info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Kofax Deutschland AG |

Kofax schließt OEM-Abkommen mit MobiFlex und beteiligt sich am Unternehmen

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Vereinbarung bringt Softwarewerkzeuge und Infrastruktur für mobile Capture-Anwendungen


Kofax plc (LSE: KFX), ein führender Anbieter von Lösungen zur Capture-gesteuerten Prozessautomatisierung, hat ein OEM-Abkommen mit der MobiFlex Inc. und eine Minderheitsbeteiligung am Unternehmen in Höhe von 500.000 US-Dollar angekündigt. MobiFlex ist...

Frankfurt/ Irvine (Kalifornien), 01.12.2011 - Kofax plc (LSE: KFX), ein führender Anbieter von Lösungen zur Capture-gesteuerten Prozessautomatisierung, hat ein OEM-Abkommen mit der MobiFlex Inc. und eine Minderheitsbeteiligung am Unternehmen in Höhe von 500.000 US-Dollar angekündigt. MobiFlex ist ein Unternehmen in einer frühen Entwicklungsphase, dessen mobile Plattform ViziApps die kostengünstige Erzeugung, Veröffentlichung und Verwaltung nativer Anwendungen für Smartphones und Tablets ermöglicht. Die heutige Ankündigung resultiert aus gemeinsamen Entwicklungsprojekten, die Anfang 2011 begonnen haben, und schafft die Basis für eine langfristig angelegte, strategische Partnerschaft zwischen den beiden Unternehmen.

Dazu Reynolds C. Bish, CEO von Kofax: 'Wir haben eine Reihe alternativer Ansätze für die Lösung der Anforderungen beim mobilen Capture untersucht. Unsere Wahl fiel auf MobiFlex, weil wir das für die beste Ergänzung unserer Softwareprodukte und Lösungen halten. Wir sind sehr zufrieden, jetzt diese Abkommen mit MobiFlex einzugehen. Unsere Kunden haben bereits seit einiger Zeit großes Interesse an diesen Funktionen zum Ausdruck gebracht und wir freuen uns, dass wir diese Nachfrage mit mobilen Capture-Softwareprodukten im ersten Kalenderquartal 2012 erfüllen werden.'

Das OEM-Abkommen liefert Kofax die nötigen Softwarewerkzeuge und die Infrastruktur, um für Kunden mobile Capture-Anwendungen zu entwickeln, vermarkten und einzurichten, die Smartphones und Tablets als 'Entstehungspunkt' in ihre Kofax-Lösungen einbinden wollen. Dadurch werden Kunden in der Lage sein, iPhones, iPads, Android-Phones und -Tablets und die Kameras in diesen Geräten zu nutzen, um Informationen einzugeben und Bilder von Dokumenten sowie Fotos zu erfassen. Diese können dann an die Kofax-Workflows übergeben werden, die für die Verwaltung von Inhalten in den Unternehmensanwendungen und Speichersystemen genutzt werden.

Anwendungen zur Fallbehandlung im Außendienst, etwa die Eröffnung neuer Konten, Bestelleingaben und die Erfassung von Störungen, sind Beispiele für mobile Capture-Anwendungen, bei denen diese neuen Funktionen Übergänge vom Entstehungspunkt in die Kofax-Lösungen ermöglichen. Das würde Firmen und Behörden erlauben, Geschäftsprozesse zu beschleunigen und besser auf ihre Kundenkreise reagieren zu können. Das wiederum erhöht ihren Wettbewerbsvorteil und sie können einen besseren Servicelevel anbieten.

Michael Kuperstein, Gründer und CTO von MobiFlex, sagte: 'Ich kenne Reynolds seit 1996, als Captiva Symbus Technology übernahm ? ein anderes Unternehmen, das ich zu einem früheren Zeitpunkt meiner Karriere gegründet hatte. Da wir uns bereits so lange kennen, ist es großartig, jetzt Partner von Kofax zu werden. Ich glaube, dies wird sich für beide Unternehmen als strategisch sehr wichtige Beziehung erweisen.'

Die Minderheitsbeteiligung erfolgt in Form einer Wechselverbindlichkeit, die in zwei Jahren fällig wird und mit fünf Prozent pro Jahr verzinst ist. Der Wechsel wird automatisch in einen Anteil an MobiFlex umgewandelt, unter denselben Bedingungen wie eine folgende, qualifizierende Equity-Finanzierung, aber mit einem variablen Abzug gegenüber dem Preis einer solchen Finanzierung, abhängig vom Zeitpunkt des Eintretens.

