info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Neoware Systems GmbH |

Thin Client Markt in Deutschland wächst stärker als prognostiziert

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


München. 13. Juli 2005 – Trotz des in Deutschland für 2005 prognostizierten Investitionsrückgangs in IT-Technologien in Höhe von rund 10 % sieht der weltweit zweitgrößte Thin Client Lösungsanbieter Neoware gerade hierzulande ein anhaltend gutes Wachstumspotenzial von jährlich über 20 % im Bereich Kosten sparender, sicherer und wartungsarmer Computer-Arbeitsplätze. „Unternehmen investieren heute und in Zukunft vorzugsweise in Technologien, die ihre IT Infrastruktur zuverlässiger machen und helfen, Betriebs- und Wartungskosten zu senken“, so Jörg Hesske, General Manager von Neoware für Zentral- und Osteuropa.

Unterstützt wird diese Aussage durch die aktuellen Zahlen, die das Marktforschungsinstitut IDC in seinem vierteljährlichen Bericht zum Thin Client Markt nennt: Im Vergleich zum ersten Quartal 2004 ist demnach die Zahl der weltweit ausgelieferten Geräte im ersten Quartal 2005 um 19,3 % gestiegen. Für das gesamte Jahr 2005 gehen die Analysten von IDC von einem weltweiten Wachstum von insgesamt 26,5 % aus, für den westeuropäischen Raum prognostizieren sie einen Anstieg der ausgelieferten Geräte um 20,9 %.

„Unternehmen haben die typischen Schwachstellen ihrer bisher von PCs geprägten IT-Landschaft mittlerweile sehr genau erkannt und hier konkrete Einsparpotenziale identifiziert“, sagt Hesske weiter. „Dazu gehören in erster Linie die Verringerung von Ausfallzeiten, die Eindämmung des Support-Aufwands durch eine zentral verwaltete Anwendungsorganisation, ein wesentlich verlängerter Produktlebenszyklus über den abschreibungstechnischen Zeitraum von drei Jahren hinaus und nicht zuletzt eine signifikante Reduzierung des Stromverbrauchs der Geräte.“

Darüber hinaus, so Hesske, sei durch die Aufrüstung mit entsprechender Security Software zwar ein Basisschutz gegen Angriffe von außen geschaffen worden, die größte Sicherheitsbedrohung – das bewusste oder unbewusste Einschleusen von Malware durch eigene Mitarbeiter – sei jedoch nach wie vor latent. „Dieses Problem lässt sich effektiv nur dadurch lösen, in dem die bisherige Ausstattung von Computer Arbeitsplätzen mit lokalen Speichermedien und Mail-Clients grundlegend überdacht wird“, gibt Hesske zu bedenken. „Von einer Marktsättigung im Security-Bereich ist daher mittelfristig nicht auszugehen. Die Nachfrage aber wird sich signifikant verlagern.“ Auch die Analysten von IDC sehen in dem Sicherheitsaspekt einen der Gründe, warum immer mehr Unternehmen Thin Clients einsetzen.

Die kontinuierlichen Ertragssteigerungen von Neoware in den letzten drei Jahren sowie die zunehmende Anzahl von Großaufträgen haben dazu geführt, dass das Unternehmen mittlerweile einen weltweiten Marktanteil von rund 21 % vorweisen kann, in Europa ist Neoware damit der zweitgrößte Thin Client Anbieter. Dieses anhaltende Wachstum belegt, dass sich Thin Clients zu einer wirtschaftlich attraktiven Alternative gegenüber der arrivierten PC-Technologie entwickelt haben. „Unser Ziel ist es, die Unternehmensanforderungen in punkto IT-Sicherheit und -Zukunftsfähigkeit gemeinsam mit unseren Kunden in Deutschland, Europa und weltweit zu erarbeiten“, erklärt Hesske.

