info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Ruckus Wireless |

Ruckus Wireless führt ChannelFly(TM) ein, die industrieweit erste Technologie zum Management von Kapazitäts-Voraussagen

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Die neue Technologie transformiert die RF-Kanal-Auswahl, maximiert die Netzwerk-Kapazität und erreicht so eine Höchstleistung in überfüllten und empfangsgestörten Wi-Fi-Umgebungen


Ruckus Wireless(TM) , Entwickler von innovativen "Smart Wi-Fi"-Technologien und Hersteller von Wireless LAN (WLAN)-Systemen, führt ChannelFly ein. ChannelFly ist eine neue Technologieinnovation, die speziell entwickelt wurde, um den steigenden Bedarf...

München, 30.11.2011 - Ruckus Wireless(TM) , Entwickler von innovativen "Smart Wi-Fi"-Technologien und Hersteller von Wireless LAN (WLAN)-Systemen, führt ChannelFly ein. ChannelFly ist eine neue Technologieinnovation, die speziell entwickelt wurde, um den steigenden Bedarf an einer zuverlässigeren Wi-Fi Leistung in empfangsgestörten und überfüllten RF-Umgebungen zu erfüllen. Dieser Bedarf ist eine Folge des großen Anstiegs von intelligenten Wi-Fi-Geräten, auf Netzwerke von Unternehmen und Telekommunikationsanbietern zugreifen.

ChannelFly nutzt den von Ruckus patentierten adaptiven Antennenansatz BeamFlex(TM) , der fortwährend lernt und den besten Signalweg für jede gegebene Wi-Fi-Übertragung bestimmt. ChannelFly ist eine statistische adaptive Channelauswahl-Technik und setzt auch ein ähnliches Prinzip ein, um automatisch die beste Radioempfangsfrequenz (RF-Kanal) auszuwählen, die den höchsten Client-Durchsatz erlaubt.

Da sich immer mehr Anwender und Geräte in Wi-Fi-Netzwerke einwählen, wird die Kanal-Kapazität eine knappe und wertvolle Ressource. Da die Höhe der Interferenz und die Aktivität im Wi-Fi-Spektrum sich abhängig vom Ort, der Frequenz und der Zeit ändern, ist es entscheidend, dass die Client-Geräte den Wi-Fi-Kanal mit dem niedrigsten Aktivitäts- und Interferenz-Level nutzen. So stellen sie sicher, dass die bestmögliche Leistung erreicht wird.

Als zugangsbasiertes Medium nutzt Wi-Fi unlizenzierte 2,4- und 5GHz-Frequenzbereiche, die es hochempfindlich für Überlastung und Interferenzen machen. Ein erfolgreicher Lösungsansatz, um eine überlegene Leistung in einer Wi-Fi Umgebung zu erreichen, ist das Ausmaß, in dem ein kabelloses System lernen und sich an der sich konstant verändernden Umgebung anpassen kann.

"Bislang wurden bei der Wi-Fi-Kanalauswahl eine Spektrumanalyse oder Packet-Sniffing-Techniken verwendet, um den Einfluss von Interferenzen auf die Wi-Fi-Kapazität im Grunde zu erraten", sagt Bill Kish, Mitgründer und Chief Technology Officer bei Ruckus Wireless. "Aber bei Wi-Fi bestimmt das, was ein Access Point hört, nicht notwendigerweise die Kapazität. Wir überspringen diese überflüssigen und störenden Schritte und messen direkt nur die kabellose Kapazität."

Kish verweist darauf, dass die traditionellen Ansätze zur automatischen Kanalwahl keinen kompletten Blick darauf gewährleisten, was wirklich auf einem Kanal passiert. "ChannelFly wurde so konzipiert, dass es das traditionelle Modell auf den Kopf stellt, indem es mit der statistischen Analyse der Echtzeit-Kanalleistung die tatsächliche Kapazität eines Kanals jederzeit erfasst", sagt Kish, der Erfinder von ChannelFly.

Ein voraussagendes Modell für die Wi-Fi Kanal-Auswahl

Anders als alternative Kanal-Optimierungsansätze, die passiv zuhören und Packet-Neuversuche, Übertragungsfehler und RF-Interferenzen auf anderen Kanälen erfassen, wenn der Wi-Fi-Access Point (AP) Daten nicht sendet oder empfängt. ChannelFly basiert auf einem Vorhersage-Modell, das die aktuelle Kanalaktivität nutzt, um zu erlernen, welche Kanäle die meiste Kapazität und die höchsten Client-Geschwindigkeiten zur Verfügung stellen. Mit diesem Wissen ausgestattet, weicht ChannelFly Interferenzen in überfüllten und empfangsgestörten Umgebungen schnell aus, während ein maximaler Netzwerk-Durchsatz erhalten bleibt. ChannelFly bewertet alle verfügbaren Kanäle im 2,4- und 5GHz-Frequenzbereich.

