info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
GT - Online-Magazin für Politische Kultur und Mobilität |

"Gut getan, Frau Merkel": Agron Bajrami kommentiert in GT

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Der junge Staat Kosovo erweist sich mehr und mehr als einer der verlässlichsten Partner für Politik und Wirtschaft auf dem Balkan.


Agron Bajrami, Chefredakteur des Koha Ditore, kommentiert die Balkan-Politik von Bundeskanzlerin Angela Merkel in GT - dem deutschen Online-Magazin für Politische Kultur und Mobilität - http:/www.gt-worldwide.com

Der junge Staat Kosovo erweist sich mehr und mehr als einer der verlässlichsten Partner für Politik und Wirtschaft auf dem Balkan. Agron Bajrami, Chefredakteur des Koha Ditore, kommentiert nun die Balkan-Politik von Bundeskanzlerin Angela Merkel in GT - dem deutschen Online-Magazin für Politische Kultur und Mobilität - http:/www.gt-worldwide.com

"Die deutsche Bundeskanzlerin tut mehr für Europa und für unsere Region in diesen schwierigen Zeiten, als wir von ihr erwarten dürfen. Nun liegt es an den anderen - Europäern, Kosovaren und Serben - ihren Beitrag zu leisten."

Das sagt Agron Bajrami, Chefredakteur des Koha Ditore, der wichtigsten Zeitung der Region.

Der international renommierte Journalist aus Pristina, der Hauptstadt des jüngsten, europäischen Staates, schreibt weiter: "Für viele Kosovaren ist es seit August klar, dass Bundeskanzlerin Merkel unter den einflussreichen EU-Politikern ziemlich alleine war mit eindeutigen Forderungen an Serbien. Merkel reiste im August nach Belgrad und sagte offen und deutlich, dass Serbien nicht näher an die EU heranrücken dürfe, wenn das Land gleichzeitig nicht Abstand von Kosovo nimmt.

Am Freitag wiederholte Merkel diese Botschaft in unzweideutiger Sprache: Serbien könne von der EU nicht als Beitrittskandidat anerkannt werden, solange Belgrad die wichtigsten Kriterien der EU-Erweiterungspolitik nicht erfülle. Dazu zählten gute Nachbarschaft und regionale Zusammenarbeit.

Es braucht keine große Fantasie, um herauszufinden, dass für Merkel Kosovo und Serbien zwei Nachbarstaaten sind.

Nach der jüngsten Botschaft aus Berlin schlägt für Serbien die Stunde der Wahrheit. Die Regierung in Belgrad darf im Norden des Kosovo nicht länger eine Sabotagepolitik gegen die EU und ihre Rechtsstaatsmission Eulex betreiben und gleichzeitig auf eine wohlwollende Aufnahme in die EU hoffen. Wer wie Belgrad die Prinzipien der EU-Integration mit Füßen tritt, darf nicht belohnt werden. Die EU hat viel zu lange zugelassen, dass Belgrad die Stabilität der ganzen Region gefährdet - vor allem durch die Unterstützung radikaler und krimineller Strukturen im Norden des Kosovo."

Mehr in GT - http://www.gt-worldwide.com - dem Online-Magazin des Global Village.

Wer mit klugen Lesern rechnet, steht in GT, einem der besten, journalistischen Magazine in Deutschland.

GT - Das Online-Magazin für Politische Kultur und Mobilität.

Chefredakteur:
Norbert Gisder
15712 Königs Wusterhausen
Deutschland/Germany
Telefon: +49/3375-21 56 62
Telefax: +49/3375-21 56 60
E-Mail: mail@gt-worldwide.com
Internet: http://www.gt-worldwide.com

Firmenkontakt
GT - Online-Magazin für Politische Kultur und Mobilität
Norbert Gisder
Dorfstraße 15

15712 Königs Wusterhausen
Brandenburg

E-Mail: mail@gt-worldwide.com
Homepage: http://www.gt-worldwide.com
Telefon: 033755285127


Pressekontakt
GT - Online-Magazin für Politische Kultur und Mobilität
Norbert Gisder
Dorfstraße 15

15712 Königs Wusterhausen
Brandenburg

E-Mail: mail@gt-worldwide.com
Homepage: http://www.gt-worldwide.com
Telefon: 033755285127


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Norbert Gisder, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 370 Wörter, 3145 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von GT - Online-Magazin für Politische Kultur und Mobilität lesen:

GT - Online-Magazin für Politische Kultur und Mobilität | 08.12.2011

Eurogipfel in Brüssel - Krieg der Bankster gegen die zivilisierte Welt

In seinem Kommentar zum Euro-Gipfel sagt GT-Wirtschaftsautor Peter Haisenko: S&P drohen den Euro-Staaten mit Derating. Kanzlerin Merkel nimmt´s gelassen. Gut so? Ja und nein. Gerade zum Start des morgigen Gipfeltreffens ist es sicher gut, auf die po...
GT - Online-Magazin für Politische Kultur und Mobilität | 24.11.2011

Finanzjongleure, VW-Gesetz und NPD - tarnen, täuschen, wegducken

Der Debatten-Beitrag von Norbert Gisder und Peter Haisenko in GT, dem Online-Magazin für Politische Kultur, stellt Beziehungen her, die durchaus offensichtlich sind. Gerade deshalb werden sie von Akteuren auf internationaler Ebene verschleiert. W...
GT - Online-Magazin für Politische Kultur und Mobilität | 16.11.2011

Deutschland - Dorado der neuen Nazis

GT, das Online-Magazin für Politische Kultur und Mobilität, schreibt über ein neues Buch von Axel Lutze, Ex-Verfassungsschutz-GM (geheimer Mitarbeiter) und bringt ein Interview - http://www.gt-worldwide.com Beate Z., Uwe M. Uwe B., Holger G. - ...