info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
factoring.plus.AG |

Mit Factoring den Folgen von Basel III entgegenwirken

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


factoring.plus.AG sieht Chancen gegen Kreditknappheit


Download der Pressemitteilung im PDF-Format: http://www.4imediadownload.com/PM/FP/PM-Factoring-gegen-BaselIII-301111.pdf Um die Finanzwelt künftig zu stabilisieren, wird ab 2013 das vom Baseler Ausschuss für Bankenaufsicht beschlossene Regelwerk "Basel III" schrittweise eingeführt. Banken müssen dann ihr Kernkapital deutlich erhöhen, um Verluste besser abfangen zu können. Nach Meinung der factoring.plus.AG hat das nicht nur eine Verteuerung sondern auch eine Verknappung der Kredite für mittelständische Unternehmen zur Folge. Daher rechnet der Finanzdienstleister mit einer steigenden Nachfrage nach Factoringmitteln.

Damit Unternehmen nicht auf Investitionen oder den Ausbau des Geschäfts verzichten müssen, stellt Factoring eine sinnvolle Alternative zu Bankkrediten dar - auch um die eigene Liquidität zu sichern. Die in Leipzig ansässige factoring.plus.AG blickt auf langjährige Erfahrung in diesem Geschäftsfeld zurück und empfiehlt mittelständischen Unternehmen ein Umdenken bei den eigenen Finanzgeschäften.

"Gerade Mittelständler sind aufgrund der weit verbreiteten Eigenkapitalschwäche gut beraten, rechtzeitig ihre bilanziellen Verhältnisse zu ordnen und vor allem ihre Eigenkapitalbasis zu verstärken", erklärt Markus Kreyssig, Vertriebsprokurist der factoring.plus.AG.

"Durch den Einsatz von Factoring können wertvolle Bilanzeffekte, wie die Erhöhung der Eigenkapitalquote durch die Reduzierung des Forderungsbestandes, erzielt werden. Zusätzlich verbessern sich die Liquiditätskennzahlen, die ebenso eine wichtige Rolle beim Rating spielen", so Kreyssig.

Darüber hinaus wirke sich als sogenannter "soft effect" die mit Factoring verbundene Absicherung des Forderungsbestandes positiv auf das Rating aus. Insgesamt verbessert sich damit die Kreditwürdigkeit des Unternehmens gegenüber Banken.

"Wir sind als Finanzdienstleister auf die steigende Nachfrage eingestellt und
beraten Mittelständler gern individuell zu den Möglichkeiten, die das Factoring bietet", betont Kreyssig.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Juliane Schulz, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 163 Wörter, 1406 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: factoring.plus.AG


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von factoring.plus.AG lesen:

factoring.plus.AG | 08.07.2015

factoring.plus.AG integriert Hawk Management S.A.

Die factoring.plus.AG, Leipzig, eine der führenden mittelständischen Factoring-Gesellschaften in Deutschland, baut Angebot und Marktstärke erheblich aus. Hintergrund ist eine neue Gesellschafterstruktur. Als strategischer Investor steigt die Hawk ...
factoring.plus.AG | 15.07.2011

Wahl: Thomas Rohe ist neues Vorstandsmitglied beim BFM

"Ich habe mich sehr gefreut, als die Verantwortlichen des BFM auf mich zugekommen sind und mir vorgeschlagen haben, mich für diese Vorstandsfunktion zur Wahl zu stellen", betont Thomas Rohe und fügt hinzu: "Als langjähriges Verbandsmitglied sehe ...
factoring.plus.AG | 17.03.2011

Factoring etabliert sich als Finanzierungsinstrument

"Aus unserer Erfahrung können wir sagen, dass viele Unternehmen aus dem Mittelstand erstmals mit Factoring in Berührung kommen, wenn bei ihnen ein kurzfristiger Bedarf entstanden ist", erläutert Thomas Rohe, Vorstand der factoring.plus.AG. "Haben ...