info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Haberland |

Genug Arbeitsspeicher für Alle.

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Rechner für die Zukunft aufrüsten.


Wenn man auf der Suche nach einem neuen Computer ist, sollte man unbedingt auf die Größe des Arbeitsspeichers achten. Natürlich besteht auch die Möglichkeit den alten Rechner aufzurüsten, um einen größeren Arbeitsspeicher zu erhalten. Manchmal ist das sogar die bessere Lösung im Vergleich zu einem Neukauf, da die neuen Fertigrechner in der Regel über eine Onboard-Grafikkarte verfügen. Die Grafikkarte bezieht ihre Leistung über den Arbeitsspeicher, wenn der aber bereits ausgelastet ist und für die Anwendung nicht mehr ausreicht, wird auf die Festplatte zurückgegriffen. Dadurch wird der Rechner mit der Zeit langsamer.

Daten, Betriebssystem und die heiß begehrten Multimediaanwendungen sind ebenfalls gierige kleine Speicherplatzfresser, die nicht genug bekommen können. Tendenz steigend. So gut wie jeder speichert seine Erinnerungsfotos aus dem letzten Sommerurlaub ab, dreht ein paar lustige Szenen und schneidet sich einen eigenen kleinen Film zurecht. Anschließend wird er im Internet verbreitet, damit auch die Freunde sehen, wie spaßig das Ganze war. Am Abend trifft man sich zum gemeinsamen Spiele-Zocken auf einer der vielen Seiten, schlüpft in die Rolle seiner Wunschfigur und verschwindet für Stunden in den Welten des Internetnirvana. Dumm nur, wenn der Rechner täglich langsamer zu werden scheint und einem beim Sieg einen Strich durch die Rechnung macht.

Die Lösung für mehr schnelle Freiheit am Arbeitsplatz und im Internet verspricht ein größerer Arbeitsspeicher. Dabei ist das Aufrüsten des Rechners kinderleicht und kostengünstig. Das Wichtigste ist der Arbeitsspeichertyp des Computers. Die Informationen, die man dazu benötigt findet, man in dem dazugehörigen Handbuch des Rechners. Unterschiede in der Bauart und der Taktfrequenz spielen hierbei eine tragende Rolle, denn der neue Arbeitsspeicher sollte in den Slot des Motherboards passen. Seine Größe hat einen großen Einfluss auf die zukünftige Geschwindigkeit des PC´s.

Falls man sein Handbuch für den Rechner nicht mehr findet, weil es beim letzten Umzug im Papiermüll gelandet ist - kein Problem! Dann schnappt man sich eben das nötige Werkzeug und öffnet den PC selbst. Danach muss man den Arbeitsspeicher sehr vorsichtig entnehmen und kann sich die auf der Rückseite befindliche Typenbezeichnung notieren. Ein wenig Fingerspitzengefühl sollte man für den Vorgang allerdings schon mitbringen, sobald man Gewalt anwenden muss, macht man etwas falsch. Wenn man im Anschluss noch unsicher ist, einfach auf der Homepage des Herstellers nachschauen und fündig werden.

Weitere wertvolle Tipps und Tricks zum Thema Informationen für den Kauf von Arbeitsspeichern und das Aufrüsten des heimischen Computers findet man unterhttp://www.arbeitsspeicherkaufen.de/ (http://www.arbeitsspeicherkaufen.de/)

Firmenkontakt
Haberland
Florian Haberland
Otterbach 16

53902 Bad Münstereifel
Deutschland

E-Mail: florian.haberland@gmx.net
Homepage: http://www.wlan-drucker.eu/
Telefon: 02253932679


Pressekontakt
Haberland
Florian Haberland
Otterbach 16

53902 Bad Münstereifel
Deutschland

E-Mail: florian.haberland@gmx.net
Homepage: http://www.wlan-drucker.eu/
Telefon: 02253932679


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Florian Haberland, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 313 Wörter, 2589 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Haberland lesen:

Haberland | 06.12.2011

WLAN-Drucker optimieren den Arbeitsprozess

Die neue Generation von WLAN-Druckern erleichtert und beschleunigt die Büroarbeit um ein Vielfaches. Dadurch spart man Zeit, Geld und Nerven. Ihr Einsatz lohnt sich für die Arbeiten im Großraumbüro genauso wie auch zur Nutzung im privaten Bere...