info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Händlerbund Management AG |

Fehlende Aktualisierung der Widerrufsbelehrung kann für Onlinehändler teuer werden

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Händlerbund weist noch einmal dringend auf die notwendige Änderung zum neuen Widerrufsrecht hin


Seit 4. November 2011 gelten für Onlinehändler die neuen gesetzlichen Regelungen für die Widerrufsbelehrungen. Händler, welche die neuen Widerrufsbelehrungen noch nicht in ihren Onlineshop eingefügt haben, müssen nun mit teuren Abmahnungen rechnen. Der...

Leipzig, 25.11.2011 - Seit 4. November 2011 gelten für Onlinehändler die neuen gesetzlichen Regelungen für die Widerrufsbelehrungen. Händler, welche die neuen Widerrufsbelehrungen noch nicht in ihren Onlineshop eingefügt haben, müssen nun mit teuren Abmahnungen rechnen. Der Händlerbund möchte deshalb noch einmal alle Shopbetreiber darauf hinweisen, ihre Widerrufsbelehrungen umgehend zu aktualisieren, um sich dadurch weitere Unannehmlichkeiten zu ersparen.

Eine Rechtsprechung des Europäischen Gerichtshofes hat die Änderung des deutschen Widerrufsrechts erforderlich gemacht. Ziel der neuen Widerrufsbelehrung ist es, die Verbraucherfreundlichkeit im Onlinehandel zu erhöhen. Händler müssen ihre Kunden deshalb ab sofort über einen gegebenenfalls zu leistenden Wertersatz bei bereits genutzter Ware belehren. Andernfalls kann der Händler einen Wertersatz durch den Kunden nicht vollumfänglich beanspruchen.

Bereits abgemahnte Onlinehändler können sich im Rahmen einer Unlimited-Mitgliedschaft beim Händlerbund kostenfrei vertreten lassen und sich darüber hinaus wirksam vor weiteren Abmahnungen schützen.

Der Händlerbund möchte außerdem seine Mitglieder bei der Kennzeichnung ihrer rechtssicheren Shops unterstützen. Das neue AGB-Prüfsiegel soll Käufern im Internet schnell die Gewissheit geben, dass sie sich in einem rechtssicheren Onlineshop befinden.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PresseBox.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 171 Wörter, 1603 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Händlerbund Management AG lesen:

Händlerbund Management AG | 05.12.2016

Fairness im Online-Handel: Händlerbund reicht Entwurf zur Nachbesserung des Widerrufsrechts bei EU-Kommission ein

Leipzig, 05.12.2016 - Die Verbraucherrechterichtlinie (2011/83/EU) regelt die Rechte der Verbraucher und trägt maßgeblich zum einheitlichen Rechtsrahmen für den Online-Handel in Deutschland und der EU bei. Den neuen Anforderungen des immer stärke...
Händlerbund Management AG | 24.10.2016

Retouren-Studie 2016: Online-Kunden reizen Widerrufsrecht aus

Leipzig, 24.10.2016 - Der Händlerbund hat im Rahmen seiner Initiative FairCommerce international 856 Online-Händler zu deren Erfahrungen mit Retouren ihrer Kunden befragt. Während der Gesetzgeber für Online-Händler der Europäischen Union umfang...
Händlerbund Management AG | 02.09.2016

Großes Marktpotenzial für E-Commerce in der Ukraine

Leipzig, 02.09.2016 - Beim Informationsevent zu den Marktchancen für den grenzüberschreitenden E-Commerce-Handel mit der Ukraine, das am 01. September 2016 in der ukrainischen Botschaft in Berlin stattfand, erfuhren Online-Händler, wie sie die Mö...