info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
FLINTEC Informations-Technologien GmbH |

CINEflat beinhaltet ein Flintec Kino-SprachPortal

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Flintec ergänzt CINEflat mit einem Kino-SprachPortal / Synergie ticket.international und Flintec: CINEflat


Der Kinokassenhersteller und -Anbieter ticket.international startete gestern, am 16.11.2011, mit "CINEflat" eine Lösungsinitiative für kleine und mittlere Kinobetreiber in Deutschland. CINEflat beinhaltet im Wesentlichen Managed Service für die Kino-Applikationen...

Mannheim, 17.11.2011 - Der Kinokassenhersteller und -Anbieter ticket.international startete gestern, am 16.11.2011, mit "CINEflat" eine Lösungsinitiative für kleine und mittlere Kinobetreiber in Deutschland.

CINEflat beinhaltet im Wesentlichen Managed Service für die Kino-Applikationen Backoffice & CRM, sowie den online Zugang per Internet und Telefon. Der Kinobetreiber muss lediglich vor Ort einen DSL-Anschluss für Internet, Telefon-Leitung zu den Kassen und ticket.international Kassen-Computer bereithalten.

Mit den Managed Services für CINEflat geht ticket.international in Vorleistung für Equipment (Server, DB, Back-Office Applikationen, CRM-System, Telefonie, ...) und Betrieb (Hosting, Datensicherung, Updates, Wartung, Skalierung, rund-um-die Uhr Erreichbarkeit, ..). Der Kinobetreiber zahlt nur für die Nutzung entsprechend der Inanspruchnahme eine sogenannte "ticket.fee". Diese errechnet sich aus den über CINEflat verkauften Eintrittskarten. Der "kleine" Kinobetreiber kann sich somit - risikolos - ein Kino-Kassensystem wie die "Großen" leisten.

Der Kinobesucher hat die Wahl, sich den wöchentlichen Spielplan aus den Printmedien, über das Internet oder per Telefon zu holen. Reservierungen sind online per Internet und Telefon möglich.

Das Kino-SprachPortal erlaubt zusätzlich zum online Spielplan und online Reservierung die direkte Gesprächsverbindung an die Kassen (zu Öffnungszeiten). Die Standard-Callflow-Strategie ist Überlauf. Das geht so: Der Anruf wird zunächst an die Kasse geleitet. Wenn an der Kasse das Gespräch nicht angenommen wird, wegen "außerhalb" der Kassenöffnungszeiten, besetzt oder hoher Andrang an der Kasse ist (d.h. keine Zeit für das Telefon), dann wird der Anruf auf ein intelligentes Wartefeld geleitet. Der Anrufer kann das Warten auf einen Kassenmitarbeiter (innerhalb der Öffnungszeiten) jederzeit unterbrechen. Dann erhält er die Wahl: Spielplan, Reservierung oder weiterhin warten.

Die Erfahrung hat gezeigt, dass der Anrufer gerne für die in Anspruch genommene Nutzung (Spielplan, Reservierung und Call Transfer) bequem per 0180-Mehrwert-Nr zahlt, also ein Aufpreis von 1% im Schnitt. Für den kleinen und mittleren Kinobetreiber bedeutet die Gesamtlösung CINEflat keine Investitionen, kein Risiko, keine Wartungsarbeiten und keine erweiterte IT & TK.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PresseBox.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 295 Wörter, 2368 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von FLINTEC Informations-Technologien GmbH lesen:

FLINTEC Informations-Technologien GmbH | 31.07.2014

Reibungslose IT für Reinigungsunternehmen

Mannheim, 31.07.2014 - Statt zeitraubender Zettelwirtschaft wir der Erfassungsvorgang mittels IT zu automatisieren.Die Erfassungs-Daten zwischen Außendienst und Disposition gehen online in beiden Richtungen.Die Beauftragung eines im Außendienst arb...
FLINTEC Informations-Technologien GmbH | 18.07.2014

Für klein- und mittelständische Unternehmen SMS Messaging via GSM-Netz

Mannheim, 18.07.2014 - Der Trend, dass weniger telefoniert wird, dafür mehr Messaging-Dienste genutzt werden, setzt sich fort.Das SMS Volumen in Deutschland betrug im vergangenen Jahr 37,9 Mrd..Tendenz im privaten Bereich: unmittelbare Nutzung durch...
FLINTEC Informations-Technologien GmbH | 16.07.2014

Flintec - Zeiterfassung kompatibel zu den Marktführern

Mannheim, 16.07.2014 - "Mitarbeiter, Zeit, Funktion" sind die Erfassung-Tupel, die eine Zeiterfassung standardgemäß liefert. Die Arbeitszeiten werden dort erfasst, wo sie geleistet werden. Damit wird die Erfassung der lokalen Komponente erforderlic...