info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Fraunhofer IAO |

Morgenstadt - City Insights

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Fraunhofer startet Innovationsnetzwerk für nachhaltige urbane Technologien und Stadtsysteme


Mit dem Ziel, die besten Technologien und Lösungen weltweit für den nachhaltigen Umbau der Städte von morgen zu erforschen, initiiert das Fraunhofer IAO gemeinsam mit anderen Fraunhofer-Instituten und Industriepartnern das Innovationsnetzwerk »Morgenstadt –City Insights«. Im Mittelpunkt stehen Vor-Ort-Analysen von multidisziplinären Lösungen in den globalen Vorreiterstädten.

Die weltweit fortschreitende Urbanisierung hat zur Folge, dass schon heute mehr als die Hälfte aller Menschen in Städten leben; bis 2030 werden es bereits 60 Prozent sein. Gleichzeitig müssen Städte verstärkt mit globalen Megatrends wie Klimawandel, Ressourcenknappheit, demographischem Wandel, aber auch mit steigendem Wohlstand umgehen lernen. Städte stellen daher das wichtigste Feld für innovative Technologien und intelligente Konzepte nachhaltiger Entwicklung dar – und damit einen der größten zukünftigen Märkte überhaupt. Aufgrund ihrer hohen Dynamik und den unterschiedlichen Innovationszyklen interagierender Sektoren stellen Städte Unternehmen, Politik und Forschung aber auch vor große Herausforderungen, wenn es um ihre nachhaltige Gestaltung geht.

Fraunhofer greift diese Herausforderungen auf und initiiert ein Innovationsnetzwerk als neutrale Wissensplattform für die Zusammenführung heute bestehender Ansätze. Das Netzwerk bietet den idealen Rahmen dafür, gemeinsam mit Partnern aus der Industrie zukunftsträchtige Technologien und Konzepte für nachhaltige urbane Systeme zu analysieren und weiter zu denken. Dabei greifen die Partner auf bereits existierende ‚best practices‘ aus den Sektoren Mobilität, Energie, Kommunikation, Gebäude, Ressourcen und Governance und vorhandene Studien und Strategien zurück, um diese auf gemeinsame Potenziale und Herausforderungen hin zu analysieren. Hierfür werden globale Vorreiterstädte wie beispielsweise Amsterdam, New York, Singapur, Seoul oder Curitiba identifiziert, welche erste Ansätze auf diesen Gebieten hin zu nachhaltigen Stadtssystemen verknüpft haben. In Vor-Ort Analysen werden die jeweiligen Lösungsansätze, ihre Rahmenbedingungen für den Erfolg sowie die zugehörigen Akteurs-Netzwerke erschlossen und analysiert.

Ziel ist es herauszuarbeiten, welche technischen, organisatorischen und politischen Konzepte, Ansätze und Instrumente die vielversprechendsten Städte von heute und morgen nutzen, um den Herausforderungen von steigendem Mobilitätsbedarf, schwindenden Ressourcen, Klimawandel und Bevölkerungswachstum zu begegnen.

Das Innovationsnetzwerk ist auf eine langfristige Kooperation zwischen Industrie, Forschung und Akteuren der Vorreiterstädte angelegt. Langfristiges Ziel ist die Etablierung von neuen Konzepten und Innovationen in den entsprechenden Städten weltweit. Die erste Projektphase fokussiert zunächst aktuell drängende Fragen der zukünftigen urbanen Märkte.

Das Innovationsnetzwerk startet Anfang 2012 und die erste Phase wird mit exklusiven Detail- und Fallstudien Mitte 2013 abgeschlossen. Bereits jetzt können sich interessierte Unternehmen informieren und eine Partnerschaft beantragen.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Tobias Hug, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 325 Wörter, 2738 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Fraunhofer IAO

Das Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO beschäftigt sich mit aktuellen Fragestellungen rund um den arbeitenden Menschen. Insbesondere unterstützt das Institut Unternehmen dabei, die Potenziale innovativer Organisationsformen sowie zukunftsweisender Informations- und Kommunikationstechnologien zu erkennen, individuell auf ihre Belange anzupassen und konsequent einzusetzen. Die Bündelung von Management- und Technologiekompetenz gewährleistet, dass wirtschaftlicher Erfolg, Mitarbeiterinteressen und gesellschaftliche Auswirkungen immer gleichwertig berücksichtigt werden.

Durch die enge Kooperation mit dem Institut für Arbeitswissenschaft und Technologiemanagement IAT der Universität Stuttgart verbindet das Fraunhofer IAO universitäre Grundlagenforschung, anwendungsorientierte Wissenschaft und wirtschaftliche Praxis.


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Fraunhofer IAO lesen:

Fraunhofer IAO | 17.02.2012

Service der Zukunft für den Maschinenbau

Die Wirtschaft der Zukunft ist eine Wirtschaft, in der es mehr und nicht weniger Maschinen geben wird, aber die Funktion dieser Maschinen wird sich zum Teil gravierend verändern. Denn Maschinen werden künftig zu Plattformen für innovative und Mehr...
Fraunhofer IAO | 17.02.2012

Studie »Interim Management«

Das Thema Interim Management ist für viele Unternehmen neu. Zeitlich befristete Problemlöser, die zur Überbrückung von Vakanzen die Leitung von Projekten oder Programmen übernehmen, gewinnen angesichts des Mangels an Fach- und Führungskräften ...
Fraunhofer IAO | 08.11.2011

Demopoint »Cloud Workpad«

Auf dem weltweiten IT-Markt gibt es zunehmend Angebote an Cloud Computing-Infrastrukturen und Plattformen sowie Software-as-a-Service (SaaS). Ein wesentliches Kernelement ist neben der Nutzung von Skaleneffekten und daraus resultierenden Kosteneinspa...