ChannelFly ist ab sofort in jedem Ruckus ZoneFlex Smart Wi-Fi AP integriert und funktioniert automatisch ohne eine manuelle Bedienung. Und weil ChannelFly auf aktuellen Bemessungen des Kanal-Durchsatzes basiert, ist kein Hintergrund-Scan für eine fortwährende Kanal-Optimierung notwendig. Dadurch besteht kein Bedarf an Access Points mehr, die während des Off-Channel Scans außer Betrieb genommen werden müssen.

ChannelFly operiert mit oder ohne Client-Aktivität. In den ersten Stunden bestimmt jeder Ruckus-AP den Kanal mit der höchsten Kapazität noch bevor Nutzer die Verbindung herstellen. Dadurch können Ruckus-APs eine qualitativ hochwertige Nutzererfahrung gewährleisten, ohne Service-Unterbrechungen, die durch Interferenzen oder Hintergrund-Scans entstehen. Ruckus-APs können sich mit ChannelFly automatisch selbst einstellen, noch bevor ein Client-Gerät verbunden wird. Dadurch werden Service-Unterbrechungen vermieden, die oft durch die Änderung des RF-Kanals entstehen. ChannelFly nutzt das IEEE 802.11h Protokoll und zeigt automatisch an, wenn ein Wechsel zu einem besseren Wi-Fi-Kanal notwendig ist, um einen nahtlosen Einsatz zu ermöglichen, sobald der Client aktiv ist.

"Wir sehen ChannelFly als einen wichtigen Schritt in der Evolution hin zu zuverlässigeren Wi-Fi-Netzwerken", sagt Arthur Giftakis, VP of Engineering bei Towerstream. "Wir haben ChannelFly in einem der größten Ballungsgebiete der Welt, New York City, eingesetzt und sind zu dem Ergebnis gekommen, dass ChannelFly hilft, höhere Netzwerk-Kapazitäten in dieser sich fortwährend ändernden Umgebung zu erreichen. Innovationen wie ChannelFly sind essentiell im Bestreben, Wi-Fi auf Carrier Class-Niveau zu heben."

ChannelFly ist ab sofort kostenlos in der neuen Veröffentlichung der Ruckus ZoneFlex Software (v. 9.3) verfügbar. Es ist ein auswählbares Feature, das automatisch auf jedem Ruckus ZoneFlex AP funktioniert.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PresseBox.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 662 Wörter, 5433 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Ruckus Wireless lesen:

Ruckus Wireless | 20.06.2013

Ruckus Wireless erweitert SmartCell-Architektur-Portfolio um den ZoneFlex 7781CM Access Point

München, 20.06.2013 - Ruckus Wireless hat mit ZoneFlex 7781CM jetzt einen neuen Access Point (AP) für den Außenbereich vorgestellt, der mit der adaptiven Ruckus BeamFlex-Antennentechnologie arbeitet.  Der ZoneFlex 7781CM ist ein weiteres Schlüss...
Ruckus Wireless | 27.05.2013

Ruckus Secure Hotspot: neue Smart Wi-Fi-Technologie automatisiert den Schutz ungesicherter Hotspots

Sunnyvale, CA., 27.05.2013 - Ruckus Wireless, Inc. (NYSE: RKUS) hat mit Secure Hotspot eine neuartige Smart Wi-Fi-Technologie vorgestellt. Secure Hotspot ist die erste Smart-Wi-Fi-Technologie ihrer Art, die offene Wi-Fi-Verbindungen schützt und die ...
Ruckus Wireless | 25.03.2013

Mobile Smart Wi-Fi-Apps von Ruckus vereinfachen Analyse, Planung und Überwachung der Wireless-Performance

München, 25.03.2013 - Ruckus Wireless, Inc. (NYSE: RKUS) hat eine Suite mit vier neuen mobilen Smart Wi-Fi-Anwendungen entwickelt. Die Apps unterstützen Systemintegratoren, Reseller und Netzwerk-Administratoren bei Standortanalysen und WLAN-Leistun...