info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Wind River GmbH |

Hochverfügbarkeit garantiert!

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Daten- und betriebskritische Embedded-Anwendungen im Visier


Ab sofort ist eine Reihe von Software-Erweiterungen mit der gemeinsamen Bezeichnung „Foundation HA“ (High Availability) von Wind River verfügbar. Sie ermöglichen die rapide Entwicklung von daten- und betriebskritischen Embedded-Systemen, die zuverlässige Verarbeitung von Informationen und ständige Verfügbarkeit garantieren.

Die Foundation-HA-Erweiterungen basieren auf dem Echtzeit-Betriebssystem (RTOS) VxWorks AE. Damit bieten sie spezielle, unbedingt erforderliche Leistungsmerkmale für Systeme, die stets betriebsbereit sind und ohne Service-Unterbrechung auskommen müssen. Zu den adressierten Marktsegmenten zählen optische Switches, Internet-Telefonie (VoIP) und andere Geräte für die Kommunikations-Infrastruktur und die Abwicklung von finanziellen Transaktionen mit großen Datenmengen, für Ausstattung für Militär- und Luft/Raumfahrt sowie industrielle Mess- und Regeleinheiten.

Um den reibungslosen Betrieb von hochzuverlässigen Systemen (HA-Systeme) während eines Teilausfalls zu gewährleisten, müssen zusätzliche Hardware- und Software-Komponenten mit installiert werden. Normalerweise ist der Kommunikationsaustausch zwischen den einzelnen Elementen eines solchen Systems äußerst komplex. Hier setzt die Foundation HA Software an: Sie ermöglicht die schnelle kommerzielle Entwicklung dieser komplexen Anwendungen und erfüllt zugleich sämtliche Anforderungen an Zuverlässigkeit, Verfügbarkeit und Wartungsfreundlichkeit.

Unterschiedliche HA-Systeme erfordern unterschiedliche System-Betriebszeiten. Deshalb sind die Foundation-HA-Erweiterungen modular aufgebaut. Die Entwickler haben die Auswahl zwischen verschiedenen Komponenten in zahlreichen Kombinationen, um genau den jeweils erforderlichen Grad an Verfügbarkeit zu erzielen. Zusammen mit dem Echtzeit-Betriebssystem VxWorks AE erleichtert die HA Software die Entwicklung von Systemen erheblich, die das absolute Höchstmaß an Betriebszeit, nämlich 99,999 Prozent, erfüllen müssen – einschließlich geplanter und ungeplanter Ausfälle.

„Noch bis vor kurzem gehörten eigen-entwickelte, proprietäre Entwicklungen zu den Standardlösungen,“ erklärt Dr. Jerry Krasner, Executive Director of Electronics Market Forecasters (EMF). „Steigende Anforderungen bei Time-to-Market und neue Industrie-Standards haben einen großen Markt für kommerzielle Standard-Software geschaffen. Genau auf diesen Bedarf zielt die Foundation HA Software ab, da ihre vollständige HA-Software-Plattform zusammen mit der jeweiligen Hardware sofort funktionsfähig ist.“

Eine Reihe von Software-Management-Komponenten bilden den Hauptbestandteil der Foundation HA Software: ein Alarm-Management-System, das eine Fehlermeldung an ein Netzwerk für Warnmeldungen weiterleitet, ein Objekt-Management-System und ein Geräte-Management-System. Beim Einsatz des Foundation-HA Basispakets profitieren die Anwender von maßgeblichen Leistungsmerkmalen:
- I/O Hot Swap – Ermöglicht das physikalische Entfernen oder Austauschen von I/O-Peripherie in einer CompactPCI-Backplane während die redundanten I/O-Peripherie-Karten den reibungslosen Betrieb aufrecht erhalten
- CPU-Ersatzschaltung – Unterstützt die vollständige Umschaltung einer fehlerhaften CPU zu einer laufenden CPU ohne Neustart oder erneutem Hochfahren des Systems
- Plattform-Abstraktion – Erlaubt den Einsatz der Foundation HA Software auf unterschiedlicher Hardware einschließlich der immer gängigeren Ethernet-Backplane-Technologie (PICMG 2.16)
- Geräte-Management-System – Bietet eine virtuelle Ebene zur Hardware-Abstraktion, die das Rekonfigurieren, und Neuanordnen von konformer I/O-Peripherie und -Treiber im laufenden Betrieb ermöglicht.
###

Wind River, Inc., mit Sitz in Alameda/Kalifornien ist ein weltweit führender Anbieter von Softwarelösungen für die Embedded Industrie.

Pressekontakte:
Wind River GmbH, Evelyn Hochholzer, Tel.: 089 / 962 445 – 120; E-Mail: evi.hochholzer@windriver.com

Agentur Lorenzoni GmbH, Public Relations, Beate Lorenzoni, Tel.: 089 / 38 66 59 – 0, E-Mail: Beate@lbpr.de; www.lbpr.de


Web: http://www.windriver.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, beate lorenzoni, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 411 Wörter, 3776 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Wind River GmbH lesen:

Wind River GmbH | 16.01.2009

Wind River stellt Wind River Hypervisor vor - Embedded World, 3. bis 5. März, Halle 11, Stand 118

Hardware-Virtualisierung ermöglicht in unterschiedlichen Betriebssystem-Umgebungen die gemeinsame Nutzung der darunter liegenden Hardware-Ressourcen wie Cores und Speicherplatz. Wind River Hypervisor unterstützt unterschiedliche Single- und Multico...
Wind River GmbH | 24.07.2008

Wind River erweitert Device Management um Testautomatisierung

Wind River ergänzt den Produktbereich Device Management um die Lösung Test Management. Test Management hilft Geräteherstellern, den Testprozess für Gerätesoftware zu automatisieren und zu verkürzen. Damit können Hersteller Kosten und Zeitaufwa...
Wind River GmbH | 15.07.2008

VxWorks MILS 2 in der Evaluierungsphase zur Zertifizierung nach EAL6+/NSA

VxWorks MILS 2, Wind Rivers Umsetzung des Sicherheitskonzeptes MILS (Multiple Independent Levels of Security), befindet sich im Verfahren zur Zertifizierung nach Common Criteria (ISO/IEC 15408) Evaluation Assurance Level 6+/NSA High Robustness. VxWor...