info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Radissimo GmbH |

Dem Winter einfach davonradeln

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
2 Bewertungen (Durchschnitt: 3.5)


Radfahrer können sich auf Inseln nah und fern freuen


Die dunkle und kalte Jahreszeit bietet Radlern nicht gerade optimale Bedingungen, um ihrem Lieblingssport nachzugehen. Umso schöner ist es, sich schon einmal mit dem Trainingseinstieg im Frühjahr zu beschäftigen. Wenn die Sehnsucht groß und der Winter einem zu lang wird, bleibt noch die Möglichkeit, ein abgelegenes Radparadies zu entdecken.

„Es gibt gute Gründe, warum die größte der Baleareninseln das Trainingsmekka internationaler Radsportprofis ist“, erläutert Kristine Simonis, Geschäftsführerin des Radreiseanbieters Radissimo aus Karlsruhe. Unterschiedliche Regionen locken Rennradfahrer mit ihrer landschaftlichen Vielfalt: der heiße Süden mit weiten Feldern, die an zahlreichen Sandstränden und Felsfjorden reiche Nordost- und Ostküste, die flache Mitte, „Es Pla“, die nur von kleinen Hügeln durchzogen ist. Imposant erstreckt sich dagegen die Serra de Tramuntana, die an mehr als 40 Stellen über 1000 Meter in die Höhe ragt. Es gibt kaum einen Trainingsanspruch, den „La Luminosa“ – die Erleuchtete, wie die Insel von ihren Bewohnern liebevoll genannt wird – nicht erfüllen könnte.
Radissimo bietet ab dem Frühjahr 2012 wieder eine individuelle Rennradreise auf Mallorca an, die in acht Tagen und rund 570 Kilometern zu den Höhepunkten der Insel führt. Dank der vielseitigen Topografie erwarten die Reisenden sowohl Flachpassagen als auch welliges Terrain, kurze Rampen und lange Anstiege. „Die Straßen Mallorcas eignen sich bestens zum Rennradeln“, so Simonis.

Wer sich nicht bis zum Frühjahr gedulden möchte und dem Winter am liebsten ganz davonradeln würde, findet „Down Under“ verlockende Möglichkeiten. Nach Tasmanien, der größten zu Australien gehörenden Insel, führt eine 19-tägige Radtour, die Radissimo im Januar und Februar 2012 empfiehlt. 650 Kilometer sind dabei per Rad zu absolvieren. „Trotz der relativ kleinen Fläche Tasmaniens durchfahren unsere Reisenden verschiedene Landschafts- und Klimazonen. Wir haben neben den Radtouren auch einige Besichtigungen und kürzere Wanderungen zu besonders schönen Zielen eingeplant“, erläutert Simonis. „Unser Anspruch ist, die Reisenden an versteckte Orte zu führen, die sie alleine auf einer privaten Radtour nie finden würden.“ Die Reise führt von Launceston über Evandale und St. Helens nach Swansea sowie zur Hauptstadt Tasmaniens: Hobart. Auf unberührte Landschaften können sich die Radreisenden ebenso freuen wie auf den längsten Strand Tasmaniens oder die Möglichkeit, in den Dünen zu surfen.

Die spektakuläre Natur der beiden Inseln, die Neuseeland bilden, sind spätestens seit den „Herr der Ringe“-Filmen einem breiten Publikum bekannt: Vulkane, heiße Quellen, reißende Flüsse, Wälder und schneebedeckte Gebirge, Fjordland. Gleichzeitig ist Neuseeland mit nur vier Millionen Einwohnern sehr dünn besiedelt. „Die Straßen sind generell ruhig und bieten spektakuläre Ausblicke auf die Landschaft, deshalb eignet sich dieses Land so vorzüglich als Fahrradreiseland“, meint Radissimo-Geschäftsführerin Simonis. Eine kombinierte Bus- und Fahrradtour des Radreiseanbieters eröffnet Interessierten die Möglichkeit, Höhepunkte beider Inseln zu erleben.
Die 19-tägige Radtour, die Reisende auf rund 650 Kilometern im Sattel bestreiten, führt über Auckland, Whitianga und mehreren Nationalparks zu Neuseelands Hauptstadt Wellington und dann weiter nach Nelson, Fox Glacier, Queenstown und Christchurch. „In Neuseeland bieten wir auch spezielle Touren für Mountainbiker oder Rennradfahrer an“, sagt Simonis.

Radreise-Interessierte können den aktuellen Katalog oder Details zu den beschriebenen Reisen telefonisch (Telefon +49 (0)721/35 48 18-0), per Fax (+49 (0)721/35 48 18-18) oder E-Mail (info(at)radissimo.de) sowie im Internet unter www.radissimo.de anfordern.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Dr. Ana Kugli (Tel.: 07231/4629522), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 455 Wörter, 3482 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Radissimo GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Radissimo GmbH lesen:

Radissimo GmbH | 29.11.2013

Zehn Jahre Radreisen mit individuellem Service - Sonderaktionen zum Jubiläum von Radissimo

"Für den neuen Katalog haben wir unser Radreise-Programm unter die Lupe genommen. Noch mehr als bisher möchten wir uns auf die Vorstellungen unserer Gäste von einer gelungenen Radreise konzentrieren", erläutert die Radissimo-Geschäftsführerin K...
Radissimo GmbH | 09.10.2013

Von der Skisprungschanze ins Cartoonmuseum

"Warum immer in die Ferne schweifen - auch Deutschland selbst und seine unmittelbaren Nachbarländer bieten Schönes für Reisende aller Altersstufen", ist sich Kristine Simonis sicher, die Geschäftsführerin des Radreiseveranstalters Radissimo aus ...
Radissimo GmbH | 06.08.2013

Herbsttouren locken nah und fern

Fantastisches entlang des Rheins Wer mit der ganzen Familie verreisen möchte und lange Anfahrten scheut, liegt mit einer Familienreise in Deutschland richtig. "Entlang des Rheins ist es auch in den Herbstmonaten wunderschön, wenn das Wetter mitspi...