info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Trusted Shops GmbH |

Online-Weihnachtsshopping: Achten Sie auf Lieferfristen!

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Viele Verbraucher bevorzugen bei der Suche und dem Kauf von Weihnachtsgeschenken das Internet. Kein Wunder: Überfüllte Geschäfte und lange Schlangen an den Kassen lassen sich so vermeiden. Damit die Geschenke auch rechtzeitig unter dem Weihnachtsbaum...

Köln, 05.12.2011 - Viele Verbraucher bevorzugen bei der Suche und dem Kauf von Weihnachtsgeschenken das Internet. Kein Wunder: Überfüllte Geschäfte und lange Schlangen an den Kassen lassen sich so vermeiden. Damit die Geschenke auch rechtzeitig unter dem Weihnachtsbaum liegen, sollten die Verbraucher sich in jedem Shop genau über die Lieferfristen informieren, denn diese können von Shop zu Shop variieren. Dr. Carsten Föhlisch, Leiter der Rechtsabteilung von Trusted Shops und Experte für Verbraucherrecht, gibt Tipps für das Shoppen im Netz.

Gibt es eine bestimmte Vorgabe bei den Lieferfristen?

Nein. Allerdings muss der Online-Shop auf seiner Website Angaben zu den Lieferzeiten machen. Gibt der Händler keine Lieferzeiten an, kann der Käufer davon ausgehen, dass die bestellte Ware innerhalb von zwei bis fünf Tagen bei ihm eintrifft.

Was ist zu tun, wenn das Paket unterwegs verloren geht?

Der Händler ist nicht verpflichtet, die Ware erneut zu liefern, wenn er die Sendung abgeschickt hat, diese aber auf dem Transportweg verloren geht. Er muss dem Käufer aber den Kaufpreis zurückerstatten, wenn der bereits gezahlt hat. Dies gilt auch für Fälle, in denen etwa der Paketzusteller das Paket vor die Tür des Käufers legt und es von dort gestohlen wird.

Angenommen, die gekaufte Ware gefällt dem Verbraucher nicht. Kann er sie zurückschicken?

Grundsätzlich hat der Online-Shopper ab Lieferung der Ware ein 14-tägiges Widerrufsrecht. In diesem Zeitraum kann der Verbraucher den Kauf etwa mit einer E-Mail widerrufen und die Ware zurücksenden. Übrigens: Ein gesetzliches Widerrufsrecht gibt es nur bei Online-Käufen und Haustürgeschäften. Wenn ein Geschäft in der Innenstadt die Möglichkeit zum Umtausch anbietet, so geschieht das nur aus Kulanz.

Online-Shops liegen mit garantierten Lieferfristen deutlich über den Erwartungen der Käufer

Laut aktueller Umfrage des ECC-Konjunkturindex garantieren mehr als die Hälfte (51,9 Prozent) aller befragten Online-Händler eine rechtzeitige Zustellung der Weihnachtseinkäufe bis Heiligabend, wenn die Bestellung bis drei Tage vor dem Fest oder sogar erst am 23.12. eingeht. Damit liegt der Online-Handel deutlich über den Erwartungen der Online-Shopper. Diese gaben mit überwiegender Mehrheit (knapp 70 Prozent) an, nicht erst kurz vor Weihnachten, sondern meist im Laufe des Dezembers oder bis eine Woche vorher online Geschenke zu ordern. Der ECC-Konjunkturindex wird regelmäßig vom E-Commerce-Center Handel in Zusammenarbeit mit Trusted Shops und Tradoria durchgeführt.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PresseBox.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 356 Wörter, 2613 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Trusted Shops GmbH lesen:

Trusted Shops GmbH | 06.12.2016

Weihnachtsrabatte – so werben Online-Händler richtig

Köln, 06.12.2016 - In der Vorweihnachtszeit gehören Preisnachlässe zu den beliebtesten Verkaufsförderungsmaßnahmen der Online-Händler. Wer seinen Kunden Rabatte gewähren möchte, sollte die Bedingungen dafür im Vorfeld genau festlegen und die...
Trusted Shops GmbH | 02.12.2016
Trusted Shops GmbH | 14.11.2016

Geschenkekauf im Netz: Was tun, wenn die Online-Bestellung mal nicht gefällt?

Köln, 14.11.2016 - Die Weihnachtssaison hat begonnen. In diesem Jahr planen deutsche Verbraucher durchschnittlich 266 Euro für Geschenke auszugeben (Ernst & Young, 2016). Das ein oder andere Angebot lockt dann wieder Verbraucher zum Kauf im Interne...