info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Preisvergleich.de GmbH |

Preiserhöhungen für Strom und Gas stehen bevor - Über 200 Energieanbieter ändern ihre Tarife

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Millionen Strom- und Gasverbraucher müssen sich auch in diesem Winter wieder auf Preissteigerungen einstellen. Die Aufschläge sind laut einer Erhebung des Portals www.preisvergleich.de nicht unerheblich. Im Durchschnitt steigen die Kosten um vier bis acht Prozent.

Die Stromanbieter ( http://strom.preisvergleich.de/info/2/stromanbieter/ ) wollen ihre Preise um durchschnittlich vier Prozent anheben. So zumindest lautet das Ergebnis eines Vergleichs von 121 Anbietern mit 858 Tarifen, die eine Erhöhung bereits bekannt gegeben haben. Betroffen sind etwa acht Millionen deutsche Haushalte. Eine dreiköpfige Familie mit einem Durchschnittsverbrauch von 3.500 kWh muss mit einem Mehraufwand von etwa 40 Euro jährlich rechnen.

Die Gaspreise steigen um den Jahreswechsel sogar noch stärker an. Bisher planen 86 Versorger für 336 Tarife Erhöhungen von durchschnittlich acht Prozent. Für Besitzer eines Einfamilienhauses mit einem Verbrauch von 20.000 kWh bedeutet das eine Mehrbelastung von etwa 107 Euro im Jahr.

Insgesamt haben damit schon 207 Energieversorger Preisanstiege zum Dezember 2011 beziehungsweise Januar 2012 angekündigt. Mindestens 1.194 Strom- und Gaspreistarife werden definitiv steigen, im Schnitt um 5,8 Prozent. Weitere 57 Anbieter haben Preisänderungen eingeräumt, allerdings keine Zahlen herausgegeben.

Die Preiserhöhungen begründen die Stromversorger mit einer Erhöhung der Netzentgelte, einer leicht gestiegenen EEG-Umlage sowie mit höheren Einkaufspreisen im Großhandel. Die Gasversorger führen die teils erheblichen Mehrkosten auf die Ölpreisbindung zurück, die entsprechende Preisanpassungen rechtfertigt. Für Verbraucher dürften die Preissteigerungen ein Grund sein, über einen Wechsel des Anbieters nachzudenken. Insbesondere Kunden der Stadtwerke und Grundversorger sollten jetzt genau hinsehen!

Weitere Informationen:
http://www.preisvergleich.de/service/press/

Kontakt:

Preisvergleich.de GmbH
Lisa Neumann
Barfußgässchen 11
04109 Leipzig

Tel: +49/341/49288-3843
Fax: +49/341/49288-59
lisa.neumann@unister.de

Mit Preisvergleich.de können Verbraucher günstig einkaufen. Ein schneller Vergleichsrechner und die Mitglieder der Shopping-Community sorgen für Markttransparenz bei Preis und Leistung. Als eines der reichweitenstärksten Portale seiner Art enthält Preisvergleich.de über sechs Millionen Angebote aus allen Lebensbereichen, so beispielsweise Audio-Hifi, Elektronik, Computer, Telekommunikation, Bücher, Kleidung und Reisen. Zusätzlich bieten übersichtliche Testauswertungen von Fachmagazinen und wertvolle Erfahrungsberichte von Nutzern vielfältigste Informationen für jeden, der auf Preis und Qualität achtet.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Lisa Neumann, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 304 Wörter, 2720 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Preisvergleich.de GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Preisvergleich.de GmbH lesen:

Preisvergleich.de GmbH | 12.03.2012

Strom wird wieder teurer - Jetzt unbedingt Tarife und Anbieter vergleichen!

Bereits zum Jahreswechsel erhöhten viele Energieversorger ihre Tarife. Jetzt wird der Strom noch einmal merklich teurer. Insgesamt 183 Anbieter haben einen Anstieg der Preise im März und April angekündigt. Das Internetportal www.preisvergleich.de ...
Preisvergleich.de GmbH | 09.12.2011

Die liebsten Geschenke der Deutschen - Die Top 10 zu Weihnachten

In wenigen Wochen ist es soweit und Weihnachten steht wieder vor der Tür. Pünktlich zum ersten Dezember beginnt der Stress ums Geschenke kaufen und die Einkaufspassagen quellen wie jedes Jahr über vor gestressten Eltern, Großeltern, Freunden und ...
Preisvergleich.de GmbH | 31.01.2011

PC-Spiel trifft auf Umweltproblematik - Klimawandel als Thema für ein Adventure-Game

Das neue Point-and-Click-Adventure „A New Beginning“ setzt sich geschickt mit der aktuellen Klimaproblematik auseinander. Durch eine Zeitreise aus dem Jahr 2500 in die Vergangenheit sollen die Protagonistin Fay und ihre Teammitglieder die schlimmst...