„Durch die kontinuierliche Erweiterung unseres Thin Client-Lösungsangebots und unser großes Engagement bei der Entwicklung und Integration neuer Technologien ist Neoware exzellent positioniert und äußerst flexibel, um diesen Anforderungen mit maßgeschneiderten Geschäftslösungen zu begegnen. Speziell die Eingliederung von Thintune ermöglicht uns nun eine noch bessere Adressierung der speziellen Bedürfnisse im deutschsprachigen Markt.“

Über Neoware
Neoware (NASDAQ: NWRE) gehört zu den führenden Anbietern von Software, Services und Thin Client-Lösungen, mit denen IT-Strukturen im Unternehmen offener, sicherer, zuverlässiger, erschwinglicher und leichter verwaltbar werden. Das Unternehmen wurde erst kürzlich vom Fortune Magazine auf Platz Acht der am schnellsten wachsenden Unternehmen in den USA gekürt.
Mit dem Einsatz der Neoware-Lösungen, die auf offenen Technologien basieren und damit ohne die Nachteile konventioneller PC-Architekturen auskommen, erhalten Unternehmen die Möglichkeit, die Vorteile von Server Based Computing in Bezug auf Flexibilität sowie niedrigere Anschaffungs- und Gesamtkosten voll auszuschöpfen.
Mit den Softwarelösungen von Neoware behalten Unternehmen die Kontrolle über ihre vorhandenen Computer-Arbeitsplätze. Darüber hinaus ist die Integration von Mainframe-, Midrange-, Unix- und Linux-Anwendungen in Windows®-und Internet-Anwendungen jederzeit möglich.

Das Thin Client-Lösungsportfolio von Neoware ermöglicht Unternehmen den zentralen Serverbetrieb ihrer Anwendungen, um sie dann über feste oder drahtlose Netzwerkverbindungen dem Anwender auf sicheren, zentral verwaltbaren und zuverlässigen Endgeräten zur Verfügung zu stellen, die nur etwa ein Viertel der Anschaffungskosten für einen typischen Geschäfts-PC verursachen.
Die Produkte von Neoware werden weltweit von IBM und einer Reihe ausgewählter, renommierter Händler vertrieben. Weitere Informationen über Neoware sind im Internet unter http://www.neoware.com verfügbar. Der Firmensitz von Neoware befindet sich in King of Prussia, PA.
Neoware, ThinPC und TeemTalk sind Markenzeichen der Neoware Systems, Inc. Alle anderen Produktnamen und Services sind Markenzeichen oder eingetragene Markenzeichen ihrer jeweiligen Inhaber.
# # #
Ihr Ansprechpartner:

Neoware Systems GmbH
Freisinger Str. 9
D-85716 Unterschleißheim

Kontakt:
Jörg Hesske
General Manager Central & Eastern Europe
+49-89-4110 96-23
+49-89-41 10 96-50
joerg.hesske@neoware.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Sandra Hofer, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 610 Wörter, 5073 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Neoware Systems GmbH lesen:

Neoware Systems GmbH | 18.09.2006

Neoware und Matrox kooperieren bei Multi-Display-Lösungen

„Die Matrox EpicA Grafikkartenserie erfüllt die Wünsche von Neoware Thin Client Anwendern nach höherer Auflösung, überzeugender Bildqualität und verbessertem Support von analogen und digitalen Multi-Displays“, sagt Martin Niemer, Produktmanag...
Neoware Systems GmbH | 01.06.2006

Neoware Thin Clients unterstützen Kobil mIDentity

Worms/Unterschleißheim, 01. Juni 2006 - Die sichere Benutzeranmeldung mit Kobil mIDentity des IT-Security-Anbieters Kobil Systems aus Worms ist ab sofort für Linux-basierte Thin Clients von Neoware, dem führenden Anbieter von Server-based Computi...
Neoware Systems GmbH | 24.05.2006

Neoware hautnah erleben - besuchen Sie uns auf dem Citrix iForum 2006 in München

Mit dem Erwerb von Thintune im vergangenen Jahr hat Neoware seine weltweit führende Marktposition im Thin Client-Bereich weiter ausgebaut und gleichzeitig die Bereiche Entwicklung und Kundenservice in der DACH-Region deutlich gestärkt. Vom schnelle...