Nach den Bedingungen dieser Abkommen hat MobiFlex Kofax exklusiv die weltweiten Rechte dieser Technologie für dokumentenzentrierte, mobile Capture-Anwendungen zugestanden, dazu das vollständig bezahlte Recht, auf den Quellcode der Technologie zuzugreifen und ihn zu nutzen, um die MobiFlex-Technologie für den Fall, dass MobiFlex den Geschäftsbetrieb einstellt, zu pflegen, erweitern und neu zu vermarkten. Außerdem hat MobiFlex sich einverstanden erklärt, Wartung und Unterstützung für Kofax zu leisten und bestimmte zusätzliche gemeinsame Entwicklungsprojekte weiter zu führen.

Über MobiFlex

ViziApps, die mobile Plattform von MobiFlex, ist ein SaaS-Portal, über das Anwender mobile native und Webanwendungen für Smartphones und Tablets erstellen können ? ohne Programmierung, mit einem Bruchteil der Zeit und Kosten gegenüber vergleichbaren, kundenspezifisch entwickelten Apps. ViziApps hat die Nutzung von Datenbanken, Web-Services und Google-Docs-Tabellen als leicht zu bedienende Backend-Datenquellen für mobile Apps integriert. Derzeit unterstützt ViziApps native Apps für Android-Phones, iPhones und iPads sowie Web-Apps für jedes mobile Gerät, das mit einem vollständigen Browser ausgestattet ist. ViziApps ist der erste Service für die Erzeugung mobiler Anwendungen, der im Google-Marketplace erhältlich ist. Mehr Informationen unter www.viziapps.com.

Über Kofax

Kofax plc (LSE: KFX) ist ein führender Anbieter von Lösungen zur Capture-gesteuerten Prozessautomatisierung. Seit 25 Jahren bietet Kofax seine Technologien Unternehmen zur Optimierung des Informationsflusses an. Die preisgekrönten Lösungen steuern die Erfassung geschäftskritischer Informationen von Papier, Fax und aus elektronischen Formaten auf eine exaktere, zeitgemäßere und kostengünstigere Art und Weise. Von der schnellen Amortisation dieser Lösungen profitieren Tausende von Kunden, darunter Banken und Finanzdienstleister, Versicherungen, Öffentliche Verwaltungen, Outsourcing-Provider und Vertreter anderer Branchen. Kofax liefert seine Lösungen über eine eigene Vertriebs- und Serviceorganisation sowie über ein weltweites Netzwerk aus mehr als 700 autorisierten Partnern in mehr als 60 Ländern in Amerika, Europa, dem Nahen Osten, Afrika und im asiatisch-pazifischen Raum. Mehr Informationen finden Sie unter www.kofax.com.

Kofax

Eva Schluppkotten

Manager Field Marketing EMEA Central

T +49 (0) 761 45269 -57223

F +49 (0) 761 45269 -58723

E-Mail: eva.schluppkotten@kofax.com

Public Footprint GmbH

Thomas Schumacher

Tel: +49 700 7744 4448

E-Mail: schumacher@public-footprint.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PresseBox.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 732 Wörter, 6037 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Kofax Deutschland AG lesen:

Kofax Deutschland AG | 09.10.2012

Kofax auf der DMS Expo: Mobile Capture für Alfresco

Frankfurt, 09.10.2012 - Kofax plc (LSE: KFX), ein führender Anbieter von Lösungen zum Capture-gesteuerten Geschäftsprozessmanagement (BPM), wird auf der DMS Expo gemeinsam mit dem Technologiepartner Alfresco ausstellen (Halle 5 Stand 5C35). Darüb...
Kofax Deutschland AG | 06.09.2012

Mobile Capture ändert die Spielregeln für kundenorientierte Initiativen

Frankfurt/ Irvine (Kalifornien), 06.09.2012 - Kofax plc (LSE: KFX), ein führender Anbieter von Lösungen zum Capture-gesteuerten Geschäftsprozessmanagement (BPM), hat die Veröffentlichung einer Studie angekündigt. Diese zeigt, welches Potenzial M...
Kofax Deutschland AG | 16.08.2012

Multichannel-Capture: Unabhängiger Marktforscher sieht Kofax als Marktführer

Frankfurt/ Irvine (Kalifornien), 16.08.2012 - Kofax plc (LSE: KFX), ein führender Anbieter von Lösungen zum Capture-gesteuerten Geschäftsprozessmanagement (BPM), ist von den Branchenanalysten von Forrester Research in einem im August 2012 erschien...