der Integration der Terracotta-Technologie in das Software AG Produktportfolio besteht darin, dass die Caching-Technologie Ehcache von Terracotta die Performance von CentraSite um bis zu 50 Prozent verbessert. Dies ist ein erster Schritt, um sicherzustellen, dass Kunden in vollem Umfang von Cloud Computing profitieren können.

"Wir haben die Technologie von Terracotta in kürzester Zeit in unsere Produktpalette integriert, damit unsere Kunden schnell Kosteneinsparungen und Performancesteigerungen aus Cloud- und In-Memory-basierten Technologien realisieren können," erklärte Dr. Wolfram Jost, Produktvorstand der Software AG. "Wir liefern die Werkzeuge, mit denen Unternehmen eine bessere Kontrolle über ihre Geschäftsprozesse erhalten und zwar so skalierbar wie möglich."

Innerhalb kürzester Zeit konnten die Vorteile der Terracotta-Technologie für die webMethods-Suite und CentraSite nutzbar gemacht werden. Mit der neuen Clustering-Lösung bieten webMethods-Produkte nun eine verbesserte Kapazität und Performance; außerdem können geclusterte webMethods-Lösungen nun in einer Public Cloud auf Amazon EC2 betrieben werden.

Durch die Integration der Caching-Technologie Ehcache von Terracotta wird CentraSite von Interaktionen abgekoppelt, die umfangreiche Datenbank-Interaktionen beinhalten. Caching ist eine Schlüsseltechnologie für die Steigerung der Performance, indem häufig verwendete Daten direkt im Hauptspeicher vorgehalten werden. Dadurch werden Datenzugriff und Suchabfragen beschleunigt, was zu einer verbesserten Skalierbarkeit und einem höheren Durchsatz in Szenarien mit vielen Benutzern führt. Ehcache von Terracotta ist der De-Facto-Standard für Caching in Enterprise-Java-Anwendungen, der weltweit von mehr als einer Millionen Entwicklern verwendet wird.

"Die schnelle und nahtlose Integration der Technologie von Terracotta in die Produktpalette der Software AG ist eine Win-Win-Situation für alle, die unsere Lösungen einsetzen", so Ari Zilka, CTO von Terracotta Inc., die seit Mai 2011 zum Software AG Konzern gehört. "Die Nutzung von Ehcache wird weiter zunehmen und Kunden werden von massiven Verbesserungen in puncto Performance und Skalierbarkeit profitieren. Davon ausgehend werden wir auch weiterhin leistungsstarke Lösungen anbieten, die mit den Anwendungen unserer Kunden mitwachsen, bis hinein in die Cloud."

Die Software AG hat Terracotta aufgrund seiner führenden In-Memory-Technologie übernommen. Die In-Memory-Technologie von Terracotta bildet die Grundlage für das Cloud-Angebot der Software AG. Mit einem Zugriff auf im Speicher vorgehaltene Daten, der ungefähr 1000-fach schneller als der Zugriff über Datenbanken ist, kann die Software AG ihre bestehenden und zukünftigen Kunden bei deutlich umfangreicheren Projekten im Bereich Business Process Excellence (BPE) unterstützen.

Mit Blick auf die Zukunft plant die Software AG, dass Terracotta die In-Memory-Datenmanagementebene bereitstellt, die die Leistungsfähigkeit der Unternehmens-Cloud sicherstellt. Die Produktentwicklungsstrategie des Unternehmens sieht außerdem den Austausch des gesamten "Clustering" in allen Produkten vor, die Erhöhung des Durchsatzes und Reduzierung von Latenzzeiten sowie die Entwicklung einer portfolioweiten Lösung mit Elastizitätssupport. Diese Entwicklungen sind der Schlüssel, um die Software AG zu einem Komplettanbieter für Platform-as-a-Service-Lösungen (PaaS) zu machen.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PresseBox.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 506 Wörter, 4263 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Software AG


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Software AG lesen:

Software AG | 02.12.2016

Software AG übernimmt US-amerikanisches Unternehmen für künstliche Intelligenz Zementis

Darmstadt, 02.12.2016 - Die Software AG (Frankfurt TecDAX: SOW) hat heute die Übernahme von Zementis Inc. bekanntgegeben. Das Unternehmen mit Sitz in San Diego, Kalifornien, entwickelt Software für Deep Learning, eine Kernfunktion des maschinellen ...
Software AG | 28.11.2016

Software AG unterstützt Commerzbank bei Digitalisierung

Darmstadt, 28.11.2016 - Die Software AG (Frankfurt TecDAX: SOW) baut ihre langjährige Partnerschaft mit der Commerzbank aus. Die Bank setzt auf die Technologie der Software AG, um ihre Digitalisierung weiter voranzubringen. Ein entsprechender Vertra...
Software AG | 16.11.2016

Online-Plattform JOIN vermittelt Praktika für Flüchtlinge

Darmstadt, 16.11.2016 -Pilotprojekt der IT-Gipfel Fokusgruppe "Digitales Flüchtlingsmanagement" in Zusammenarbeit mit Partnern (AcademyCube, Bitkom, BMI, Dataport, McKinsey, SAP, Software AG) geht an den StartJOIN vereinfacht die Vermittlung von Pra...